t3n News E-Commerce

Online-Shops machen Frauen glücklicher als Männer [Studie]

Online-Shops machen Frauen glücklicher als Männer [Studie]

Eine aktuelle kommt zu dem Ergebnis, dass Frauen zufriedener mit Online-Shops sind als Männer. Die Studie untersucht sieben unterschiedliche Faktoren, die den Erfolg eines Webshops beeinflussen - darunter auch das , die Nutzerfreundlichkeit, Bezahloptionen und Versandarten.

Online-Shops machen Frauen glücklicher als Männer [Studie]

Für die Studie „Erfolgsfaktoren im E-Commerce - Deutschlands Top-Online-Shops" wurden vom Forschungs- und Beratungsinstituts E-Commerce-Center Handel (ECC Handel) und Hermes NexTec 10.000 Konsumenten befragt. Zu den Ergebnissen gehört unter anderem die Erkenntnis, dass sich das Einkaufsverhalten von Männern und Frauen auch online unterscheidet und Frauen generell die zufriedeneren Kunden sind. Das bedeutet für Online-Shops, dass sie die Vorlieben und Anforderungen sowohl weiblicher als auch männlicher Kunden berücksichtigen müssen.

Zur Erfolgsbewertung der Online-Shops hat das ECC Handel einen Online-Shop-Index entwickelt. Quelle: ECC Handel.

Sieben Erfolgsfaktoren für Online-Shops

Zu den untersuchten Erfolgsfaktoren für Online-Shops zählen das Design der Website, die Benutzerfreundlichkeit, das Sortiment, das Preisniveau, Bezahlverfahren, Versandoptionen und Lieferung. Frauen sind laut der Studie mit allen Faktoren insgesamt zufriedener als Männer. Auch bei der Kundenbindung, die sich aus der Gesamtzufriedenheit, der Wiederkaufabsicht und der Bereitschaft, den Shop weiter zu empfehlen, ergibt, sprechen Online-Shops Frauen mehr an als Männer.

Geschlechterspezifische Bedeutung einzelner Faktoren

Im Rahmen der Studie sollten die Befragten auch angeben, wie wichtig ihnen einzelne Faktoren sind. Dabei legen Frauen eher Wert auf eine ansprechende Produktpräsentation und ausführliche sowie informative Produktbeschreibungen, während Männer mehr Wert auf eine für mobile Geräte optimierte Version eines Online-Shops sowie dessen Verfügbarkeit legen.

Methodik

Für die Studie wurden die zehn umsatzstärksten Online-Shops in bezug auf die Erfolgsfaktoren untersucht. Die rund 10.000 Befragten gaben dabei ihre Einschätzungen ab und bewerteten die Shops. Zur Erfolgsbewertung der Online-Shops hat das ECC Handel einen Online-Shop-Index entwickelt, der sich aus einem Zufriedenheitsindex (Zufriedenheit mit dem Shop gemessen an der Bewertung relevanter Kriterien) sowie einem Kundenbindungsindex (Kundenbindung und Loyalität) zusammen setzt. Ein PDF der vollständigen Studie „Erfolgsfaktoren im E-Commerce - Deutschlands Top-Online-Shops" ist für 300 Euro erhältlich.

Bildnachweis für Newsübersicht: bunkejer4 / flickr.com, Lizenz: CC-BY

Weiterführende Links:

Newsletter

Bleibe immer up-to-date. Sichere dir deinen Wissensvorsprung!

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
3 Antworten
  1. von glückliche Studien am 30.04.2012 (15:24 Uhr)

    Bei helloingo wurde mal darauf eingegangen: QVC war oder ist im Shopping genau so groß wie Amazon (im Shopping also ohne Cloud, EC2 usw.). Männer kaufen weil sie müssen. Frauen aber auch aus Spaß oder so und der Verkaufsvorgang ist wichtig. Impulskauf und Inszenierung sind im TV sehr wichtig.
    Kommentar von mir: Wenn es ginge würde man im Onlineshop also einen Prosecco an der Eingangstür (auf der Startseite) kriegen... .

    Da man schlechte nicht von guten Programmierern unterscheiden kann, und viele Apps auch ständig appstürzen ohne das sich Verbesserung zeigt, ist es wohl eher Zufall welche Shops gut und welche schlecht sind. Und in Einzelfällen benutzt vielleicht das Management selber den Shop und verbessert. Man erkennt klar Apps die vom Programmierer selber genutzt werde und andere die nur auf Auftrag "als Söldner" entstehen.

    Antworten Teilen
  2. von BastianBalthasarBux am 01.05.2012 (16:25 Uhr)

    Hihi, wer hätte gedacht, dass Frauen gerne shoppen!
    Da braucht's schon a Studie! *rofl*

    Antworten Teilen
  3. von Olaf am 02.05.2012 (09:52 Uhr)

    Überflüssig ohne Ende!

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Studie
Dieses Startup verwandelt euren Instagram-Account in einen Online-Shop
Dieses Startup verwandelt euren Instagram-Account in einen Online-Shop

Mit HeroZebra könnt ihr aus einem Instagram-Account ganz einfach einen Online-Shop machen. Wir verraten euch, wie das funktioniert. » weiterlesen

Bestellverbot im Online-Shop? Geht nicht, urteilt ein Gericht
Bestellverbot im Online-Shop? Geht nicht, urteilt ein Gericht

Ein Online-Händler darf unliebsamen Kunden das Bestellen in seinem Online-Shop nicht verbieten, ein virtuelles Hausrecht existiere nicht. Allerdings kann der Online-Händler Bestellungen ablehnen. » weiterlesen

Von Upselling bis Versandkostengrenze: 5 Tipps für vollere Warenkörbe im Online-Shop
Von Upselling bis Versandkostengrenze: 5 Tipps für vollere Warenkörbe im Online-Shop

Wenn der Kunde nicht nur ein Produkt, sondern gleich mehrere auf einmal kauft, hast du als Shop-Betreiber natürlich mehr davon. Aber wie lassen sich vollere Warenkörbe in der Praxis erreichen?  » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?