Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Neues SEO-Startup bohrt Google Analytics auf

Keyword Hero bringt die organischen Keywords zurück in Google Analytics. (Screenshot: Keyword Hero)

Mit Googles Secure-Search-Updates verschwanden 2011 die organischen Suchbegriffe aus Google Analytics. Für SEOs brach eine wichtige Informationsquelle weg. Das deutsch-amerikanische Startup Keyword-Hero will diese Lücke jetzt schließen.

Die neue Adtech-Software gibt Seitenbetreibern die Möglichkeit zurück, in Google Analytics zu sehen, über welche organischen Suchbegriffe Besucher auf eine Seite gelangt sind. Keyword-Hero nutzt dabei Daten aus Browser-Erweiterungen, der Search-Console und anderen Quellen, um ein Matching von Sitzungen und Keywords zu erzielen.

Hintergrund: Warum hat Google die Analytics-Daten limitiert?

Mit dem Umstieg auf die sichere SSL-Verschlüsselung stellte Google die Übermittlung von Keyword-Daten an Seitenbetreiber ein. Seither war es für sie nicht mehr möglich nachzuvollziehen, über welche konkrete Suchanfrage Besucher auf die Seite gelangten. So war für Shop-Betreiber beispielsweise unklar, ob Kunden über den Markennamen, den Produktnamen, eine grobe Produktbeschreibung oder den Shop-Namen auf die Seite gekommen waren. Diese Daten sind jedoch essenziell für eine erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung.

Die Daten über organische Keywords in Google Analytics wurden zunehmend limitiert und durch die Anmerkung „(not provided)“ ersetzt. Bis zu 98 Prozent des organischen Traffics sind inzwischen davon betroffen.

So sehen die Daten in Google Analytics bisher aus. (Screenshot: Google Analytics)

Google begründete dieses Update mit dem Schutz der Privatsphäre seiner Nutzer. Da Google diese Daten aber weiterhin mit großer Genauigkeit zur Verfügung stellt, wenn man kostenpflichtige Anzeigen auf diese Keywords schaltet, kann dies als Vorwand betrachtet werden, mehr Seitenbetreiber zu Adwords zu bewegen.

Anzeige

Wie funktioniert Keyword-Hero?

Seit Googles Datenlimitierung gab es für SEOs und Seitenbetreiber nur eine Möglichkeit, die Keywords herzuleiten, über die Besucher auf die Seite gelangt sind: die Einstiegsseite bestimmen und herausfinden, für welche Keywords diese Seite bereits gut rankt. Diese Herangehensweise ist allerdings nur eine Schätzung ohne genaue Datengrundlage.

Keyword-Hero verspricht, genau diese in Analytics „(not provided)“-Keywords wieder zu entschlüsseln. Dazu müssen sich Seitenbetreiber lediglich einen Account zulegen, diesen mit Analytics und der Search-Console verbinden und schon sind die organischen Suchanfragen in Analytics wieder einsehbar. Die Software setzt dabei auf Big Data und Machine Learning. Keyword-Hero verspricht eine Genauigkeit der ermittelten Keywords von circa 90 Prozent.

Im Kern tut Keyword-Hero genau das, was SEOs und Seitenbetreiber bisher auch getan haben: Daten auswerten und Informationen ableiten. Allerdings kann die Software dabei auf einen wesentlich größeren Datenpool und einen Deep-Learning-Algorithmus zurückgreifen und somit genauere Ergebnisse liefern. Diese organischen Keyword-Daten werden zwar nicht so exakt sein wie Google Analytics, dürften Seitenbetreibern aber in jedem Fall sehr helfen.

Zum Weiterlesen

Finde einen Job, den du liebst

10 Reaktionen
Armin

Das klingt spannend. Ich denke, ich werde da mal ein wenig Zeit investieren...

Internetagentur OEVERMANN
Internetagentur OEVERMANN

Sehr interessantes Tool . Genau diese Bündelung von Daten aus der Search Console und Google Analytics fehlt leider bei vielen Anbietern - ist aber letztlich wichtig um als Online Marketing Agentur dem Endkunden den Erfolg einer SEO-Kampagne zu vermitteln.

Christian
Christian

hab das nach dem Termfrequenz Podcast ausprobiert (http://www.termfrequenz.de/podcast/or224/) und wollte das antesten. Bis jetzt fallen alle Tests fallen positiv aus… Ich berichte, wenn das mal ein paar Wochen länger gelaufen ist.

Dein Keyword Hero Team

@ Dani und Max, danke für euer Interesse:

Wir verwenden bei weitem nicht nur die Search Console. Selbst wenn man über die SC-API alle Daten abfragt und matcht, bekommt man keine Metriken heraus wir Revenue, Bounce Rate, etc auf Keyword Basis. Und das macht auch den ganzen Unterschied.
Nachdem wir über verschiedene Quellen mögliche Keywords pro URL generiert haben, greifen wir auf die Daten von externen Browserplugins zurück, die noch Zugriff auf die URL haben (in der auch die Keywords sind). Diese "harten" Daten werden dann genutzt, um Algorithmen zu trainieren, die die Attribution vornehmen.

Das Ganze ist ein sehr ausgeklügelter Prozess, der hier stattfindet. Mehr dazu erfahrt ihr hier https://keyword-hero.com/how-its-done und im PDF, das ich auch dort findet.

Danny
Danny

es werden einfach die daten aus der searchconsole ausgelesen
url, tag, keyword, volumen, clicks, ctr
und an die url in analytics per manuellem datenimport über die not provided geschrieben
das skript kann sich jeder fix zusammen coden dafür...

Danny
Danny

*Achtung*
solch ein Datenimport ist nicht rückgängig zu machen :) daher belasst die daten evtl einfach in excel

Max

Sorry, aber da muss ich jetzt mal echt Kritik üben. Ich finde den Artikel schlecht Recherchiert, bis hin zu gefährlich.

1. Die Search Console wird ausgelassen, die Möglichkeit der Interpretation des Referral-String, etc.

2. Was aber wirklich hart ist: Daten & Datenschutz?

"Daten aus Browser-Erweiterungen, der Search-Console und anderen Quelle"
Daten über Browser-Extensions? Datenschutz wird überall ganz groß geschrieben und da ist es schon ok, wenn irgendwelche Menschen getrackt werden... Welcher dieser User von solchen Extensions weiß denn schon, dass er gerade getrackt wird und seine Daten verkauft werden?
--> Wäre für eine Firma in DE wohl unmöglich (bzw. nur über ein, wie vorliegendes Konstrukt, bei welcher die GmbH Inhaber der amerikanischen Firma ist...)

Noch schlimmer:
Zur Nutzung ist natürlich die Verknüpfung von GA und der Search Console nötig, bzw. wird da ganz UX-freundlich auf Single Login gemacht "Melde dich jetzt mit deinem Google-Account an".
Habt ihr euch mal Punkt 1.3-1.5 auf https://keyword-hero.com/terms-conditions durch gelesen?

Würde ich als SEO-Dienstleister niemals nutzen, da ich letztlich ja die Daten meiner Kunden freigebe. --> "Customer permits Keyword Hero to access, copy, retain, and use for analyses of any kind all and any data contained in the Data Sources and to store all and any Results in the Data Target"

--> Keyword-hero nimmt also wohl mehr Daten, als es gibt.

Sorry, aber entweder ist der Artikel einfach redaktionell schlecht oder gekauft. Schade...

Dein Keyword Hero Team

Hey Max,

wir kaufen anonymisierte Log von Browser Extension Konglomeraten ein. Browser Erweiterungen haben weiterhin Zugriff auf die komplette URL des Browsers und wir nutzen nur diese Daten um Algorithmen zu trainieren, die die Attribution vornehmen. Das Ganze ist rechtlich vollkommen einwandfrei auch nach dt. und europäischem Gesetz, da hier niemals Personendaten verarbeitet werden.

Zu deinem zweiten Punkt: Wir arbeiten mit ein paar der größten Konzernen der Welt, darunter viele Banken. Diese haben alle unsere AGBs akzeptiert, die die strengsten in der Industrie sind.
Der Abschnitt, den du zitierst, hat folgenden Hintergrund: Wir müssen die Daten analysieren können, um die Keywords den Sitzungen zuweisen zu können. Da das nicht immer derselbe Prozess ist, sondern die Algorithmen sich verändern, ist diese recht freie notwendig, da wir sonst verklagt werden könnten (was in den USA kein Spaß ist).
Das Data Target ist nur deine neue Keyword Hero Property, in der die Daten gespeichert werden.

Probier es doch einfach mal aus, ich würde mich freuen, wenn wir dir einen kostenlosen Testaccount zur Verfügung stellen dürften.

Lukasz Th
Lukasz Th

Hab das schon vor ein paar Wochen entdeckt, drei Seiten rangehängt und die Ergebnisse sehen valide aus (man muss beachten, dass die Daten drei Täger später reinkommen, das hab ich zuerst nicht verstanden).

Frag mich nur, wie lange das noch gut geht, bevor Google denen den Hahn abdreht??? In jedem fall viel Erfolg!

Twibbi

If you register for Google Webmasters (https://www.google.com/webmasters/) you get all keywords for free anyway.

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Hinweis

Du hast gerade auf einen Provisions-Link geklickt und wirst in Sekunden weitergeleitet.

Bei Bestellung auf der Zielseite erhalten wir eine kleine Provision – dir entstehen keine Mehrkosten.


Weiter zum Angebot