t3n News Hardware

Nokia Lumia 920 und Lumia 820: Was sie kosten, wann sie kommen

Nokia Lumia 920 und Lumia 820: Was sie kosten, wann sie kommen

hat heute sowohl die Preise als auch den Marktstart für seine ersten 8-Smartphones bekannt gegeben. Das Nokia 920 und das Lumia 820 sollen im November in den Handel kommen und bei diversen Netzbetreibern erhältlich sein.

Nokia Lumia 920 und Lumia 820: Was sie kosten, wann sie kommen

Nokia Lumia 920 und Lumia 820 – erste Windows Phone-8-Modelle

Nokia Lumia 920 vs Lumia 820

Beim Nokia Lumia 920 handelt es sich um das neue Flaggschiff der Finnen. Es ist mit einem 4,5 Zoll-„Pure Motion“ HD-Plus-Display ausgestattet und hat einen 1,5GHz-Dual-Core-Snapdragon-S4-Prozessor von Qualcomm mit 1GB RAM und 32GB internem Speicher. Rückseitig findet man eine 8,7-Megapixel-Kamera mit PureView-Technologie. Diese Technologie bringt einen guten Bildstabilisator mit sich, wie engadget bereits unter Beweis stellen konnte, auch die Low-Light-Qualitäten sind mehr als ordentlich. Für Videotelefonie ist eine 1,3 Megapixel-Kamera an der Vorderseite zu finden. Für eine gute Batterielaufzeit hat Nokia dem Lumia 920 einen 2.000mAh Akku integriert. Zudem sind NFC und die Option der kabellosen Ladung per Induktion integriert. Mehr zum neuen Nokia-Flaggschiff haben wir für euch in einem separaten Artikel zusammengefasst. Das Lumia 920 soll sowohl bei Vodafone als auch mit diversen Tarifen bei Mobilcom-Debitel erhältlich sein – der Preis liegt bei 649 Euro (UVP), der Straßenpreis dürfte etwas darunter liegen.

Das Mittelklassemodell Nokia Lumia 820 wird ebenso bei Vodafone, aber auch bei O2 und der Telekom erhältlich sein. Laut Nokia wird dieses das erste Windows Phone 8-Gerät mit LTE bei der Telekom sein. Zu den technischen Daten: 4,3 Zoll Display (800 x 480 Pixel), 8 Megapixel-Kamera, 1,5Ghz-S4-Dual Core-Prozessor von Qualcomm, 1GB RAM und Wireless Charging. Der interne Speicher misst 8GB und kann per microSD-Karte um bis zu 32GB erweitert werden. Das Lumia 820 kommt zum Verkaufsstart in den Farben rot, gelb, weiß und schwarz und lässt sich mithilfe von austauschbaren Covern optisch verändern – der Preis des Gerätes liegt bei 499 Euro (UVP).

Beide Nokia Windows-Phone-8-Smartphones kommen mit dem kostenlosen Musik-Streaming-Dienst „Nokia Mix Radio“. Laut Nokia verfügt dieser Dienst über hundert Mixe aus mehr als 15 Millionen Titeln. Mittels einer Offline-Funktion können bis zu 4 Mixe direkt auf dem Smartphone gespeichert werden.

Die wohl derzeit direkte Konkurrenz zu den Lumias von Nokia sind die Modelle von HTC. Das neue Windows Phone-8-Portfolio der Taiwaner wurde vergangene Woche vorgestellt. Preislich sind die Geräte jeweils um 100 Euro günstiger als die von Nokia: das HTC 8X wird 549 Euro (UVP) kosten, das HTC 8S lediglich 299 (UVP). Beiden fehlt allerdings LTE und Wireless Charging.

Weiterführende Links:

Newsletter

Bleibe immer up-to-date. Sichere dir deinen Wissensvorsprung!

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
2 Antworten
  1. von David am 28.09.2012 (10:11 Uhr)

    Sehr schön, das erste mal das ich das Graue Lumia in Aktion sehe!
    Hat erfreulicherweise kein Glanz Finish :)

    Antworten Teilen
  2. von Andreas Floemer am 07.11.2012 (15:56 Uhr)

    @David: Das graue Modell wird es vorerst nicht in Deutschland bzw. ganz Europa geben. Es scheint wohl nur für die USA vorgesehen zu sein

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

  1. Pingback von am 27.09.2012 (13:38 Uhr)
  2. Pingback von am 27.09.2012 (14:50 Uhr)
Mehr zum Thema Lumia
Weltweite Marktanteile: Android frisst iOS und Windows Phone auf
Weltweite Marktanteile: Android frisst iOS und Windows Phone auf

Nach Angaben von Tim Cook wechseln immer mehr Smartphone-Nutzer von Android zu iOS. Den Zahlen von Kantar Worldpanel zufolge, legte Android allerdings weltweit zu und schnappte sich Marktanteile von … » weiterlesen

Comeback mit Android 7.0 Nougat: Nokia plant zwei neue Top-Smartphones
Comeback mit Android 7.0 Nougat: Nokia plant zwei neue Top-Smartphones

QHD-Screens, Snapdragon-820-Prozessoren und innovative Kameras – so will Nokia zurück ins Smartphone-Geschäft. Dafür planen die Finnen zwei Geräte, die noch 2016, spätestens Anfang 2017, auf … » weiterlesen

Trotz neuer Smartphone-Pläne: Nokia streicht 1.000 Stellen
Trotz neuer Smartphone-Pläne: Nokia streicht 1.000 Stellen

Nokia setzt sein Sparprogramm fort, das in erster Linie Mitarbeiter in Finnland betrifft. Währenddessen investiert der Konzern in neue Geschäftsbereiche. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?