Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Nvidia Tegra 3: Der neue Turbo für Android-Tablets [Video]

Nvidia hat heute mit dem Tegra 3-Chipsatz die nächste Generation seiner mobilen Prozessoren für und präsentiert. Der Nvidia Tegra 3 SoC (System-on-a-Chip), auch bekannt unter dem Codenamen „Kal El“, ist die erste Quad-Core ARM Cortex-A9 Plattform, mit der Smartphones und Tablets von der Performance her mit Notebooks gleichziehen können.

Nvidia Tegra 3: Der neue Turbo für Android-Tablets [Video]

Nvidia Tegra 3 - Viel Performance, weniger Energiehunger

Nvidias Tegra 3 soll bis zu fünf Mal mehr Leistung bieten als sein zweikerniger Vorgänger, der Tegra 2-Chip, welcher in vielen aktuellen Honeycomb-Tablets verbaut wird. Trotz der höheren Leistung des Tegra 3 ist es Nvidia gelungen, den Energiebedarf zu reduzieren. Mit dem neuen Chip soll eine Akkulaufzeit von bis zu 12 Stunden erreicht werden können – bei Wiedergabe von HD-Videos.

Der Energiehunger des Quad-Core-Prozessors wird durch eine intelligente Steuerung der Rechenkerne gesenkt, denn sie lassen sich separat ein- und abschalten. Nvidia nennt die eingesetzte Technologie Variable Symmetric Multiprocessing (vSMP) (PDF). Dabei kommen nicht nur vier Kerne des Quad Core-Prozessors zum Einsatz, sondern auch ein fünfter - der Companion- oder Ninja-Core genannte Prozessor, der für das Betriebssystem nicht sichtbar ist. Dieser fünfte Kern läuft auf einer Taktfrequenz von bis zu 500 MHz und dient für den Standby-Betrieb sowie zur Wiedergabe von Musik und Videos, auch für Videos in HD. Ist der Ninja Core aktiv, werden die vier Hauptkerne deaktiviert. Im regulären Betrieb lassen sich die vier Kerne unabhägig voneinander je nach Bedarf aktivieren. Wird nur ein Kern benötigt, ist dieser mit 1,4 GHz getaktet. Laufen zwei oder vier Kerne, sind diese mit 1,3 GHz aktiv.

Auch in Bezug auf die Grafikleistung wurde eine Steigerung gegenüber dem Tegra 2-Chip erreicht. Im Unterschied zu seinem Vorgänger verspricht Nvidia beim Tegra einen dreifachen Performanceschub, was mithilfe von zwölf Grafikprozessoren namens ULP GeForce (Ultra Low Power GeForce) erreicht werden konnte.

Nvidia Tegra 3 CPU-Architektur inklusive Ninja Core (Screenshot Nvidia)

Nvidia Tegra 3 - Ideal für Gaming und längere Laufzeit?

Auf Tablets wird sich Nvidias neue Entwicklung sicherlich gut machen. In den unten angefügten Demovideos wird sehr deutlich, wie performant der Tegra 3-Chip im Zusammenspiel mit dem ULP GeForce-Prozessor ist. Games wie Shadowgun, Riptide GP, Sprinkle, Big Top THD, Bladeslinger und einige weitere werden exklusiv für Tegra 3 optimiert und sind eine wahre Freude.

Besonders gespannt bin ich auf die optimierte Akkulaufzeit, die bisher sowohl in Tablets und insbesondere bei Smartphones eher mau war. Gerade bei Android-Smartphones ist es immer gut, einen Ersatzakku oder zumindest ein Ladegerät  bei sich zu tragen. Ein erstes Produkt mit Nvidias Tegra 3-Prozessor wurde mit dem Asus Eee Pad Transformer Prime bereits vorgestellt, wann es in den Handel kommt, ist noch ungewiss.

Nvidia Tegra 3 - Ninja Core

Nvidia Tegra 3 - Glowball 2

Nvidia Tegra 3 - Next-Gen-Gaming

Nvidia Tegra 3 Vergleich

 

Weiterführende Links: 

NEU: Lass dir diesen Artikel vorlesen
Ein Service von t3n, in Kooperation mit Narando.
Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
2 Antworten
  1. von neuer Turbo am 09.11.2011 (18:43 Uhr)

    TVs sind vielleicht endlich der neue Hype. Auch weil Festplatten ausverkauft sind und die Chips daher für festplattenfreie Systeme produziert werden müssen.

    D.h. man muss über den HDMI-Out des PADs auch FullHD (und 3D also doppelte Bildfrequenz) flüssig liefern können. Der kleine 7"- oder 10"-Screen ist dann "nur" für unterwegs. Bezahlbares Wireless-HDMI o.ä. an jedem Monitor wäre dann noch nett.
    Oder fürs Apple3TV. Intel hat das TV-Segment ja vielleicht aufgegeben und braucht Windows8 als nächsten Booster.

    Antworten Teilen
  2. von Harry am 11.11.2011 (19:01 Uhr)

    Auch wenn viele sagen, dass man die Power des Tegra 3 nie im Leben braucht, wenn ich mir den Vergleich der Grafik zwischen Tegra 3 und Tegra 2 anschaue, weiß ich, dass ich ein Tablet mit Tegra 3 haben möchte. <3
    Grüße

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Tablets
Umsonst Dokumente bearbeiten: Microsoft präsentiert neue Office-Apps für iPhone und Android
Umsonst Dokumente bearbeiten: Microsoft präsentiert neue Office-Apps für iPhone und Android

Microsoft hat Word, Excel und PowerPoint für das iPhone veröffentlicht und neue Office-Apps für Android-Tablets angekündigt. Die neuen Apps erlauben erstmals auch die Bearbeitung von Dokumenten … » weiterlesen

Verschlüsselter Text- und Voice-Chat: Das kann BitTorrent Bleep
Verschlüsselter Text- und Voice-Chat: Das kann BitTorrent Bleep

BitTorrent Bleep verbindet P2P-Technologie mit Verschlüsselung zu einer sicheren Möglichkeit zur Kommunikation. Der Messenger ermöglicht den Austausch von Text-Nachrichten und lässt euch … » weiterlesen

Update im Material Design: Googles neue Gmail-App unterstützt externe Konten
Update im Material Design: Googles neue Gmail-App unterstützt externe Konten

Nach der Kalender-App hat Google auch eine runderneuerte Gmail-App für Android im Material Design vorgestellt. Neben dem schicken Design bringt die App neue Funktionen mit, es werden nun externe … » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n-Newsletter t3n-Newsletter
Top-Themen der Woche für Web-Pioniere
Jetzt kostenlos
anmelden
Diesen Hinweis verbergen