t3n News E-Commerce

Oxid Commons: E-Commerce im Schwarzwald

Oxid Commons: E-Commerce im Schwarzwald

Gestern öffnete zum mittlerweile dritten Mal die Commons in der Messe Freiburg Ihre Pforten. In diesem Jahr waren mehr als 500 Besucher registriert, denen unter anderem ein mit hochkarätigen Referenzen besetztes Vortragsprogramm und ein professionell organisierter Rahmen geboten wurde. Und um die legendäre Feier-Kompetenz der OXID-Familie und das Gastieren des E-Commerce-Wanderzirkus live zu erleben, nimmt man gerne die lange Reise in den südwestlichsten Zipfel der Republik in Kauf.

Oxid Commons: E-Commerce im Schwarzwald

In seiner Keynote ließ OXID-CEO Roland Fesenmayr das letzte Jahr Revue passieren und betonte unter anderem die komplette Neu-Entwicklung des Frontends in der gerade erschienenen Version 4.5, das in Zusammenarbeit mit Usability- und Rechtsexperten konzipiert wurde und eine noch ansprechende Produktpräsentation ermöglicht. Die Code-Basis des Shops wird agil weiterentwickelt und durchläuft 12.000 Unit-Tests - ein Verfahren zur Qualitätssicherung das für E-Commerce-Software in dieser Form einzigartig ist. Er hob außerdem die positive Entwicklung des OXID-Ökosystems hervor, zu dem nicht zuletzt die aktive und schnell wachsende Community gehört, die sich rund um die Open-Source-Variante des OXID-eShop entwickelt hat.

Auch für die Unterhaltung war auf der Oxid Commons gesorgt.

Ein technisches Schmankerl hielt er bei seinen Ausführungen zu den immer wichtiger werdenden Multi-Channel-Strategien bereit: Mit dem POS stellte er eine Art gigantisches iPhone vor, über das er mit Swiping und Pinching auf einen hochauflösenden elekronischen Modekatalog zugreifen konnte, dem ein OXID-Shopsystem zugrundeliegt. Umgesetzt wurde dies auf Basis von Windows 7, als Oberfläche kommt Flash zum Einsatz. Das POS-System war auch im weiteren Verlauf der Messe ständig von Interessenten umringt und auch bei der Aftershow-Party ein echter Hingucker.

Die sich anschließenden Vorträge, die sich auf zwei Tracks verteilten, wiesen eine beachtliche inhaltliche Bandbreite auf und reichten von Case-Studies und Implementierungsbeispielen der OXID-Partner bis hin zu technischen Vorträgen der Core-Entwickler. Dies trug der Tatsache Rechnung, dass auch das Publikum bunt gemischt war und sich neben OXID-Partnern auch E-Commerce-Dienstleister und natürlich OXID-Kunden die Vorträge anhörten.  Auch ein Vertreter von Shopware, die sich jüngst ebenfalls zu einer OpenSource-Strategie entschlossen haben, war anwesend; leider fehlte ein offizieller Magentoianer um das Open-Source-Tripel zu komplettieren. In einem waren sich dabei alle einig: das Thema Ablenkung in Online-Shops als Beispiel für ein schlechtes Usability-Konzept kann wohl niemand so brünett-blond-nett visualisieren wie Mr. Shoplupe Johannes Altmann.

Nach den Vorträgen schritt man am Ende des Tages zum gemütlichen Networking-Teil. Auch hier trug ein famoses Catering zu einer freundlichen Atmosphäre bei, in der sich trefflich diskutieren und austauschen ließ. Abgerundet wurde dieser durch und durch gelungene Tag durch zünftigen Einsatz auf der Tanzfläche, der die oben angesprochene Feierkompetenz aller Beteiligten mehr als bestätigte. Um die Entwicker-Themen noch weiter vertiefen zu können, hat OXID für den anschließenden Tag die Unconference geplant, bei der im lockeren Rahmen vor allem die Techniker zu Wort kommen können.

Das Fazit: die OXID Commons gehören berechtigterweise zu den wichtigsten Terminen im E-Commerce-Kalender und sind einer der schönsten Gründe, mal wieder in den Schwarzwald zu fahren.

 

Newsletter

Bleibe immer up-to-date. Sichere dir deinen Wissensvorsprung!

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Keine Antwort
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Oxid
PR, Online-Marketing, E-Commerce oder Redaktion: 24 neue Stellen für Webworker
PR, Online-Marketing, E-Commerce oder Redaktion: 24 neue Stellen für Webworker

Zweimal pro Woche verweisen wir hier auf aktuelle und interessante Jobangebote aus unserer Stellenbörse „t3n Jobs“. Heute können wir euch 24 Angebote aus den Bereichen „Marketing“ und … » weiterlesen

Mit Facebook-Sprüchen zum E-Commerce-Player
Mit Facebook-Sprüchen zum E-Commerce-Player

Diese Bilderseite erreicht 25 Prozent aller 18- bis 34-Jährigen in Deutschland und hat einen ungewöhnlichen Monetarisierungsansatz. » weiterlesen

E-Commerce: Wie du deinen Shop für Kunden zum Erlebnis machst
E-Commerce: Wie du deinen Shop für Kunden zum Erlebnis machst

Wenn es ein Thema gibt, bei dem der stationäre Handel dem E-Commerce gegenüber noch deutlich die Nase vorn hat, dann ist es der Event-Charakter des Einkaufens. Deshalb sollten sich auch … » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?