Das könnte dich auch interessieren

Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Digitales Leben

Online-Stammtisch Hannover 3.0 am 5. September in der Roneburg

    Online-Stammtisch Hannover 3.0 am 5. September in der Roneburg

Die Online-Szene der Region macht sich startklar für die dritte Auflage des Online-Stammtisches Hannover am 5. September. Das vierteljährliche Branchenevent findet dieses Mal in der bekannten Roneburg statt. 

Die Vorbereitungen für den OSHan 3.0 laufen auf Hochtouren. Schon in ein paar Tagen – am Donnerstag, den 5. September um 18 Uhr – geht der Online-Stammtisch in die dritte Runde. Veranstaltungsort ist dieses Mal die Roneburg. Eingeladen haben die Initiatoren Schlütersche, t3n und Aufgesang, die sich nach der letzten Veranstaltung in der Schalterhalle des Anzeiger-Hochhauses erneut einen großen Erfolg versprechen. Mit dem OSHan 3.0 tritt außerdem F9 in den Kreis der Veranstaltungspartner ein. Die Agentur für digitale Kommunikation und Unternehmensentwicklung unterstützt das Team bei den Social-Media-Aktivitäten.

Keynote zur norddeutschen Web-Szene

Die Keynote hält Alfonso von Wunschheim, Inhaber der IT- und Private-Equity-Beratung FutureVents GmbH in Basel. Schon mit 19 Jahren gründete der IT-Spezialist und Investor seine erste Beratung. Einen Namen machte sich Alfonso von Wunschheim als CEO von e-Sider.com (heute Tradedirect.ch), als Mitglied des Schweizer Country-Managements beim Börsengang von Xing und später als CEO von local.ch, die er in die Top-3 der meistbesuchten Web- und Mobile-Angebote führte. Seine Keynote beim Online-Stammtisch Hannover dreht sich um das norddeutsche Web-Ecosystem.

Kreative Ideen von Startups

Das Programm ist vielfältig, neue Ideen und spannende Einblicke inklusive. Neben der Keynote schon Tradition auf dem OSHan: die Elevator Pitches. Drei lokale Startups stellen sich und ihr Konzept vor.

  • Zum Schutz von Daten und Privatsphäre entwickelt das Hannoveraner Unternehmen Tutao die Webapplikation „Tutanota“. Diese verschlüsselt alle Daten automatisch, so können vertrauliche Dokumente per E-Mail auf einfachste Weise mit beliebigen Personen auf der ganzen Welt sicher ausgetauscht werden.
  • Gastronomen helfen, mehr Gäste zu Zeiten niedriger Auslastung zu gewinnen und so Erträge zu erhöhen – das macht das Lüneburger Startup resmio mit seinem gleichnamigen sozialen Reservierungssystem. 
  • EDYOU macht Schule. Das Startup entwickelt und gestaltet eine Softwarelösung, die den Schulalltag vereinfacht, Unterrichtsmaterialien online zur Verfügung stellt und eine sichere Verbindung zwischen Schülern und Schule schafft.

 Jetzt ein Ticket über Amiando sichern!

Finde einen Job, den du liebst

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen