t3n News Software

(N)onliner-Atlas 2011: Jeder fünfte Deutsche ist offline

(N)onliner-Atlas 2011: Jeder fünfte Deutsche ist offline

Der neue (N)onliner-Atlas ist erschienen und zeigt erneut, wie sich die Internetnutzung in Deutschland entwickelt. Zwar bleibe noch jeder fünfte Deutsche offline, insgesamt aber gehen mittlerweile so viele online wie nie zuvor.

(N)onliner-Atlas 2011: Jeder fünfte Deutsche ist offline

Laut dem aktuellen (N)onliner-Atlas sind fast 22 Prozent der Deutschen überzeugte Offline-Anhänger. Damit nutzen etwa 15,5 Millionen Menschen das Internet überhaupt nicht. Andersherum betrachtet sind mittlerweile nahezu drei Viertel der Bundesbürger über 14 Jahren online.

(N)onliner-Atlas: digitaler Graben weiterhin klar erkennbar

Der Studie (N)onliner-Atlas 2011 zufolge schließt sich der digitale Graben aber weiter. Im Vorjahresvergleich stieg der Anteil der Internetnutzer um 2,7 Prozent und damit geringfügiger als von 2009 auf 2010, als der Zuwachs noch 2,9 Prozent betragen hatte. Besonders auffallend sei laut der Initiative D21, dass junge Deutsche bereits kaum noch ohne das Internet auskommen. In der Altersgruppe der 14 bis 29-Jährigen sind über 97 Prozent online. Menschen über 70 hingegen haben den Anschluss zu großen Teilen verloren: lediglich ein Viertel nutzt das Internet.

(N)onliner-Atlas 2011: Die Studie steht zum Herunterladen bereit und beinhaltet viele Grafike zur Entwicklung des Nutzungsverhalten im Internet.

Auch wenn sich im Vergleich zum Vorjahr ein wenig etwas bewegt hat, zeigt der (N)onliner-Atlas 2011, dass der digitale Graben zwischen Alters-, Einkommens- und Geschlechtergruppen immer noch sehr real ist. So sind beispielsweise lediglich knapp über die Hälfte der Haushalte mit einem Nettoeinkommen von unter 1.000 Euro online - Haushalte mit einem Nettoeinkommen von über 3.000 Euro sind mit über 92 Prozent fast vollständig online.

So sieht der (N)onliner-Atlas den typischen Onliner

Der typische Internetnutzer ist laut (N)onliner-Atlas 2011 41,5 Jahre alt, männlich und berufstätig. Dabei lebt er mit zwei bis drei Personen in einem Haushalt und verfügt mit diesem über ein Nettoeinkommen von circa 2.380 Euro. Typische Internetabstinenzler sind hingegen 66,8 Jahre, eher weiblich und nicht berufstätig. Offliner leben häufig in einem Ein- bis Zwei-Personen-Haushalt und verfügen über ein Nettoeinkommen von circa 1.560 Euro. Allerdings holen die Frauen bei der Internetnutzung auf (4,1 Prozent im Vorjahresvergleich), so dass jetzt 68,9 Prozent aller Frauen online sind - bei den Männern sind es 80,7 Prozent.

Deutschland ist international unter den Top 10

Schenkt man den Ergebnissen des (N)onliner-Atlas 2011 Glauben, liegt Deutschland im internationalen Vergleich bei der Internetnutzung mit 80 Prozent (Altersgruppe der 14- bis 74-Jährigen) an siebter Stelle. Die Top-Plätze belegen die Skandinavier. So sind in Island und in Norwegen 93 Prozent dieser Altersgruppe online.

Die Basis für den (N)onliner-Atlas 2011 bilden über 30.000 Interviews, die die Meinungsforscher von TNS Infratest durchgeführt haben. Erstellt wird die Studie seit 2001 von der Initiative D21 - einem Netzwerk aus Wirtschaft und Politik.

Weiterführende Links:

 

 

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Keine Antwort
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema
Jeder fünfte Gründer macht was mit digital? Das ist zu wenig! [Kommentar]
Jeder fünfte Gründer macht was mit digital? Das ist zu wenig! [Kommentar]

Dass die Gründungslust in Deutschland abgenommen hat, ist die eine schlechte Nachricht. Dass aber gerade einmal jeder fünfte Gründer ein digitales Geschäftsmodell betreibt, bietet wirklich Anlass … » weiterlesen

Gruselig: Facebook weiß, wenn du offline einkaufst und sagt es weiter
Gruselig: Facebook weiß, wenn du offline einkaufst und sagt es weiter

Für Marketer ist es das Paradies: Facebook will Werbekunden künftig Feedback geben, ob Nutzer nach einer Kampagne offline einkaufen gehen. Für auf Privatsphäre bedachte Nutzer ist das wohl ein … » weiterlesen

Passwort-Sicherheit: Jeder fünfte Mitarbeiter würde Login-Daten verkaufen
Passwort-Sicherheit: Jeder fünfte Mitarbeiter würde Login-Daten verkaufen

Passwort-Sicherheit war das große Thema einer SailPoint-Umfrage. Viele Erkenntnisse daraus, dürften nicht nur Administratoren aufhorchen lassen. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?