Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Nicht nur Black Friday: Die umsatzstärksten Shopping-Events der Welt

Black Friday ist das bekannteste Shopping-Event. Singles Day bringt am meisten Umsatz. (Foto: <a href="http://www.shutterstock.com/pic-337424894/stock-photo-modern-shopper-with-black-friday-paperbag-going-in-the-mall.html?src=OFRAjhOhEOxpyciD1fYlUQ-2-9">Shutterstock</a>)

An den großen Shopping-Event-Tagen lässt sich richtig viel Umsatz machen. Und das weltweit. Der Black Friday ist hier führend. Doch es gibt noch eine Reihe anderer lukrativer Events.

Für E-Commerce-Händler sind Events und insbesondere Shopping-Events ein großes Glück. Muttertag und Valentinstag dürften die Vorbilder der großen Shopping-Events wie Black Friday, Cyber Monday oder Singels Day gewesen sein. Denn eines haben alle Events gemeinsam: Sie sorgen für ein sattes Umsatzplus im Handel.

Dabei schlägt China in der Verkaufsschlacht die USA: Binnen einer Stunde hatte Alibaba am Samstag (11. November) einen Umsatz von zehn Milliarden US-Dollar erwirtschaftet. Innerhalb von nur 24 Stunden setzte der Handels-Gigant aus China 25,3 Milliarden Dollar um. Der chinesische Singles Day liegt damit noch vor dem amerikanischen Black Friday auf Rang eins der umsatzstärksten Shopping-Events der Welt. Welches die weiteren Top-Shopping-Events weltweit sind, hat die Shopping-Community Pepper.com eruiert.

  1. Singles Day – China

Nächster Termin: 11. November 2018

Erstmalig am:       11. November 1993

Umsatz in 2017:   38,12 Milliarden Euro

Zum 25. Mal fand der Singles Day am vergangenen Samstag, den 11. November, statt – und stellte pünktlich zum Jubiläum einen neuen Umsatzrekord auf: Innerhalb von 24 Stunden setzte allein der chinesische Marktführer Alibaba.com 25,3 Milliarden Dollar, umgerechnet also 21,72 Milliarden Euro, um. Auf weitere 19,1 Milliarden Euro brachte es der Online-Händler JD.com. Mit einem Gesamtumsatz von 38,12 Milliarden Euro liegt der Singles Day damit auf Platz eins der umsatzstärksten Shopping-Events der Welt.

  1. Anzeige

    Black Friday und Cyber Monday – USA

Nächster Termin: 24. November (Black Friday) beziehungsweise 27. November 2017

Erstmalig am:       24. November 1961 beziehungsweise 1. Dezember 2003

Umsatz in 2016:   37,29 Milliarden Euro

Die USA sind das Mutterland des Konsums und waren viele Jahre fast schon folgerichtig die Heimat des umsatzstärksten Shopping-Events der Welt: Der Black Friday und Cyber Monday spülen hier seit 1961 beziehungsweise 2003 regelmäßig Milliarden in die Kassen der Händler. Auch das Jahr 2016 war hier auf den ersten Blick keine Ausnahme: 37,29 Milliarden Euro gaben amerikanische Konsumenten letztes Jahr, einer Adobe-Studie zufolge, in den vier Tagen vom Black Friday bis zum Cyber Monday aus.

 

  1. Black Friday und Cyber Monday – Großbritannien

Nächster Termin: 24. November (Black Friday) beziehungsweise 27. November 2017

Erstmalig am:       28. November 2003 beziehungsweise 30. November 2009

Umsatz in 2016:   7,33 Milliarden Euro

7,33 Milliarden Euro und damit 12,2 Prozent mehr als noch 2015 gaben britische Verbraucher 2016 in der Zeit vom Black Friday bis zum Cyber Monday aus. Im Ranking der umsatzstärksten Shopping-Events landen die britische Version des Black Friday und Cyber Monday damit auf Rang drei. Ähnlich wie in den USA zieht es britische Verbraucher am Black Friday traditionell in die Einkaufszonen ihrer Stadt während sie am Cyber Monday online auf Schnäppchenjagd gehen.

 

Black Friday ist das bekannteste Shopping-Event weltweit. (Grafik: mydealz.de/Pepper Media Holding)
  1. El Buen Fin – Mexiko

Nächster Termin: 17. bis 20. November 2017

Erstmalig am:       18. bis 21. November 2011

Umsatz in 2016:   4,73 Milliarden Euro (geschätzt)

„El Buen Fin“ („Das gute Ende“) heißt das größte Shopping-Event Mexikos und das viertgrößte der Welt. In einem Punkt unterscheidet es sich von allen anderen Events: Das „El Buen Fin“ wird zentral organisiert – nicht von der Wirtschaft, sondern vom Staat. Um den lokalen Handel anzukurbeln, verlost die Steuerbehörde 150.000 Geldpreise im Gesamtwert von 500 Millionen Pesos (26,05 Millionen Euro). Hoffnungen darf sich jeder machen, der während des „El Buen Fins“ für 13 bis 540 Dollar mit seiner Kreditkarte einkauft. Vergangenes Jahr gaben die 127,5 Millionen Mexikaner so rund 4,73 Milliarden Euro aus. Sehr zum Leidwesen der Verbraucherschützer: Sie kritisieren, dass sich viele Mexikaner in der Hoffnung auf einen Gewinn bei der Lotterie verschulden.

Finde einen Job, den du liebst

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Eine Reaktion
bummelwelt
bummelwelt

Also auf http://www.bummelwelt.de ist das größte "Shopping-Event" immer noch Weihnachten... ;)

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Hinweis

Du hast gerade auf einen Provisions-Link geklickt und wirst in Sekunden weitergeleitet.

Bei Bestellung auf der Zielseite erhalten wir eine kleine Provision – dir entstehen keine Mehrkosten.


Weiter zum Angebot