Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Nokia 8: Neues High-End-Smartphone soll gegen die Oberliga antreten

    Nokia 8: Neues High-End-Smartphone soll gegen die Oberliga antreten

Das Foto zeigt das Nokia 6. (Foto: t3n)

Nokia-Hersteller HMD Global hat sein Pulver noch nicht verschossen: Das Nokia 8 soll gegen Ende Juli präsentiert werden und die Speerspitze des 2017er Portfolios darstellen. Folgendes ist schon bekannt.

Nokia 8: High-End-Modell mit Snapdragon 835 und 5,3-Zoll-Display

HMD Global, Lizenznehmer der Marke Nokia und Hersteller der Android-Smartphones Nokia 3, 5 und Nokia 6, wird allem Anschein nach noch in diesem Sommer sein erstes High-End-Smartphone enthüllen, mit dem das Unternehmen Angriff auf die Oberklasse wie Samsungs Galaxy S8, Googles Pixel, Huaweis P10 (Test) und das LG G6  nehmen will. Das Nokia 8, so der durchgesickerte Name – zeitweise war von Nokia 9 die Rede –, soll alles an Bord haben, was ein Top-Smartphone verbaut haben muss. So klingt es zumindest nach dem Bericht von Berufsleaker Evan Blass auf Venture Beat.

Das soll das Nokia 8 in der Farbe „Steel“ sein. (Bild: Evleaks)

Gemäß den Informationen, die zugespielt wurden, wird das Smartphone ein 5,3-Zoll-OLED-Display mit WQHD-Auflösung (2.560 x 1.440 Pixel) besitzen und mit Qualcomms Oberklasse-Chip Snapdragon 835 ausgestattet sein. Der Prozessor soll von einer Adreno 540-GPU und vier oder sechs Gigabyte RAM unterstützt werden. Der interne Speicher wird einer älteren Quelle zufolge 64 beziehungsweise optional 128 Gigabyte groß sein. Ob er sich per Micro-SD-Karte erweitern lässt, ist unklar.

Das ist das Nokia 8. (Bild Venture Beat)

Wie bei älteren Lumia-Geräten Nokias wie dem Lumia 920 soll eine Hauptkamera mit Dual-Carl-Zeiss-Linse und 13-Megapixel-Sensor eingebaut sein – eine Kooperation mit Zeiss wurde bereits publik gemacht. Die Frontkamera soll mit zwölf Megapixeln auflösen. Auf der Vorderseite könnte der Quelle zufolge auch ein Irisscanner verbaut sein, mit dem sich das Smartphone unter anderem entsperren lassen soll. Da sich diese Methode zwar als sicher, in der Praxis aber nicht als schnell erweist, ist zusätzlich ein Fingerabdruckleser integriert – an welcher Stelle er sich befindet, wurde nicht kommuniziert.

Diese Designskizze soll das Nokia 8 zeigen. (Foto: Baidu)

Als Energiespeicher soll Nokia sein Topmodell mit einem 3.800-Milliamperestunden-Akku bestückt haben – üppig für ein 5,3-Zoll-Gerät. Zur schnellen Aufladung wird Quick-Charge 4.0 unterstützt. Ferner soll das Smartphone eine IP68-Zertifizierung besitzen – das bedeutet, es ist wasser- und staubfest. Darüber hinaus setzt Nokia laut der Quelle die hauseigene Ozo-Audiotechnologie ein, mit der unter anderem räumliche Darstellung von Audio-Signalen ermöglicht werden soll.

Software: Mit Android 7.1.1 Nougat

In puncto Software dürften wir beim Launch des neuen Nokia-Smartphones eine aktuelle Android-Version erwarten. Nicht mehr und nicht weniger hat „Vice-President Middle East und North Africa“ von HMD Global, Per Ekman, in einem Interview angekündigt. Nach seinen Ausführungen hätten „Kunden das Recht auf die aktuellste Android-Version“. Laut Venture Beat wird Android 7.1.1 Nougat vorinstalliert sein.

Das Unternehmen arbeitet nach Ekmans Aussagen eng mit Google zusammen – die auf Nokia-Smartphones installierte Android-Version entspricht der „naturbelassenen“ Software, wie Google sie ausliefert. Entsprechend ist der Anpassungsaufwand seitens HMD/Nokia nicht sonderlich groß. Gewissermaßen haben wir es beinahe mit Smartphones der Nexus-Klasse zu tun. Selbst Googles monatliche Sicherheitspatches sollen die Nokia-Geräte erhalten.

Mutmaßlicher Release und Preis des Nokia 8

Nicht nur Blass hat neue Details zum HMD-Global-Topmodell, auch Roland Quandt von Winfuture ist an interessante Informationen zu Preis und Verfügbarkeit gelangt: Seinen Informanten zufolge wird das Nokia 8 ab dem 31. Juli zum Preis von 589 Euro verkauft. Diese Details hat er auf der Website eines skandinavischen Händlers entdecken können, der das Smartphone mit der Modellnummer TA-1004 in den Farben „Blau“, „Steel“, „Gold/Blau“ und „Gold/Kupfer“ gelistet hatte. Angesichts dessen, dass in Skandinavien hohe Mehrwertsteuern anfallen, kann der Preis in Deutschland etwas geringer ausfallen.

Mehr zum Thema Nokia: 

Finde einen Job, den du liebst

Eine Reaktion
Klaus Hamper
Klaus Hamper

IP68 und eine gute Kamera.

Dazu ein sauberes Android.

Könnte interessant werden!

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen