t3n News Software

Niice: Neue Suchmaschine zur Inspiration von Webdesignern

Niice: Neue Suchmaschine zur Inspiration von Webdesignern

Für herkömmliche Websuchen hat sich langfristig etabliert, aber es gibt auch einige Spezialgebiete, die Google nicht so gut abdeckt. Die Chance für Nischen-Suchmaschinen wie Niice, mit der Webdesigner inspririerende Arbeiten entdecken können.

Niice: Neue Suchmaschine zur Inspiration von Webdesignern

Niice: Inspirationen von Behance und Dribbble

Für Designer sind Plattformen wie Behance und Dribbble gleich mehrfach interessant. Zum einen können sie dort ihre eigenen Werke präsentieren und bewerten lassen. Zum anderen dienen die zahlreichen Werke von anderen Designern auch als eine schöne Inspirationsquelle. Aber auch hier gilt natürlich: Schicke Designarbeiten entdecken sich selten von alleine. Gerade wenn es eine bestimmte Richtung gibt, in die es gehen soll, bietet sich eine Suche danach an.

Nun kann man sicherlich auch die einzelnen Plattformen direkt besuchen und dort über die Sucheingabe nach der Inspiration der gewünschten Richtung suchen, doch mit der Niice geht das jetzt etwas eleganter, denn sie vereint die beiden oben genannten Plattformen auf einer Seite:

The internet is full of inspiration, but since Google doesn't have a ‘Good Taste’ filter, finding it means jumping back and forth between blogs and gallery sites.

Niice is an inspiration search engine, letting you search across multiple hand-picked sources (Dribbble & Behance for now, but we're working to add more).

Mit Niice lassen sich die Design-Plattformen Behance und Dribbble komfortabel durchsuchen.

Niice kennt kaum Grenzen

Wie gut Niice schon jetzt in der Beta-Phase funktioniert, zeigen beispielsweise Suchen nach Facebook, die unter anderem auch das von uns bereits vorgestellte Facebook-Redesign zu Tage fördert, oder nach Apple, mit der sich zahlreiche interessante Konzepte für Gadgets, Mockups oder UI-Design für Apps finden lassen.

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
2 Antworten
  1. von Jürgen am 26.02.2013 (14:30 Uhr)

    Sieht ganz hübsch aus, aber lediglich diese zwei Dienste zu vereinen wird wohl nicht ausreichen, um sich zu etablieren.

    Antworten Teilen
  2. von chillma am 26.02.2013 (22:26 Uhr)

    sehe da jetzt noch nich unbedingt einen mehrwert. da kann ich genauso gut bei dribbble suchen. Wenn die wenigstens automatisch neue ergebnisse laden würde beim scrollen statt per klick

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Google
Oscobo: Neue Google-Alternative sammelt und verkauft eure Daten nicht
Oscobo: Neue Google-Alternative sammelt und verkauft eure Daten nicht

Die Google-Alternative DuckDuckGo bekommt einen Mitbewerber aus Großbritannien. Oscobo, so der Name, versteht sich als anonyme Suchmaschine, die verspricht, Nutzerdaten weder zu sammeln noch zu … » weiterlesen

Diese Suchmaschine zeigt, wie gefährdet das Internet der Dinge wirklich ist
Diese Suchmaschine zeigt, wie gefährdet das Internet der Dinge wirklich ist

Dass die Welt der vernetzten Geräte ihre Tücken hat, zeigt die auf das Internet der Dinge spezialisierte Suchmaschine Shodan. Die macht es Nutzern möglich, mit nur ein paar Klicks auf die Bilder … » weiterlesen

DuckDuckGo: Alternative Suchmaschine wächst weiter – 10 Millionen Anfragen pro Tag
DuckDuckGo: Alternative Suchmaschine wächst weiter – 10 Millionen Anfragen pro Tag

Die alternative Suchmaschine DuckDuckGo erlebt regen Nutzerzuspruch und wächst langsam, aber kontinuierlich. Gegen Ende letzten Jahres verzeichnete die Google-Alternative, mit dem Anspruch auf die … » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?