Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Analyse

Online-Shopping: Diese Waren sind in anderen Ländern günstiger als bei uns

    Online-Shopping: Diese Waren sind in anderen Ländern günstiger als bei uns

Online-Shopping: Im internationalen Vergleich ist Deutschland deutlich billiger als die meisten anderen Märkte. (Foto: niroworld - Fotolia.com)

Deutschland ist das Land mit dem zweitgünstigsten Preisniveau beim Online-Shopping. Doch es gibt auch Abteilungen, in denen man den Deutschen tiefer in die Tasche greift als anderswo.

Deutschland ist einer der größten und wachstumsstärksten E-Commerce-Märkte weltweit. Allein für die nächsten zwei Jahre rechnet der Verband der deutschen Internetwirtschaft Eco mit einem Umsatzswachstum von zwölf Prozent pro Jahr: Gaben deutsche Verbraucher 2015 noch 55 Milliarden Euro im Online-Handel aus, sollen es 2019 bereits satte 70 Milliarden Euro sein.

Ein wichtiger Grund sind laut einer Statista-Umfrage die günstigeren Preise im Vergleich zum Einkauf im Geschäft. 59 Prozent der Befragten gaben an, dass sie deswegen online einkaufen. Wie günstig der deutsche Onlinehandel im internationalen Vergleich ist, hat jetzt die Social-Commerce-Gruppe Pepper.com ermittelt.

Dazu wurden 240 Produkte aus 15 Warengruppen ausgewählt und anhand der Amazonpreise miteinander verglichen. Der direkte Vergleich der deutschen Preise mit denen der zehn anderen großen E-Commerce-Nationen der Welt zeigt: So preiswert und erschwinglich wie hierzulande, sind die Preise des Online-Handels selten. Für durchschnittlich genau 59 Euro hätten deutsche Verbraucher eines der 240 Produkte kaufen können. Damit lagen die Preise 16,89 Prozent unter dem internationalen Mittel. Einzig China war bei der Stichprobe mit 51,41 Euro noch ein ganzes Stück günstiger. Andere europäische Staaten wie Italien (63,68 Euro), Großbritannien (64,19 Euro), Spanien (64,53 Euro) und Frankreich (68,28 Euro), aber auch die USA als Mutterland des Online-Handels erwiesen sich als vergleichsweise teuer. Am oberen Ende der Preisskala bewegten sich Indien (83,88 Euro) und Japan (102,80 Euro).

Drogerie- und Sportartikel in Deutschland am günstigsten

Wie günstig deutsche Verbraucher im Internet einkaufen können, zeigt vor allem der Preisvergleich für zwei Warengruppen: Drogerie und Körperpflege sowie Sportartikel. In keinem anderen Land verkaufte Amazon Produkte aus diesen zwei Bereichen zum Zeitpunkt der Stichprobe günstiger als in Deutschland. Bei fünf der 15 Warengruppen erwiesen sich die deutschen Preise hingegen als relativ teuer: Für Computerhardware, Herrenmode, Koffer und Taschen, Modeschmuck, und Videospiele müssen Konsumenten – der Stichprobe zufolge – hierzulande tiefer in die Tasche greifen als in vielen anderen Ländern. Games für den PC, die Playstation und Xbox One verkaufte Amazon in Deutschland im Mittel für 29,69 Euro während Verbraucher in Japan mit 24,12 Euro im Schnitt fünf Euro weniger und in Mexiko sogar nur 11,20 Euro hätten berappen müssen.

Anzeige

Online-Shopping: Große Unterschiede in der Kaufkraft

Der große Run auf Herrenmode dürfte in China indes genauso ausbleiben wie eine allzu große Nachfrage nach Videospielen in Indien. Günstig sind diese Produkte dort nämlich nur im internationalen Vergleich, nicht aber wenn man den Unterschied in der Kaufkraft zugrunde legt. Für Europäer und Nordamerikaner hingegen ist der Einkauf im Internet wegen ihres relativen hohen Bruttoeinkommens vergleichsweise erschwinglich.

Der Boom des deutschen Online-Handels lässt sich so letztlich auf zwei Faktoren zurückführen: auf eine Kombination aus günstigen Preisen und hoher Kaufkraft. Eine konzeptionelle Schwäche hat die Studie aber möglicherweise: Es ist nicht klar, ob die Amazon-Preise als repräsentativ für das gesamte Preisniveau eines nationalen Marktes angesehen werden können.

Die Studie zur Preisgestaltung beim Online-Shopping steht kostenlos als PDF mit einem ausführlichen Statistik-Teil zur Verfügung.

Finde einen Job, den du liebst

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Hinweis

Du hast gerade auf einen Provisions-Link geklickt und wirst in Sekunden weitergeleitet.

Bei Bestellung auf der Zielseite erhalten wir eine kleine Provision – dir entstehen keine Mehrkosten.


Weiter zum Angebot