Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Software & Infrastruktur

Open-Source-Messenger: Signal 2.0 will sichere WhatsApp-Alternative werden

    Open-Source-Messenger: Signal 2.0 will sichere WhatsApp-Alternative werden

Signal 2.0. (Foto: Open WhisperSystem)

Open WhisperSystems hat die zweite Version ihres Open-Source-Messengers Signal veröffentlicht. Sie unterstützt neben Telefonaten dank dem TextSecure-Protokoll jetzt auch verschlüsselte Textnachrichten.

Signal 2.0: Quelloffener Messenger unterstützt jetzt das TextSecure-Protokoll

Signal 2.0 bringt das TextSecure-Protokoll auf das iPhone. (Foto: Open WhisperSystems)
Signal 2.0 bringt das TextSecure-Protokoll auf das iPhone. (Foto: Open WhisperSystems)

Open WhisperSystems hat sich der sicheren Kommunikation verschrieben. Von ihnen stammt das quelloffene TextSecure-Protokoll, mit dem sich Textnachrichten per Ende-zu-Ende-Verschlüsselung gegen den Zugriff von Fremden schützen lassen. Das Protokoll wird seit November 2014 auch in WhatsApp eingesetzt, allerdings lässt sich die Sicherheit aufgrund der proprietären Natur des Dienstes nicht überprüfen. Open WhisperSystems selbst bietet mit der TextSecure-App für Android seit geraumer Zeit einen eigenen Messenger auf Basis der Technik an, der quelloffen ist. Mit der Veröffentlichung von Signal 2.0 sollen jetzt auch iOS-Nutzer in den Genuss verschlüsselter Nachrichten kommen.

Nutzer der neuen Signal-Version sollen ohne Probleme Nachrichten an Nutzer der TextSecure-App für Android schicken können. Wie schon in der Vorgängerversion sind außerdem verschlüsselte Telefonate möglich. Das Gegenüber benötigt dazu nach wie vor Signal auf iOS oder die Android-App RedPhone. Die etwas verwirrende Anzahl an verschiedenen Apps für die unterschiedlichen Plattformen soll mittelfristig aufgelöst werden: Open WhisperSystems plant auch eine Android-Version der Signal-App. Bis dahin müssen Nutzer des Google-Betriebssystems allerdings mit zwei Apps Vorlieb nehmen.

Signal - Private Messenger
Preis: Kostenlos
Signal – Sicherer Messenger
Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche

Signal 2.0: Quellcode findet sich auf GitHub

Der offenen Philosphie des Projekts folgend, findet sich der Quellcode der Signal-2.0-App auf GitHub. Im Gegensatz zu Android ist es für Apple-Nutzer allerdings ungleich schwieriger, die App daraus selbst zu kompilieren und auf dem iPhone zu installieren. Hier bleibt den meistern Nutzern nichts anderes übrig, als darauf zu vertrauen, das Open WhisperSystems keine Veränderungen an der Version, die sich im App-Store findet, vorgenommen hat.

Mit Signal 2.0 macht Open WhisperSystems ihr Versprechen zumindest teilweise wahr, eine einheitliche App zur sicheren Kommunikation anzubieten. Jetzt fehlt allerdings nach wie vor die Signal-App für Android, dürften doch gerade technisch weniger versierte Nutzer etwas überfordert von den unter verschiedenen Namen angebotenen Apps sein. Open WhisperSystems arbeitet derzeit auch an einer Chrome-Erweiterung auf Basis des TextSecure-Protokolls. Mit ihr könntet ihr auch über euren Browser verschlüsselte Textnachrichten verschicken. Allerdings befindet sich das Projekt derzeit noch in einer sehr frühen Entwicklungsphase.

Wer sich über weitere Messenger informieren möchte, sollte einen Blick auf unseren Artikel „WhatsApp-Alternativen – Ein Blick über den Tellerrand“ werfen.

Finde einen Job, den du liebst zum Thema Open Source, Messenger

2 Reaktionen
visitx
visitx

Das ist ja mal eine gute Nachricht.

Antworten
irgendein Spinner
irgendein Spinner

Wenn das auch für andere Betriebssysteme kommt ja.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen