Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Office Mobile für iPhone: Verfügbar in Deutschland, Österreich und Schweiz

hat Office Mobile für in Deutschland, Österreich und der Schweiz veröffentlicht. Die kostenlose Applikation läuft unter .1, setzt aber ein kostenpflichtiges Abonnement von Office 365 voraus.

Office Mobile für iPhone: Verfügbar in Deutschland, Österreich und Schweiz

Dank Office Mobile können Nutzer ihre Word-, Excel- und PowerPoint-Dateien jetzt auch unterwegs per iPhone bearbeiten. Die entsprechende Applikation ist bereits seit vergangenem Freitag im US-amerikanischen App Store erhältlich, die deutsche Version ließ jedoch bis heute auf sich warten. Sie bedingt das kostenpflichtige Abonnement von Office 365, das rund 100 Euro pro Jahr kostet. Darin enthalten ist dann allerdings auch die Desktop-Version von Microsoft Office.

Office Mobile jederzeit Zugriff auf Word, Excel und PowerPoint

Office Mobile für iPhone bietet jederzeit und überall Zugriff auf alle Dateien, die Bearbeitung ist jedoch nicht im Umfang der Desktop-Versionen möglich. Die Synchronisation läuft über SkyDrive, SharePoint oder E-Mail. Alternativ können Nutzer die Dateien auch im Offline-Modus anschauen. Die anschließende Synchronisierung der Neuerungen erfolgt, sobald das Gerät wieder Internetzugang hat.

Office Mobile für iPhone ist jetzt auch im DACH-Raum verfügbar. (Screenshot: apple.com)
Office Mobile für iPhone ist jetzt auch im DACH-Raum verfügbar. (Screenshot: apple.com)

Überraschenderweise ermöglicht Office Mobile für iPhone den direkten Abschluss eines Abonnements von Office 365. Üblicherweise gehen bei In-App-Verkäufen 30 Prozent des Kaufpreises an Apple. Eine alternative Abmachung ist möglich, aber nicht bekannt. Schon vor Monaten kursierten Gerüchte, Microsoft stünde aus diesem Grund in direkten Verhandlungen mit Apple.

Eine Version fürs iPad ist nicht geplant, betonte Microsoft im Gespräch mit „The Verge“. Wer als Apple-Nutzer seine Word-, Excel- oder PowerPoint-Daten überall und jederzeit bearbeiten möchte, muss hierfür deshalb auch in Zukunft die iPhone-Applikation Office Mobile nutzen

Weiterführende Links

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Eine Antwort
  1. von Peter Haupt am 19.06.2013 (22:26 Uhr)

    Unternehmen in denen viele iPhones im Einsatz sind, sollten die unterschiedlichen Beschaffungswege für Office 365 prüfen. Hier gibt es einen kostenfreien Kalkulator dazu: http://utilitas.net/office_fuers_iphone_kalkulator.html

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema iPhone
iPhone 6, iOS 8, OS X 10.10: Das erwartet uns auf Apples Mega-Konferenz WWDC 2014
iPhone 6, iOS 8, OS X 10.10: Das erwartet uns auf Apples Mega-Konferenz WWDC 2014

Apples Entwickler-Konferenz WWDC beginnt am Montag und die Erwartungen sind groß. Angeblich wird es ein ganzes Feuerwerk an Neuigkeiten geben. Die Gerüchte reichen von der neuen Max-OS-X-Version … » weiterlesen

iPhone 6: Apples neuer Smartphone-Bolide soll am 19. September 2014 in den Handel kommen
iPhone 6: Apples neuer Smartphone-Bolide soll am 19. September 2014 in den Handel kommen

Laut einer chinesischen Analystin soll das iPhone 6 über drei neue Sensoren verfügen. Damit soll das Apple-Smartphone die Luftfeuchtigkeit, den Druck und die Temperatur bestimmen können. » weiterlesen

Termin bestätigt: Apple lädt am 9. September zur Keynote
Termin bestätigt: Apple lädt am 9. September zur Keynote

Apple wird am 9. September an historischer Stelle ein Presse-Event abhalten. Beobachter rechnen nicht nur mit neuen iPhone-Modellen, auch die langerwartete iWatch könnte dort zum ersten Mal … » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n 37 jetzt kostenfrei probelesen! Alle Inhalte des t3n Magazins Diesen Hinweis verbergen