Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Gadgets & Lifestyle

Neues Nexus 7 soll im Juli mit Qualcomm-Prozessor kommen

    Neues Nexus 7 soll im Juli mit Qualcomm-Prozessor kommen

Die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, dass Google bald die zweite Generation des beliebten Nexus-7-Tablets auf den Markt bringen wird. Auch das neue Modell soll wieder von Asus hergestellt werden, allerdings scheint Google dieses Mal nicht auf einen Prozessor von Nvidia zu setzen.

Neues Nexus 7 mit Qualcomm-Prozessor und Full-HD-Display?

Dem Bericht von Reuters zufolge soll das nächste Nexus 7 ab Juli erhältlich sein und diverse Neuerungen mitbringen. So soll es über einen schmaleren Rand („Bezel“) als das aktuelle Modell verfügen, sodass der 7-Zoller unter Umständen noch kompakter gebaut sein könnte. Außerdem heißt es im Bericht, dass das kommende Nexus-Tablet mit höherer Display-Auflösung daherkommen soll. Das zurzeit erhältliche Nexus 7 bietet eine Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln – ob die neue Generation mit Full-HD-Screen (1080p) ausgestattet sein wird, ist nicht bestätigt, aber im Rahmen des Möglichen. Bereits im Januar deutete das Branchenportal Digitimes darauf hin, außerdem gehört es in diesem Jahr offenbar zum guten Ton, Geräte mit dieser hohen Auflösung anzubieten.

Googles aktuelles Nexus 7 kann als Erfolg bezeichnet werden – der nächsten Generation dürfte es ähnlich ergehen.

Außer diesen Änderungen scheint Google sich von Nvidias Tegra-Prozessoren abzuwenden, um in diesem Jahr auf Qualcomm-Chips zu setzen. Als Grund dafür nennt Reuters eine bessere Performance („for power reasons“). Wer ein aktuelles Nexus 7 sein Eigen nennt, das auf Android 4.1.2 und höher läuft, dürfte außerdem über die Rechenleistung des Tegra-3-Quad-Core-SoCs ein wenig enttäuscht sein. Mein Nexus 7 hat zumindest des Öfteren einen „Schluckauf“ und arbeitet nicht so rund, wie es sollte, auch wenn die Probleme mit der aktuellen Version 4.2.2 ein wenig abgemildert wurden. Qualcomms neue Prozessoren der 600er-Reihe sind bereits im HTC One und im Samsung Galaxy S4 verbaut und können bezüglich ihrer Performance mehr als überzeugen – Nvidias Tegra-4-SoCs dürften auch einen ordentlichen Leistungszuwachs im Vergleich zum Tegra 3 verzeichnen, es hat aber den Anschein, als seien sie noch nicht marktreif – bislang wurde noch kein Produkt mit den neuen Prozessoren vorgestellt.

Mit der neuen Nexus-7-Generation dürfte Google sowohl Apples iPad mini als auch Amazons Kindle-HD-Familie Stirn bieten wollen, zumal es heißt, dass sich trotz der bessern Hardware nichts am Preis ändern soll. So dürften wir, falls Reuters richtig liegt, ab Juli ein Nexus 7 mit Qualcomm-CPU und FullHD-Display zum Preis von knapp 200 Euro kaufen können.

Weiterführende Links

Finde einen Job, den du liebst zum Thema Android

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen