Das könnte dich auch interessieren

Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Hardware

Netflix für Games: Nvidia stellt Android TV-Konsole Shield vor

    Netflix für Games: Nvidia stellt Android TV-Konsole Shield vor
Bei seiner neuen Shield-Konsole setzt Nvidia Android TV ein. (Bild: Nvidia)

Der Konsolenhersteller treibt die Entwicklung seines Streaming-Dienstes Grid voran und bringt dafür das passende Device auf den Markt. Shield soll beim Launch im Mai 50 Android-Games im Portfolio haben.

Neues Mitglied der Shield-Familie

Googles Android TV-Plattform kommt demnächst auch im Gaming-Bereich zum Einsatz. Nvidia hat bei der Games Developer Conference in San Francisco sein neuestes Produkt vorgestellt: die Set-Top-Box Shield. Die Konsole läuft auf Android TV und ist laut dem Hersteller ein umfangreiches Entertainment-Gerät.

Shield ist die Fortsetzung der gleichnamigen Produktlinie, zu der unter anderem eine Handheld-Konsole zählt. Der Fokus liegt zwar auf Games, doch auch die Video-Übertragung in 4K-Qualität und 60 Bildern pro Sekunde verspricht das Unternehmen. Die Shield-Konsole ist mit einem Tegra X1-Prozessor und 3GB RAM ausgestattet und verfügt über 16 GB Speicher.

Bei seiner neuen Shield-Konsole setzt Nvidia Android TV ein. (Bild: Nvidia)
Bei seiner neuen Shield-Konsole setzt Nvidia Android TV ein. (Bild: Nvidia)

Push für Nvidia Grid

Nvidia will die Box im Mai in den Handel bringen. Beim Launch sollen 50 für die Konsole optimierte Android-Games verfügbar sein, darunter auch Doom 3. Der Hersteller bewirbt Shield zwar auch mit Google-Produkten wie YouTube und Google Play, CEO Jen-Hsun Huangs Vision ist es jedoch, ein „Netflix für Games“ zu schaffen.

Mit dem Streaming-Dienst Grid hat Nvidia bereits sein eigenes Gaming-Angebot. Die Plattform soll jetzt für die Einführung der Shield-Konsole weiter entwickelt werden. Mit Grid Plus wird dann die Übertragung von Games in 1080 Pixel-Auflösung möglich sein. Die Nvidia Shield wird mit Controller ausgeliefert und soll 199 US-Dollar kosten.

via nvidianews.nvidia.com

Finde einen Job, den du liebst zum Thema Android

Alle Jobs zum Thema Android
1 Reaktionen
Alternativen und 4k
Alternativen und 4k

4k-fähige Settop-Boxen liegen wohl um 130 Euro. Die Spiele-Nische ist gegenüber allen TV-Zuschauern kleiner.

Eine größere Zielgruppe wären also wohl Youtube/Netflix/...-Konsumenten welche ja auch teilweise 4k kriegen können.

Da besteht also noch Potential. Auch weil alle Geräte (FireTV, Apple3TV,...) ausser Chromecast und dem Fire-Stick(oder wie der heisst) im $99-Preisbereich liegen und nur FullHD können und das oft vielleicht nicht wirklich gut. Komischerweise werden diese Geräte auch nicht jeden Monat billiger im Gegensatz zu vielen ähnlich ausgestatteten Handies. Spiele-Konsolen werden alle 1-2 Jahre überarbeitet und Chips zusammengefasst und die Größe verkleinert und der Preis sinkt dann oft auch.

Bekannte von mir sind mit der echten Leistung des Fire-TV (kann nur FullHD) nicht besonders zufrieden weil es in der Praxis oft genug wohl keine großartigen (720 oder 1080) Auflösungen bietet. Siehe auch Rezensionen bei Amazon.

Bei den Berichten über Spiele-Streaming-Dienste hiess es von den ersten Anbietern oft genug das sie ihre Server direkt bei den Hostern stehen hätten um die Latenz brauchbar niedrig zu halten.

In Südkorea ist Starcraft2 wohl recht beliebt. Hier hingegen vielleicht mehr Egoshooter und Aufbau-Strategie. Wie bei den Mediatheken (Amazon Prime,...) hat man das Problem der Lizensierung und (leider auch noch Staaten-Basierte) Insel-Bildung dabei welcher Game-Streamer welche Games im Angebot hat.

Hier wird ja gerne auf responsive Webdesign hingewiesen. Dazu zählen aber inzwischen auch Apps auf Handies und Tabletts aber auch z.B. Browser und Webseiten auf 24"..60"-4k-Bildschirmen und FullHD und 2.5k.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen