t3n News Software

Open-Source-Slack-Alternativen: 10 Team-Messenger, die einen Blick wert sind

Open-Source-Slack-Alternativen: 10 Team-Messenger, die einen Blick wert sind

Du suchst eine Hipchat- oder Slack-Alternative, die auch noch ist? Wir haben ein paar quelloffene Team-Messenger für dich, die einen Blick wert sind.

Open-Source-Slack-Alternativen: 10 Team-Messenger, die einen Blick wert sind

(Bild: Shutterstock)

Du suchst eine Open-Source-Alternative zu Slack? Hier sind 10!

Bei der Arbeit im Team empfiehlt sich ein , mit dem man sowohl eins zu eins als auch in Gruppen oder Channels kommunizieren kann – und am besten funktioniert der Chat auch für Videokonferenzen, ist offen für Integrationen, Dateiuploads und bietet andere Features.

Neben den zahlreichen SaaS-Lösungen wie Slack oder Hipchat gibt es auch diverse Open-Source-Messenger und Multiprotokoll-IM-Clients, die für die Team-Kommunikation geeignet sind. Zehn davon stellen wir euch hier vor:

Mattermost

Mattermost hat erst im Oktober 2015 seine Version 1.0 gelauncht. Neben umfangreichen Archivierungs- und Suchfunktionen verfügt das Tool noch über Features wie Auto-Highlighting in gesendeten Nachrichten und Comment-Threads. Außerdem unterstützt Mattermost Markdown und Hashtags, um Beiträge schneller wieder zu finden, was derzeit nicht mal Slack kann. Dort werden Hashtags nur als Channel-Markierung genutzt.

Ihr könnt Nachrichten wie bei entweder in öffentlichen oder privaten Kanälen veröffentlichen oder Team-Mitglieder direkt anschreiben. Auch das Teilen von Dateien funktioniert wie beim kommerziellen Vorbild in der Cloud.

Mattermost ist eine quelloffene Slack-Alternative zum Selbtshosten. (Screenshot: mattermost.org)
Mattermost ist eine quelloffene Slack-Alternative zum Selbtshosten. (Screenshot: mattermost.org)

Mattermost will es Teams möglichst einfach machen, von Slack auf die Open-Source-Lösung umzusteigen. So könnt ihr beispielsweise euer bestehendes Slack-Theme einfach importieren. Außerdem könnt ihr auch Slack-Accounts und archivierte Channels importieren.

Zur Verwaltung eures Mattermost-Teams steht euch eine webbasierte Systemkonsole zur Verfügung. Obendrein gibt es für Administratoren aber auch ein Kommandozeilenwerkzeug. Die Team-Messaging-Lösung steht unter der freien MIT-Lizenz. Eine Installationsanleitung findet ihr hier.

Zulip

zulip slack alternative
Slack-Alternative: Das Open-Source-Tool Zulip wurde von Dropbos unter der unter der Apache-2-Lizenz freigegeben (Screenshot: Zulip)

Die Gruppen-Chat-Anwendung Zulip, die Dropbox im September unter der Apache-2-Lizenz freigegeben hat, bietet die Möglichkeit, Nachrichten in einer Thread-Ansicht darzustellen, Gruppendiskussionen, Unterstützung von Bildern und Videos, Suche über die gesamte Chat-Chronik, Desktop-Benachrichtigungen, Datei-Uploads per Drag & Drop, Emojis und eine Vielzahl an Bots.

Eine vollständige Liste der Funktionen findest du hier. Eine Installationsanleitung gibt es auf zulip.org.

Friends

Friends slack alternative open source
(Screenshot: Friends)

Das besondere an Friends ist die Verwendung der Peer-to-Peer-Technologie. Die Nachrichten-Authentifizierung stützt sich dabei derzeit auf den in der GitHub-Config eingetragenen SSH-Key, kann aber in eine dezentrale Alternative wie Blockchain-Auth geändert werden. Eine Installationsanleitung findet ihr hier.

Let‘s Chat

Let's Chat ist eine quelloffene Alternative zum Team-Messenger Slack. (Screenshot: Let's Chat)
Let's Chat ist eine quelloffene Alternative zum Team-Messenger Slack. (Screenshot: Let's Chat)

Let‘s Chat ist eine quelloffene Team-Messaging-App zum Selbsthosten. Die Web-App setzt auf NodeJS und MongoDB und steht unter der freien MIT-Lizenz. Die App unterstützt XMPP-Gruppenchats, die Erwähnung von Team-Kollegen per @-Mention – und auch Bilder lassen sich wie bei Slack direkt im Chat einblenden. Darüber hinaus gibt es auch die Möglichkeit, Dateien mit Team-Mitgliedern zu teilen.

Ihr könnt Let‘s Chat direkt von GitHub runterladen und auf eurem Server installieren. Zum einfachen Deployment könnt ihr aber auch Docker oder Vagrant einsetzen. Auch das One-Click-Deployment bei dem Platform-as-a-Service-Anbieter Heroku ist möglich, dann entfallen aber natürlich die Vorteile des Selbsthostens.

Rocket.Chat

mockup rocket
(Screenshot: Rocket.Chat)

RocketChat bietet Videochats, Desktop-Benachrichtigungen, Datei-Uploads, eine Suche für archivierte Nachrichten, Helpdesk-Chats und vieles mehr. Eine Live-Demo findest du hier. Die Installationsanleitung und umfangreiche Funktionsliste findest du auf Github.

OneTeam

Der Instant-Chat-Client OneTeam ist kostenlos für Windows, OS X, Linux und als Extension für Firefox erhältlich. OneTeam bietet eine kostenlose Archivierung der Gespräche. Der Messenger speichert automatisch alle Gespräche auf einem Server oder auf dem lokalen Gerät (im Fall der iPhone-Lösung). OneTeam ermöglicht es, „Konferenzräume“ zu eröffnen, in denen sich mehrere Benutzer in Echtzeit unterhalten können. Dabei gibt es keine Größenbeschränkungen.

Die Instant-Messaging-Gespräche sind geschützt durch StartTLS oder SSL und Geschäftskunden können sich über ein Virtual-Private-Network (VPN) verbinden.

Jitsi

Der Messenger Jitsi hat umfangreiche Funktionen, die die Zusammenarbeit im Team unterstützen. So bietet er neben dem klassischen Eins-zu-Eins-Chat die Möglichkeit, offene und geschlossene Räume für Gruppenchats anzulegen. Sprach- und Videotelefonie sind möglich (auch mit mehreren Teilnehmern), darüber hinaus bietet Jitsi Desktop-Streaming und diverse andere Spielereien.

Jitsi wurde in Java geschrieben und unterstützt einige der beliebtesten Instant-Messaging- und Telefonie-Protokolle wie SIP, Jabber/XMPP (und damit Facebook und Google Talk ), AIM, ICQ, MSN und Yahoo! Messenger.

Adium

Der Multi-Protokoll-Client Adium läuft auf Mac OS X und unterstützt zum Beispiel AIM, MSN, Jabber/XMPP und Yahoo. Eine vollständige Liste findet ihr hier. Adium bietet einen Gruppenchat, „Tabbed Chatting“, bei dem man mit einem offenen Fenster durch Benutzung von Reitern mit mehreren Benutzern chatten kann, OTR-Verschlüsselung, Dateiübertragung und diverse Anpassungsmöglichkeiten in der Optik.

Spark

Spark ist speziell als Business-Chat ausgelegt. Er unterstützt Gruppenchats, Telefonate und wirbt mit hoher Sicherheit. Er bietet ebenfalls „Tabbed Chatting“ und hat eine integrierte Rechtschreibprüfung. Wenn euch die kostenlosen Features nicht ausreichen, könnt ihr auf kostenpflichtige Erweiterungen von Jive zurückgreifen.

Pidgin

Mit Pidgin kann man sich gleichzeitig bei verschiedenen Instant-Messaging-Diensten mit seinem jeweiligen Account anmelden. Das Programm unterstützt dabei übliche Features wie Dateitransfer und Abwesenheitsnachrichten. Darüber hinaus gibt es derzeit mehr als 200 Plugins für Pidgin (Eine vollständige Liste findest du hier).pidgin_01

Pidgin gibt es für Windows und Linux. Für Nutzer von Mac OS X stellt Adium eine Alternative mit ähnlichem Funktionsumfang dar. Folgende Messaging-Clients sind mit Pidgin kompatibel: AIM, ICQ, Google Talk, Jabber/XMPP, MSN Messenger, Yahoo!, Bonjour, Gadu-Gadu, IRC, Novell GroupWise Messenger, Lotus Sametime, SILC, SIMPLE, MXit, and Zephyr.

Nichts für euch dabei? Weitere Chat-Clients findet ihr zum Beispiel hier und hier.

Die obige Liste ist bei weitem nicht erschöpft. Kennt ihr andere quelloffene Slack-Alternativen und Team-Messenger, die es nicht in die Liste nicht geschafft haben? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Dieser Artikel vom 5. Januar 2015 wurde am 12. Dezember 2015 überarbeitet.

Newsletter

Bleibe immer up-to-date. Sichere dir deinen Wissensvorsprung!

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
3 Antworten
  1. von Marco.Willi am 06.01.2015 (14:19 Uhr)

    OpenTeam schon mal jemand im Einsatz gehabt?
    Es schaut interessant aus, aber riecht etwas nach "gratis" Software die "anderweitig" sich finanziert...

    Antworten Teilen
  2. von Benita Rowe am 16.12.2015 (10:54 Uhr)

    Bin ein riesen Fan von OS aber das hier:

    Neben umfangreichen Archivierungs- und Suchfunktionen verfügt das Tool noch über Features wie Auto-Highlighting in gesendeten Nachrichten und Comment-Threads. Außerdem unterstützt Mattermost Markdown und Hashtags, um Beiträge schneller wieder zu finden, was derzeit nicht mal Slack kann. Dort werden Hashtags nur als Channel-Markierung genutzt.

    -ist nicht ganz Korrekt. Kann man mit Strg + F in Slack lösen. :-) Mehr hier: http://www.howtogeek.com/226239/how-to-search-for-and-find-anything-in-slack/

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Messenger
„Sign in with Slack“: Team-Messenger will jetzt als Social-Login dienen
„Sign in with Slack“: Team-Messenger will jetzt als Social-Login dienen

Der Team-Messenger Slack hat ein neues Feature vorgestellt. Ähnlich wie bei Facebook Login im Privatbereich sollen mit „Sign in with Slack“ Login-Vorgänge bei verschiedenen Business-Apps der … » weiterlesen

Franz: Messenger vereint WhatsApp, Facebook, Skype, Slack und Co. in einem Tool [Update]
Franz: Messenger vereint WhatsApp, Facebook, Skype, Slack und Co. in einem Tool [Update]

Franz ist eine Messenger-App, die verschiedene Chat-Dienste wie WhatsApp, Slack, Hangouts, Skype und weitere unter einem Dach vereint. Die Anwendung will somit als Kommunikationszentrale fungieren … » weiterlesen

Die alberne Seite von Slack: 8 verrückte Apps für den Team-Messenger
Die alberne Seite von Slack: 8 verrückte Apps für den Team-Messenger

Der beliebte Team-Messenger Slack lässt sich um unzählige Apps erweitern. Die meisten dienen dazu, eure Arbeitsabläufe zu verbessern. Allerdings gibt es auch eine ganze Reihe von Apps, die euch … » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?