Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Entwicklung & Design

Flat Design: So könnte OS X Mavericks aussehen

    Flat Design: So könnte OS X Mavericks aussehen

Der Designer Stu Crew hat ein interessantes Designkonzept zu OS X Mavericks vorgelegt. Dabei folgt er dem Flat-Design-Trend, der sich schon in Apples iOS 7 manifestiert hat.

Am Desktop ändert Crew auf den ersten Blick nicht viel. Vom fehlenden Dock abgesehen ist alles an seinem Platz – nur die Fenster sind eben flacher, so wie man es von iOS 7 schon kennt. Die Icons haben keine Ränder mehr und als Schriftart setzt der Designer auf Helvetica Neue. Die Buttons zum Schließen, Minimieren und Maximieren werden bei Crew zu einfachen Kreisen ohne Füllung.

OS X Mavericks: Konzept übernimmt iOS-7-Designsprache

OS X Mavericks: So könnte es im Flat Design aussehen. (Bild: Stu Crew / 9to5mac)
OS X Mavericks: So könnte es im Flat Design aussehen. (Screenshot: Stu Crew / 9to5mac)

Crew hat die Kontakte-App aus iOS 7 als Vorlage genutzt und sie für sein Mavericks-Konzept an den Desktop angepasst, indem er eine Sidebar eingefügt und die Buttons zum Erstellen, Teilen und zum Löschen nach unten verschoben hat.

Auch den OS-X-Taschenrechner hat sich Crew vorgenommen, auch hier ist er sehr nah an der iOS-7-Vorlage geblieben. Das selbe hat der Designer mit der Notes-App gemacht. Außerdem hat er auch gleich noch den iTunes-Mini-Player plattgebügelt.

Benachrichtigungen sollen nicht die Icons der entsprechenden App zeigen, sondern relevantere Bilder – bei einer E-Mail also beispielsweise ein Foto des Absenders oder ein Produktbild bei einem eBay-Update.

OS-X-Mavericks-Designstudie: Der Taschenrechner wurde fast 1-zu-1 aus iOS 7 übernommen. (Bild: Crew Stu / 9to5mac)
OS-X-Mavericks-Designstudie: Der Taschenrechner wurde fast eins zu eins von iOS 7 übernommen. (Screenshot: Crew Stu / 9to5mac)

OS X Mavericks: Crew wünscht sich Siri auf dem Desktop

Spotlight soll nach Meinung von Crew den ganzen Bildschirm ausfüllen. Genau wie Siri, die der Designer gerne auch in OS X zur Verfügung hätte. Alles in allem hat Crew ein sehr ansprechendes Konzept entwickelt. Auf absehbare Zeit werden wir ein so flaches OS X zwar kaum zu Gesicht bekommen, aber sein Entwurf zeigt, dass das Flat Design Apples Desktop-Betriebsystem durchaus gut zu Gesicht stehen würde. Alle Bilder zu dem Konzept findet ihr in unserer Bildergalerie.

1 von 11

Zur Galerie

Weiterführende Links zum Thema "OS X Mavericks"

Finde einen Job, den du liebst zum Thema Webdesign, iOS

4 Reaktionen
stef.lange
stef.lange

Ehrliche Meinung? Das wäre ein Grund, keinen neuen Mac mehr zu kaufen und auf meinem Air keinen OS-X-Nachfolger zu installieren. Das sieht so furchtbar aus!

Antworten
chillma
chillma

Hoffen wir mal dass es nicht so aussehen wird. Die Favoritenleiste und die Tabs sehen fürchterlich aus.

Antworten
Benny Lava
Benny Lava

Konsequenterweise müsste es dann auch Mac OSX 8 heißen. :-)

Siri taugt schon auf dem iPhone nichts, warum sollte man es dann auf dem Desktop haben wollen.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen