Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Nokia Lumia 620: Windows Phone 8 in bunt und billig

hat haute im Laufe der LeWeb Konferenz in Paris sein Windows-Phone-8-Portfolio um ein drittes Modell erweitert. Das Nokia Lumia 620 ist im unteren Preissegment angesiedelt und soll das Lumia-Angebot abrunden – es wird im kommenden Jahr hierzulande erhältlich sein.

Nokia Lumia 620: Windows Phone 8 in bunt und billig

Nokia Lumia 620: 3,8 Zoll-Display, 1GHz-Dual-Core-Prozessor

Das Nokia Lumia 620 wird ab 2013 in verschiedenen Farben angeboten (Bild: Nokia)

Das Nokia Lumia 620 verfügt über ein 3,8 Zoll großes ClearBlack-Display mit einer Auflösung von 800x480 Pixeln sowie einen Qualcomm Snapdragon-S4-Dual Core-Prozessor mit einer Taktung von 1GHz. An Arbeitsspeicher stehen dem Lumia 620 512MB zur Verfügung, der interne Speicher beträgt 8GB, der sich per microSD-Karte (wie beim Lumia 820) um bis zu 64GB erweitern lässt. Die rückseitige Kamera hat einen 5-Megapixel-Sensor und LED-Blitz, frontseitig ist eine VGA-Kamera für Videotelefonie angebracht. Zur weiteren Ausstattung gehören außerdem NFC, WLAN 802.11 a/b/g/n (2.4Ghz + 5GHz), Bluetooth 3.0, GPS/A-GPS, GLONASS, microUSB-Port sowie eine 3,5mm Audiobuchse und ein 1.300mAh Akku.

Das 127 Gramm schwere Lumia 620 wird ab dem ersten Quartal 2013 in Asien in den Handel kommen, später auch in Europa – der Preis wird ca. 270 Euro betragen. Laut Pressemitteilung soll es in den Farben Lime Green, Orange, Fuchsia, Gelb, Cyan, Weiß und Schwarz angeboten werden, wobei die Farbauswahl je nach Land variieren wird.

Nokia Lumia 620 – Technische Daten
Betriebssystem 8
Display 3.8 Zoll TFT WVGA 800x480 ClearBlack
Akku 1300 mAh
Prozessor 1 GHz Dual Core Snapdragon S4
Hauptkamera 5MP, Autofokus, LED blitz
Speicher 512MB RAM, 8GB Massenspeicher (Unterstützung für Micro SD Speicherkarten bis zu 64GB), 7GB kostenloser Microsoft SkyDrive Speicher

Weiterführende Links:

Newsletter Newsletter

Abonniere unseren Newsletter und erhalte einen exklusiven Artikel aus dem aktuellen t3n Magazin.

Jetzt lesen: t3n Newsletter Nr. 543

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Keine Antwort
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Nokia
Das große Comeback? Ab 2016 könnte es wieder Nokia-Smartphones geben
Das große Comeback? Ab 2016 könnte es wieder Nokia-Smartphones geben

Ab 2016 darf Nokia wieder Smartphones unter eigener Flagge auf den Markt bringen – und plant wohl auch, das zu tun. Der finnische Hersteller wolle wieder ins Segment Mobilgeräte einsteigen, … » weiterlesen

Smartphone wird zum Desktop-PC: So funktioniert Microsofts Continuum
Smartphone wird zum Desktop-PC: So funktioniert Microsofts Continuum

Microsoft zeigt auf der Build-Konferenz, wie ein Smartphone mit Windows 10 einen Desktop-Rechner ersetzen kann. Wir verraten euch, wie die Continuum genannte Funktion arbeitet. » weiterlesen

Dropbox launcht endlich App für Windows Phone
Dropbox launcht endlich App für Windows Phone

Der Speicherdienst ist ab sofort auch auf der Mobile-Plattform von Microsoft verfügbar. Die Windows Phone-App ist Teil einer Partnerschaft, die Dropbox mit dem Softwarekonzern abgeschlossen hat. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n 40 jetzt kostenfrei probelesen! Alle Inhalte des t3n Magazins Diesen Hinweis verbergen