t3n News Marketing

Online-Werbung: Google beherrscht fast die Hälfte des Marktes

Online-Werbung: Google beherrscht fast die Hälfte des Marktes

ist ein ganz Großer wenn es um geht - das dürfte bekannt sein. Ein aktueller Bericht zum Online-Werbemarkt zeigt jetzt, wie groß Google derzeit wirklich ist. Demnach hat der Konzern einen Martktanteil von 44 Prozent - aber auch ist stark im Kommen.

Online-Werbung: Google beherrscht fast die Hälfte des Marktes
© Jürgen Höbarth

Der Ad Forecast von ZenithOptimedia zur Entwicklung von Online-Werbung zeigt, dass Google mit Ausnahme des Jahres 2009 ein stetiges Wachstum verzeichnet.

Online-Werbung: Google und Facebook überzeugen

Neben Google kann laut dem Bericht zur Online-Werbung von ZenithOptimedia lediglich Facebook eine überzeugende positive Tendenz aufweisen. Das soziale Netzwerk konnte seinen Marktanteil zwischen 2009 (1,4 Prozent) und 2010 (3,1 Prozent) mehr als verdoppeln.

Google hat im Bereich Online-Werbung die Nase ganz weit vorn. Quelle: ZenithOptimedia

Es gibt nicht nur Gewinner im Bereich der Online-Werbung

Weniger rosig entwickelt sich das Geschäft mit Online-Werbung für Unternehmen wie Yahoo, AOL und Microsoft. So fiel der Martkanteil von Yahoo von 9,6 Prozent in 2009 auf 8,3 Prozent in 2010. Microsoft stagnierte in diesen beiden Jahren bei jeweils vier Prozent - 2007 waren es allerdings noch 7,9 Prozent. AOLs Marktanteil fiel von 2,2 Prozent in 2009 auf 1,5 Prozent im vergangenen Jahr.

Weiterführende Links:

 

Newsletter Newsletter

Abonniere unseren Newsletter und erhalte einen exklusiven Artikel aus dem aktuellen t3n Magazin.

Jetzt lesen: t3n Newsletter Nr. 571

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
2 Antworten
  1. von mvollmert am 08.12.2011 (09:33 Uhr)

    Ich find es überraschend, dass das Overall-Spending rückläufig ist.

    Antworten Teilen
  2. von Nils am 08.12.2011 (10:00 Uhr)

    @mvollmert:
    Wieso geht das Overall-Spending zurück? Die Tabelle betrachtet lediglich fünf Ad-Publisher, die restlichen 39% des total spendings fallen auf andere AD-Networks oder Publisher zurück, die eben in der Tabelle keine Beachtung erfahren...

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Google
Die Rache der Mobilfunkanbieter: Mobile Werbung von Google & Co. auf Smartphones soll blockiert werden
Die Rache der Mobilfunkanbieter: Mobile Werbung von Google & Co. auf Smartphones soll blockiert werden

Mehrere Mobilfunkanbieter bereiten sich offenbar gerade auf einen radikalen Schritt vor: Sie wollen mobile Werbung auf Smartphones in ihren Netzen blockieren. Rache oder leere Drohung? » weiterlesen

Nie wieder googeln: Facebook testet Link-Suche
Nie wieder googeln: Facebook testet Link-Suche

Facebook testet derzeit einen „Add A Link“-Button. Das Feature soll Nutzer dazu verleiten, mehr News-Content zu posten und die Allmacht von Google gefährden. » weiterlesen

Neues Anzeigenformat bei Facebook erlaubt Bewerben des gesamten Produktkatalogs
Neues Anzeigenformat bei Facebook erlaubt Bewerben des gesamten Produktkatalogs

Mit einem neuen Anzeigenformat sollen Unternehmen ihren gesamten Produktkatalog dynamisch auf Facebook bewerben können. Wir verraten euch, was dahinter steckt. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?