Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Nikola: Dieser E-Truck mit Wasserstoff-Tank soll über 1.900 Kilometer weit kommen

(Bild: Nikola Motor Company)

Wird Nikola das Tesla der LKWs? Die US-Firma hat ihren E-Truck mit Wasserstoff-Tank offiziell enthüllt. Der Nikola One soll gemeinsam mit dem Schwestermodell Two im Jahr 2020 kommen.

Nikola zeigt grünen E-Truck

Im Mai hatte das US-Unternehmen Nikola Motor Company seinen E-Truck Nikola One angekündigt. Am Donnerstag wurde der erste mit Wasserstoff und Elektromotoren angetriebene Hybrid-Truck der USA in Salt Lake City offiziell vorgestellt. Der riesige Truck soll ohne Tanken oder Nachladen über 1.900 Kilometer weit kommen, wie Nikola in einer Mitteilung angibt. Unter der Haube stecken 1.000 Pferdestärken – und das alles ganz ohne Diesel oder andere fossile Treibstoffe.

Nikola One: E-Truck mit Wasserstoff-Tank wird enthüllt. (Screenshot: Nikola/Youtube/t3n)
Nikola One: E-Truck mit Wasserstoff-Tank wird enthüllt. (Screenshot: Nikola/Youtube/t3n)

Schon seit Monaten nimmt Nikola Vorbestellungen für den One an, bisher sollen damit schon rund drei Milliarden US-Dollar eingenommen worden sein. Dabei steht noch nicht einmal fest, wo der E-Truck gefertigt werden soll. Darüber soll bis Sommer 2017 entschieden worden sein, ab 2020 sollen die ersten Nikola One dann auf die Straße kommen. Zu den ambitionierten Truck-Plänen gehört auch der Aufbau eines großflächigen Netzwerks von Wasserstoff-Tankstellen, mit deren Bau im Januar 2018 begonnen werden soll.

Zusammen mit dem Nikola One wurde bei dem Event auch das Schwestermodell Two angekündigt. Das hat ähnliche Werte wie der One, ist aber etwas kleiner. Vollbeladen sollen One und Two Berge (sechs Prozent Steigung) mit rund 100 Kilometern pro Stunde erklimmen können und damit etwa doppelt so schnell wie vergleichbare Dieselmodelle. Außerdem schaffen die E-Trucks es von null auf 100 Stundenkilometer in 30 Sekunden. Der 320-Kilowattstunden-Akku wird nicht nur vom Wasserstoff-Tank, sondern auch beim Bremsen nachgeladen.

(Bild: Nikola Motor Company)

1 von 10

Anzeige

Nikola-Trucks: Preise noch nicht offiziell

In den Trucks findet sich ähnlich wie bei Teslas Elektroautos ein 21-Zoll-Touchscreen, über den eine Reihe von Funktionen kontrolliert und Routen angezeigt werden können. Darüber hinaus können sich die Käufer in die Fahrerkabine zwei normal große Betten, einen Kühlschrank, eine Toilette sowie einen 40 Zoll großen Fernseher mit Apple TV einbauen lassen. WLAN und mobiles Internet (4G LTE) sind ebenfalls an Bord. Zu den Preisen für die E-Trucks hat sich Nikola Motor Company bisher nicht offiziell geäußert, in verschiedenen Medien war bisher von rund 375.000 US-Dollar die Rede.

Interessant in diesem Zusammenhang: Uber will schon nächstes Jahr selbstfahrende Trucks auf die Straße bringen

via www.engadget.com

Finde einen Job, den du liebst

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Hinweis

Du hast gerade auf einen Provisions-Link geklickt und wirst in Sekunden weitergeleitet.

Bei Bestellung auf der Zielseite erhalten wir eine kleine Provision – dir entstehen keine Mehrkosten.


Weiter zum Angebot