Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Digitale Gesellschaft

ARD/ZDF-Onlinestudie: So sieht das Surf-Verhalten der Deutschen aus

    ARD/ZDF-Onlinestudie: So sieht das Surf-Verhalten der Deutschen aus
(Foto: LiliGraphie / Shutterstock.com)

Wie nutzen die Deutschen das Internet? Wer nutzt das Internet wie häufig? Diese Fragen klärt die ARD/ZDF-Onlinestudie. Wir zeigen euch die Ergebnisse.

ARD/ZDF-Onlinestudie: 63 Prozent der Deutschen benutzen das Internet täglich

Auszug aus der ARD/ZDF-Onlinestudie 2015: 79,5 Prozent der Deutschen nutzen das Internet. (Screenshot: ARD Media)
Zum Vergößern klicken! Auszug aus der ARD/ZDF-Onlinestudie 2015: 79,5 Prozent der Deutschen nutzen das Internet. (Screenshot: ARD Media)

„Rund 63 Prozent der Deutschen benutzen das Internet täglich!“

Seit 1997 führt die ARD/ZDF-Medienkommission bereits die gleichnamige ARD/ZDF-Onlinestudie durch. Darin wird ermittelt, wie digital die Deutschen sind. Die diesjährige Erhebung zeigt ein durchwachsenes Bild.

Bereits 56,1 Millionen Personen ab 14 Jahren sind im Netz unterwegs. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet das einen Zuwachs von 0,4 Prozent auf 79,5 Prozent. Rund 63 Prozent benutzen das Internet täglich, was einen Zuwachs um 3,5 Millionen auf 44,5 Millionen Nutzer im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ausmacht. Zudem nutzen 55 Prozent das Internet von unterwegs aus. Das entspricht einem Zuwachs um 3,2 Millionen auf 30,7 Millionen Nutzer im Vergleich zum Vorjahr.

Betrachtet man die 80 Prozent Gesamtnutzung wird deutlich, dass die Zuwachsraten nur noch geringfügig ansteigen werden. In Sachen tägliche Nutzung gibt es jedoch noch Luft nach oben. Viele Alltagsaufgaben werden scheinbar immer noch analog durchgeführt – wie beispielsweise Bankgeschäfte oder Shopping. Bezüglich der Nutzung des mobilen Internets, ist Deutschland nach wie vor Entwicklungsland. Gründe dafür sehen Experten vor allem auch darin, dass mobiles Internet in Deutschland vergleichsweise teuer ist.

Deutsche nutzen das Netz intensiver: Konsum von Video- und Audioinhalten steigt

Zum Vergrößern klicken! Onlinetätigkeiten und -anwendungen 2015 nach Geschlecht und Alter. (Screenshot: ARD Media)
Zum Vergrößern klicken! Onlinetätigkeiten und -anwendungen 2015 nach Geschlecht und Alter. (Screenshot: ARD Media)

„53 Prozent der Deutschen schauen Videoinhalte!“

Spannend ist auch, wie sich die Verbreitung von Video- und Audioinhalten entwickelt hat. Die Deutschen nutzen das Internet wesentlich intensiver als noch bis vor ein paar Jahren. 53 Prozent greifen inzwischen mindestens einmal pro Woche auf Bewegtbild- und immerhin 33 Prozent auf Toninhalte zu.

Schaut man sich die Zahlen an, zeigt sich, dass in den jüngeren Zielgruppen seit Jahren eine Sättigung festzustellen ist. Die Zuwachsraten gehen vor allem von den Ü-60-Jährigen aus. Inzwischen ist in etwa die Hälfte der entsprechenden Altersklassen online. Der Altersdurchschnitt der deutschen Internetnutzer ist von 43 Jahren im Jahr 2014 auf 44 Jahre im Jahr 2015 angestiegen. Auch bei der täglichen Internetnutzung gibt es Altersunterschiede. Während bei den 14- bis 49-Jährigen 85 Prozent täglich das Internet nutzen, sind es bei den Ü-60-Jährigen nur 30 Prozent.

Die komplette ARD/ZDF-Onlinestudie lässt sich hier herunterladen.

via www.heute.de

Finde einen Job, den du liebst

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen