Drücke die Tasten ◄ ► für weitere Artikel  

Nexus 10: Googles 10-Zoll-Tablet mit Android 4.2 zeigt sich

Nur wenige Tage vor dem großen Android-Event am 29. Oktober zeigt sich Googles 10-zolliges Tablet erstmals vor der Kamera. Das Nexus 10, wie es offenbar heißen wird, läuft mit Android 4.2 und verfügt über ein besonders hochauflösendes Display.

Nexus 10: Googles 10-Zoll-Tablet mit Android 4.2 zeigt sich

Google Nexus 10 mit 2.560 x 1.600 Pixel-Display und Dual-Core-Prozessor

Update: Google Nexus 10 ist offiziell – ab 13. November erhältlich

Hier sehen wir das Google Nexus 10 (Bild: Briefmobile)

Das Google-Event am nächsten Montag ist um eine Überraschung ärmer, denn das Blog Briefmobile ist an Bilder und Spezifikationen des gelangt. Demnach wird das 10.1 Zoll große Super AMOLED-Display mit einer Auflösung von 2.560 x 1.600 Pixeln ausgestattet sein und eine Pixeldichte von 298,9ppi an den Tag legen. Als Recheneinheit soll ein 1,7GHz Exynos 5250 Dual-Core-Prozessor (wird auch im im neuen 250$-Chromebook verbaut) von Samsung zum Einsatz kommen, der von einer Mali-T604 GPU unterstützt wird. Außerdem werden im , das von Samsung hergestellt wird, 2GB RAM, 16GB interner Speicher (evtl. optional mehr) sowie eine 5-Megapixel-Kamera mit LED-Blitz verbaut. Wie bei allen Nexus-Geräten wird es keinen micro-SD-Kartenslot zur Erweiterung des internen Speichers geben. Eine Frontkamera, NFC, Bluetooth 4.0 sowie Dual-Lautsprecher auf der Vorderseite, ähnlich wie man sie von den Galaxy Tabs kennt, sind ebenso an Bord.

(Bild: Briefmobile)

Das Nexus-Tablet läuft, wie die Screenshots verraten, auf Jelly Bean. Die neue Version von Googles mobilem OS wird ein paar neue Features wie Mehrbenutzerverwaltung, erweiterte Funktionen in der Benachrichtigungsleiste sowie verbesserte Sicherheitsfunktionen mit sich bringen. Es ist durchaus möglich, dass noch weitere Überraschungen für Android 4.2 parat hat.

Vermeintliche Spezifikationen des Google Nexus 10:

  • 1.7 GHz Dual-Core Cortex-A15 Samsung Exynos 5250
  • Mali-T604 GPU
  • 2GB RAM
  • 16GB interner Speicher (evtl. auch andere Optionen)
  • 10,1-Zoll Super AMOLED Display (2560 x 1600 Pixel; 298,9ppi)
  • 5-Megapixel-Kamera mit LED-Blitz
  • Frontkamera
  • NFC, WiFi, Bluetooth 4.0
  • Dual Speakers auf der Vorderseite

Zu welchem Preis Google dieses Tablet mit seinem hochauflösenden Display anbieten wird, erfahren wir wohl erst in ein par Tagen. Außerdem werden wir mit hoher Wahrscheinlichkeit das bereits mehrfach geleakte Nexus 4 von LG zu sehen bekommen, das allem Anschein nach per Induktion geladen werden kann. Auch ein Nexus 7 mit 32GB Speicher und 3G-Modul wird erwartet. Was haltet ihr von dem Tablet?

Auch ein äußerst kurzes Video vom Nexus 10 ist aufgetaucht: 

Weiterführende Links:

131 Shares bis jetzt – Dankeschön!

Bewerten
VN:F [1.9.22_1171]
16 Antworten
  1. von Sebastian Felix Schwarz via facebook am 26.10.2012 (21:15Uhr)

    4.2 gibt es wirklich? Ich dachte 2.x wäre das Standard OS :)
    Oder diese Seiten-Analyse-Tools funktionieren einfach nicht.

  2. von Volker Knochel via facebook am 26.10.2012 (22:22Uhr)

    Icke nich... Note 2 will come O:-)

  3. von Björn Petersen via facebook am 27.10.2012 (14:39Uhr)

    was für Seiten-Analyse-Tools?

  4. von Michael am 27.10.2012 (15:15Uhr)

    Was ich gar nicht verstehe ist WARUM es KEIN Hersteller schafft ein 10" Android-Tablet mit Full HD, 3G opt. 4G sowie mind. 32GB Space + MicroSD auf den Markt zu werfen? Eventuell noch ohne Plastikummantelung. Ist das denn so schwer? Dann noch einen ordentlichen Prozessor und ich wäre bereit dazu über 800 Euro für so ein Teil zu zahlen. Und ganz ehrlich, da kommt es mir nicht auf ein paar mm dickeres Gehäuse an.

    ASUS hatte ja urspünglich das TF700KL in Aussicht gestellt welches nun doch nicht (trotz Vorstellung auf der IFA) auf den deutschen und österreichischen Markt kommt. Stattdesseen gibt es das gleiche Tablet TF700T aber ohne UMTS. Haben die Hersteller keine Lust anspruchsvolle Kunden zu bedienen?

    Vielleicht kann mir das ja Mal jemand beantworten.

  5. von Zusan am 27.10.2012 (18:29Uhr)

    Ich sehe das ganz genau so, wie Michael. Es ist mir völlig unverständlich was die Hersteller sich da immer für einen Müll zusammenbasteln. Was soll ich bitte mit einem supertollen Nexus 10 ohne mobile Datenverbindung und SD-Kartenslot? Noch dazu wenn es nur 16GB Speicher hat und vermutlich nicht zu einem Schnäppchenpreis verkauft werden wird.
    Ich verstehe das einfach nicht.

  6. von Eusebius am 28.10.2012 (00:13Uhr)

    Super-AMOLED in der Größe und Auflösung ist momentan noch eine Sensation. Fragt sich, ob das der Vorläufer einer neuen Gerätegeneration ist oder nur ein Einzelfall. Dass 3G fehlt, ist sehr schade, aber vielleicht noch zu verschmerzen. Immerhin beherrscht heute jedes popelige Android Gerät Tethering. Dass ein Karten-Slot fehlt, ist hingegen absoluter Bockmist. Eigentlich sollte man jedes Gerät ohne Karten-Slot meiden wie die Pest, um die Hersteller zu bestrafen. Dennoch bleibt das Teil wegen des Displays verlockend.

  7. von Daniel am 28.10.2012 (02:32Uhr)

    Ohne mobile Konnektivität mittels UMTS / LTE braucht kein Mensch ein 10"--Tablet. Das nervt mich auch schn am Nexus 7, dass dort offenbar nicht so weit gedacht wurde, dass die Leute ein kleines Tablet eher mitnehmen als ein 10er. Aber was interessieren schon die Wünsche der Nutzer, wenn man eine möglichst attraktive Kombination von Feature-Liste und Preis präsentieren will?

  8. von Torben Brodt am 28.10.2012 (10:56Uhr)

    Google ist nicht blöd. Wahrscheinlich spiegelt es einfach den Massenmarkt wieder, dass UMTS nicht gefordert wird. Und im Ernst, wer will denn zwei Verträge zahlen?

    Was uns doch eigentlich stört ist die Usability. Entweder wir aktivieren Tethering jedes mal umständlich oder es bleibt dauerhaft an und es saugt damit die Batterie leer.

    Was ist die Lösung für das Usability Problem? Stromsparende NFC Tags :)
    Je nach Entfernung von Handy und Tablet wird Tethering aktiv/inaktiv.

  9. von Herr Andreas am 28.10.2012 (14:25Uhr)

    Die Auflösung ist das, worauf ich am ehesten verzichten kann. Mir wären 1 bis 2 Zoll mehr lieber.
    Aber in allen anderen Punkten bin ich Michaels Meinung.

    Mein Wunschtab:
    - 11-12"
    - 4:3 Seitenverhältnis (schaue keine Filme auf dem Tab und verstehe aber auch davon mal abgesehen nicht, warum alle den 16:9-Mist verkaufen. Geht mir schon seit Jahren im PC-Bereich aufen Sa..)
    - Android direkt von google
    - SD-Karte
    - UMTS...

  10. von Tobi am 29.10.2012 (10:27Uhr)

    Mir fehlt hier ganz klar HDMI. Ich will das Teil an den TV stöpseln.

  11. von Cyril am 29.10.2012 (14:36Uhr)

    Da lese ich, in verschiedenen Artikeln: Google baut nur 16GB und keinen SD-Kartenslot ein, weil sie auf ihre Cloud setzen.
    Von 3G oder 4G steht aber nirgendwo ein Wort. Was um alles in der Welt nützt mir die tollste Cloud, wenn ich sie nicht erreichen kann?
    All die Angaben sind bisher Vermutungen. Hoffe mal, die irren sich.

  12. von Andreas Floemer am 29.10.2012 (14:41Uhr)

    @Cyril: Einen SD-Kartenslot wirst du bei jedem Nexus-Gerät vergeblich suchen. Was 3G/4G angeht, ist noch nichts klar. Ich kann mir allerdings vorstellen, dass Google auch Modelle mit Funkmodul anbieten wird. Das N7 soll ja bspw bald mit 3G erhältlich sein...

  13. von Cyril am 29.10.2012 (16:22Uhr)

    Hallo Andreas,
    gibt es dafür eigentlich einen triftigen Grund?
    Bei vielen Tablets kommt 3G irgendwann raus, wenn das Tablet an sich schon dabei ist zu veralten. Warum? Ein Tablet, gerade eins von Google, will vernetzt sein, immer und überall.
    CD-Karten wiederum stecken nicht nur in Tablets sondern auch in Kameras. Vielleicht will man seine Urlaubsbilder vor Ort gleich anschauen, gerade auf diesem gigantischen Display. Oder mehr Google-freundlich - vielleicht will man sie auch gleich hochladen. Genau dazu würde ich mir einen SD-Kartenslot wünschen.
    Was genau stellt Google sich als Einsatzgebiet für ein Tablet mit derart hoher Auflösung vor?

  14. von Andreas Floemer am 29.10.2012 (16:27Uhr)

    @Cyil: Hier die Erklärung warum Google keine SD-Kartenslots haben will: http://www.androidcentral.com/why-nexus-devices-have-no-sd-card

    Weshalb das N10 so eine Auflösung hat? Warum hat das iPad 3/4 so eine? Komfort, großartiges Leseerlebnis und weil es geht ;-)

  15. von Google Nexus 10 ist offiziell – ab 3.… am 29.10.2012 (17:39Uhr)

    [...] Nexus 10: Googles 10-Zoll-Tablet mit Android 4.2 zeigt sich - t3n-News [...]

  16. von Cyril am 29.10.2012 (17:42Uhr)

    Ja, die Problematik mit den SD-Karten unter Android kenne ich. Als Entwickler finde ich es allerdings ausgesprochen lustig, ein Softwareproblem durch Nichtbenutzen zu lösen ;)
    Mein Beispiel war auch mit Bedacht gewählt: Das ist genau der Fall, der auf allen Geräten mit SD-Slot mE einwandfrei funktioniert. Und den finde ich nach wie vor sehr sinnvoll.
    Was das Display angeht: Man muss das nicht haben, ganz klar. Man muss gar kein Tablet haben. Aber wenn man mal ein Display mit auch nur ähnlicher Auflösung gesehen hat, dann ist man doch einigermaßen beeindruckt. Warum dann noch ein pixeliges Display wollen? Wenn schon teures Spielzeug, dann aber richtig :)

Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Android 4.2
CES 2014: Lenovo N308 kombiniert Android-Tablet und All-in-One mit 19,5-Zoll-Touch-Display
CES 2014: Lenovo N308 kombiniert Android-Tablet und All-in-One mit 19,5-Zoll-Touch-Display

Lenovo präsentierte am gestrigen Sonntag den Lenovo N308, ein Android-Tablet im Desktop-Format. Er bietet Android 4.2 Jelly Bean und ein 19,5 Zoll LED-Display. Die Präsentation erfolgte anlässlich. ... » weiterlesen

Aus Deutschland: Gigaset präsentiert potente Android-Tablets in 8- und 10-Zoll-Größe
Aus Deutschland: Gigaset präsentiert potente Android-Tablets in 8- und 10-Zoll-Größe

Der sonst für Festnetztelefone bekannte deutsche Hersteller Gigaset möchte in Markt für Endanwender-Tablets einsteigen und präsentiert erstmals zwei Geräte in den Größen acht und zehn Zoll mit. ... » weiterlesen

Android 4.2.2 Jelly Bean – das ist neu
Android 4.2.2 Jelly Bean – das ist neu

Google hat am gestrigen Dienstag Android 4.2.2 für einige Nexus-Modelle freigegeben. Das Unternehmen aus Mountain View hat sich bezüglich der Neuerungen noch ein wenig bedeckt gehalten.... » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n-Newsletter
Top-Themen der Woche für Web-Pioniere
Jetzt kostenlos
anmelden
Diesen Hinweis verbergen