Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Nexus 4 Zubehör: von Cases bis Ladestationen

Googles landet langsam aber sicher auch hierzulande in den Händen diverser Käufer. Passendes Zubehör ist weniger rar gesät als das Nexus-Phone selbst – hier eine kleine Übersicht von Cases bis hin zu Ladestationen und Akkupacks.

Nexus 4 Zubehör: von Cases bis Ladestationen

Nexus 4 Zubehör: der originale Bumper

Der original Nexus-4-Bumper ist leider immer wieder ausverkauft (Bild: Google)

Googles offizielles Zubehör für das Nexus 4 ist recht überschaubar. Der Bumper ist sogar das einzige zurzeit im Play Store gelistete Produkt. Das 20 Gramm leichte Utensil, das für 19,99 Euro angeboten wird, ist zurzeit jedoch ausverkauft. Wann es wieder erhätlich sein soll, ist unbekannt.

Nexus 4 Cases und Hüllen von Drittanbietern

Außer dem offiziellen Bumper von bieten bereits diverse Drittanbieter Schutzhüllen für das Nexus 4 an. Sicherlich geht bei der Nutzung eines solchen Utensils das schicke Design des Phones unter. Da LG und Google aber die Rückseite mit Glas versehen haben, sollte man unter Umständen doch eine Hülle in Erwägung ziehen. Hier eine Auswahl:

mumbi TPU Skin Case

Der mumbi TPU Skin Case ist eine Schutzhülle aus Silikon, der Kostenpunkt liegt bei ca. 6 Euro bei Amazon. Im Unterschied zum Bumper wird auch die Rückseite geschützt – das „Disco-Bling“ verschwindet somit. Die Hülle gibt es sowohl in schwarz als auch in transparent weiß und transparent schwarz. Der Hersteller Bingsale bietet ein optisch ähnliches Produkt zum nahezu gleichen Preis an.

Ringke Slim Case

Der Slim Case von Ringke war bereits beim Galaxy Nexus aufgrund seines geringen Volumens beliebt, die Variante für das Nexus 4 wird ähnlich empfehlenswert sein. Leider habe ich für dieses Produkt noch keinen Händler in Deutschland gefunden, über ebay wird es sicherlich zu finden sein. Der Einführungspreis liegt bei knapp 10 US-Dollar. 

mobilitii Neoprene Tasche mit Reißverschluss

Wer sein Nexus 4 zwar schützen, aber sein Spielzeug nicht mit einem Case „verschandeln“ möchte, hat die Möglichkeit sich beispielsweise eine solche Tasche von mobilitii zuzulegen. Sie besteht aus Neopren und soll Staub, Schmutz und andere Umwelteinflüsse vom Smartphone fernhalten. Kostenpunkt: knapp 8 Euro. Nahezu baugleich ist die Hülle von Yuba, diese kostet sogar nur 5 Euro.

fitBag-Taschen

Maßgefertigte Hüllen aus verschiedenen Materialien bietet der Hersteller fitBag an. Die Taschen können aus verschiedenen Materialien wie Stoff, Alcantara, Leder etc. gefertigt werden und kosten ab ca. 20 Euro. Gegen Aufpreis lässt sich bei den Stoff- und Alcantara-Hüllen ein kleines Android-Maskottchen aufnähen.

Nexus 4 Wireless Charging Dock

Schickes Nexus 4 Zubehör, jedoch gibt es zum Ladedock weit und breit keine Informationen (Bild: The Verge)

Am Tag der Vorstellung des Nexus 4 hat The Verge einen umfangreichen Bericht über die neuen Produkte veröffentlicht. Dort wurde darauf hingewiesen, dass das neue Google-Phone sich mittels Qi Wireless-Standard kabellos per Induktion aufladen lässt. Auch eine entsprechende Ladestation wurde präsentiert, die es bislang jedoch nicht auf Google Play geschafft hat. Weder Zeitpunkt der Verfügbarkeit, noch Preis stehen bislang fest.

Alternative kabellose Ladestationen für das Nexus 4

Auch die Wireless Ladestationen von Nokia sind mit dem Nexus 4 kompatibel (Bild: Nokia)

Da Google mit dem Zubehörteil nicht um die Ecke kommt, bietet es sich an, sich auch bei den Mitbewerben umzusehen. So bietet Nokia beispielsweise solche Ladestationen für die aktuelle Lumia-Reihe an, die auf den gleichen Standard setzen und somit kompatibel mit dem Nexus 4 sind. Die Finnen bieten gleich drei verschiedene kabellose Ladelösungen an: das Fatboy Ladekissen, eine Tischladestation sowie eine Art Dock, bei der das Phone angelehnt wird und ein NFC-Modul verbaut ist, mit dem sich diverse Applikationen starten lassen sollen. Diese Funktion bleibt vermutlich den Lumias vorbehalten. Preislich beginnt es bei ca. 60 Euro aufwärts. Wer eine noch günstigere Variante sucht, sollte sich die Lösung von Philips näher ansehen – macht optisch nicht so viel her, funktioniert aber auch.

Externer Akku für das Nexus 4

Nicht nur für das Nexus 4 ist solch ein Akkupack empfehlenswert (Bild: Amazon)

Angesichts dessen, dass sich die Batterie des neuen Nexus-Phones nicht austauschen und nach diversen Informationen die Akkulaufzeit zu wünschen übrig lässt, sollte man in Erwägung ziehen, sich ein Akkupack zuzulegen. Der hier abgebildete verfügt über 8.400mAh und ermöglicht das mehrmalige Laden des Nexus 4. Preis dieses Modells liegt bei ca. 26 Euro.

Weiterführende Links:

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel

Empfohlene Produkte
8 Antworten
  1. von Harald am 06.12.2012 (17:50 Uhr)

    Danke für die Übersicht. Mich würde unheimlich interessieren ob es ein Auto-Ladeteil gibt, damit ich das Nexus 4 dann auch über 12V im Auto laden kann.

    Antworten Teilen
  2. von maurer am 06.12.2012 (20:21 Uhr)

    Würde mich über eine ähnliche Übersicht auch für das Nexus 7 freuen :-)

    Antworten Teilen
  3. von ursaberlin am 06.12.2012 (23:29 Uhr)

    Seit Ihr wirklich sicher, dass das Nokia-Fatboy Kissen mit dem Nexus 4 funktioniert? Im Netz liest man sehr viele Negativ-Erfahrungen, u.a. in den Amazon Bewertungen zum Fatboy.

    Oder kann hier jemand anderes bestätigen, dass das klappt, Fatboy und Nexus 4?

    Antworten Teilen
  4. von Andreas Floemer am 07.12.2012 (08:41 Uhr)

    @ursaberlin: Ich bin mir ganz sicher, dass es funktioniert. Habe das N4 seit gestern und habe es zum Laden auf das Fatboy Kissen gelegt – alles Bestens (volle Aufladung).

    Antworten Teilen
  5. von Matthias am 09.12.2012 (18:40 Uhr)

    Hallo zusammen,

    Mich würde für das Gerät ein Case mit Lederrückseite reizen, gibt es sowas irgendwo?

    Antworten Teilen
  6. von ckler am 02.01.2013 (14:44 Uhr)

    Das Fatboy funktioniert schon, aber längst nicht so gut wie andere. Das habe ich selbst bei meinem Bruder erlebt. In meiner Zubehörliste (http://novellistisch.de/lg-google-nexus-4-zubehoer-kaufen-zubehoerliste) empfehle ich daher nur noch das Gerät von Zens!

    Deshalb: Probieren geht über studieren! Das Zubehör in meiner Liste haben Freunde von mir oder mein Bruder bereits erworben und sind zu 100% zufrieden.

    @Andreas Floemer: In welcher Zeit wird denn dein Gerät geladen?

    Schöne Grüße!

    Christian

    Antworten Teilen
  7. von doubleM am 20.02.2013 (23:34 Uhr)

    Die Amazon Reviews vom Nokia DT-900 + Nexus sind aber eher negativ. Im Netz wird auch von Problemen berichtet. Habt ihr das überhaupt selber getestet?

    Antworten Teilen
  8. von Andreas Floemer am 20.02.2013 (23:50 Uhr)

    @doubleM: Ich hatte die Fatboy-Ladestation zum Testen, in dem der DT-900 steckt. Habe es überwiegend mit dem Lumia 920 benutzt. Das N4 habe ich testweise auch mit der Station geladen, was auch funktioniert hat.
    Ich konnte allerdings auch einen Fehler feststellen: und zwar leuchtete das Display des N4 gelegentlich auf, der Ladevorgang wurde aber nicht abgebrochen. Ähnliche Probleme hatte ich aber auch beim Lumia.

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Google
Android 4.4: Rollout für Nexus 4 beginnt in Deutschland
Android 4.4: Rollout für Nexus 4 beginnt in Deutschland

Erste deutsche Nutzer des Nexus 4 berichten, dass das Update auf Android 4.4 KitKat für sie zur Verfügung steht. Außerdem wird auch die LTE-Version des Nexus 7 mit dem neuen Betriebssystem versorgt. » weiterlesen

Android 4.4.1 erschienen: Google bessert bei der Nexus-5-Kamera nach
Android 4.4.1 erschienen: Google bessert bei der Nexus-5-Kamera nach

Google hat ein Update für Android 4.4 KitKat veröffentlicht, welches die Kamera-Funktionen verbessert. Die Kamera-Anwendung auf dem Nexus 5 soll damit schneller werden, und eine bessere … » weiterlesen

Nexus 5 im Test: Nicht perfekt, aber nah dran
Nexus 5 im Test: Nicht perfekt, aber nah dran

Mit dem Nexus 5 hat Google sein hauseigenes Smartphone-Topmodell neu aufgelegt. Autor Andreas Floemer hat sich einige Zeit mit dem Gerät beschäftigt. Wie sein Fazit ausfällt, erfahrt ihr hier. » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n-Newsletter t3n-Newsletter
Top-Themen der Woche für Web-Pioniere
Jetzt kostenlos
anmelden
Diesen Hinweis verbergen