Das könnte dich auch interessieren

Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Marketing

Newsletter selbst gemacht: Tipps und Templates für die Weihnachtspost

    Newsletter selbst gemacht: Tipps und Templates für die Weihnachtspost

Newsletter zu Weihnachten per Mail versenden hat Tradition. Bis Weihnachten sind es zwar noch einige Wochen, aber viel Zeit zum Besorgen von Geschenken und dem Verfassen kreativer Weihnachtsgrüße an Kunden, Kollegen und Geschäftspartner bleibt nicht mehr. Mit ein paar Tipps kann man seinen eigenen Weihnachtsnewsletter entwerfen.

Möchte man einen Newsletter in HTML versenden, sollte man bedenken, dass es sehr viele Mail-Clients gibt, die HTML-Mails teilweise sehr unterschiedlich darstellen. Prinzipiell hat man beim Entwurf eines HTML-Newsletters die Wahl zwischen selber coden und dem Verwenden von Templates.

Für die meisten HTML-Templates muss man ein paar Euro in die Hand nehmen, spart dafür aber bei der Erstellung des Weihnachtsnewsletters Zeit. Screenshot: themeforest

Templates als schnellster Weg zum Weihnachtsnewsletter

Soll es schnell gehen oder bringt man weniger Expertise mit, sollte man sich in jedem Fall für die zweite Variante entscheiden. Eine weitere und noch einfachere Alternative besteht darin, ein Template für ein Textverarbeitungsprogramm oder eine Publishing-Software herunterzuladen und der Mail anzuhängen. Hier einige Tipps zur Gestaltung des eigenen Newsletters zu Weihnachten:

Template herunterladen

Eine Reihe von Anbietern stellen Newsletter-Templates auch kostenlos oder für schmales Geld bereit. Wer auf der Suche nach einem HTML-Template für seinen Weihnachtsnewsletter ist, sollte sich bei Unternehmen wie MailChimp umsehen. Interessenten können aber auch leicht Templates finden, die mit ihrer bevorzugten Textverarbeitung oder Publishing-Software kompatibel sind - zum Beispiel Templates mit Kompatibilität zu Microsoft Software. Templates und Style Guides helfen dabei, den Newsletter in einem durchgängigen Design zu erstellen, und sind auch deshalb eine gute Wahl.

Es muss nicht immer ein HTML-Template sein. Microsoft stellt beispielsweise eine Reihe von kostenlosen Weihnachtstemplates für Outlook oder Word zur Verfügung.

Für Newsletter-Templates, die HTML verwenden, muss man in der Regel ein paar Euro berappen - die wenigsten stehen zum kostenlosen Download bereit. Speziell für Weihnachtsnewsletter finden sich im Netz einige Übersichten und Sammlungen von HTML-Templates.

Der richtige Inhalt

Ein Newsletter zu Weihnachten muss selbst im Business-Umfeld nicht ausschließlich die üblichen Floskeln beinhalten. Zu diesem Anlass darf man ruhig auch kreativer zu Werke gehen. So kann man seine Kunden, Geschäftspartner und sonstige Kontakte beispielsweise auch mit Rezepten für die besinnliche Jahreszeit beglücken. Auch einige informative Zeilen zu Weichnatstraditionen in anderen Teilen der Welt können gut ankommen. Kreativität ist Trumpf - wie beim Verpacken der Weihnachtsgeschenke ;-)

HTML-Templates der meisten Anbieter wie beispielsweise themeforest können vom Anwender angepasst werden.

Fotos für die persönliche Note

Man muss nicht gleich den Geschäftsführer als Weihnachtsmann verkleiden und ein Foto davon im Newsletter integrieren, aber ein Bild aller Mitarbeiter gibt den geschäftlichen Weihnachtsgrüßen gleich eine viel persönlichere Note. Man kann natürlich auch auf Fotos mit typischen Weihnachtsmotiven zurückgreifen. Auf den unterschiedlichen Stock-Phtography-Seiten wird man hier schnell fündig und selbst kostenlose Fotos findet man schnell. So stellt beispielsweise das Smashing Magazine eine erlesene Auswahl von Weihnachtsfotos zur kostenlosen Verwendung bereit.

Min Thu hat für das Smashing Magazine ein Set von 60 Fotos zum Thema Weihnachten zusammengestellt. Die Fotos sind kostenlos und frei verwendbar.

Newsletter mit Grafiken und Clipart aufwerten

Das Auge liest mit und ein Newsletter kann durchaus von lustigen oder schönen animierten Grafiken profitieren. Man sollte derartiges Eyecandy allerdings nur spärlich verwenden, um nicht vom eigentlichen Inhalt des Newsletters abzulenken. Mehr als ein oder zwei Cliparts, Fotos oder andere grafische Akzente pro Seite sollte man vermeiden.

Mit Clipart kann man seinen Weihnachtsnewsletter visuell aufwerten. Im Netz finden sich viele kostenlos herunterladbare Clipart-Sammlungen wie beispielsweise auf happywink.org.

Was haltet ihr von Weihnachts-Newslettern? Bekommt ihr gute oder eher langweilige? Und verschickt ihr sie auch selbst?

Weiterführende Links:

Finde einen Job, den du liebst zum Thema TYPO3

1 Reaktionen
RobertS
RobertS

Hohoho! Weihnachtspost ganz einfach und schnell verschicken mit LianaMailer - einfach mal reinschauen, es lohnt sich ;)
http://www.lianamailer.de/weihnachts-ecard.html

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen