t3n News Marketing

PageRank – Erstes Update nach fast 300 Tagen

PageRank – Erstes Update nach fast 300 Tagen

Genauso überraschend wie der Wechsel an der Spitze von kam das erste PageRank Update seit fast 300 Tagen, dass Google gestern durchführte. Änderungen der Seitenbewertungen von Google lassen sich beispielsweise mit der Google Toolbar oder diversen Browser-Plugins sichtbar machen. Auch durch diese lange Update-Pause wurden immer wieder Gerüchte laut, Google würde den PageRank ganz abschaffen.

PageRank – Erstes Update nach fast 300 Tagen

PageRank Update fällt eher unauffällig aus

Bislang sind die Reaktionen auf das PageRank Update eher zurückhaltend. Viele Webmaster haben keine oder nur geringfügige Veränderungen am PageRank ihrer Websites feststellen können. Eine leichte Tendenz könnte es für eine Aufwertung der Websites geben, aber um das genauer sagen zu können, bräuchte man mehr objektive Daten. Wer selbst eine oder mehrere Websites betreut, darf hier gerne eventuelle Veränderungen in den Kommentaren posten – vielleicht ergibt sich daraus eine klarere Tendenz.

Googles SEO-Guru Matt Cutts sprach früher gerne über den PageRank, heute sind andere Dinge wichtiger geworden. (Foto: cvander / flickr.com, Lizenz: CC-BY)

PageRank Updates sind nicht mehr so wichtig wie früher

Es gab Zeiten, da führte bereits ein angekündigtes PageRank Update zu schlaflosen Nächten bei den Webmastern und Suchmaschinenoptimierern. Ursprünglich war der PageRank nicht nur eine Kenngröße zur Bewertung der Verlinkung einer Website, sondern auch einer der wichtigsten SEO-Faktoren. Ein guter PageRank sorgte für gute Platzierungen in den Suchergebnislisten von Google, war ein Aushängeschild für die Relevanz einer Seite und sorgte auch dafür, dass sich Webmaster über zum Teil sehr lukrative Linktauschangebote freuen durften.

Aber welchen Stellenwert der PageRank zur welchen Zeit auch immer gehabt haben mag – vielleicht wird Google dieses Geheimnis irgendwann einmal lüften – heute gilt der PageRank bei vielen SEOs mehr als Schmeichelei für das eigene Ego. Vielleicht war es gerade die Möglichkeit der Relevanzvererbung, die den PageRank letztlich für Google unrelevanter machte. Gemeint ist damit der eigentlich nützliche Effekt, dass ein Backlink einer Website mit einem hohen PageRank mehr Wert ist, als der Link von einer Website mit einem PageRank von 1. Dadurch wurden Seiten mit einem PageRank von 6 oder 7 schnell zu Goldgruben, denn jeder wollte gerne von diesen Seiten verlinkt werden und hat dafür auch gerne bezahlt.

PageRank Update als Trend und Warnsignal

In einem eher schleichenden Prozess hat Google die Bedeutung des PageRank für die Platzierung in den Suchergebnislisten heruntergefahren und damit den Goldrausch nach und nach abgestellt. Die Frage, die sich heute viele stellen ist: Warum gibt es den PageRank noch, wenn seine Bedeutung nur noch marginal ist?

Nun, einerseits kann man die Änderungen der Bewertung seiner Seite nach einem PageRank Update als einen Trend ansehen. Geht es aufwärts, kann man das als Zeichen für gute Inhalte und gute SEO-Arbeit werten. Geht es dagegen abwärts, sollte man schauen, wie sich dieser Trend aufhalten lässt. Ein echtes Warnsignal ist es allerdings, wenn ein Website richtig „abstürzt“. Wer vor dem Update beispielsweise einen PageRank von 5 hatte und dann auf 0 zurückgestuft wird, dürfte in den Augen von Google grobe Verletzungen gegen die Richtlinien für Webmaster begangen haben. Einer solchen Penalty sollte man immer nachgehen und die Gründe dafür suchen und schnellst möglich abstellen. Denn eine solche Bestrafung wirkt sich sicher auch auf die Platzierung in den Suchergebnissen aus.

Weiterführende Links:

Newsletter

Bleibe immer up-to-date. Sichere dir deinen Wissensvorsprung!

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
28 Antworten
  1. von //O.F. am 21.01.2011 (13:25 Uhr)

    Keine Veränderung. Auch ein positives Signal. Bedeutet wenigstens: Nichts falsch gemacht. :-) Freu mich weiterhin über die gleichbleibende Handvoll.

    Antworten Teilen
  2. von Peter am 21.01.2011 (13:44 Uhr)

    Bei fünf meiner Projekte hat sich der PageRank um jeweils einen Zähler verbessert. Der Rest ist gleich geblieben - also auch keine Verschlechterungen. Von daher bin ich erst einmal zufrieden.

    Man darf jedoch gespannt sein, wie Google weiterhin mit dem PageRank umgehen wird!

    Antworten Teilen
  3. von derNikki am 21.01.2011 (14:20 Uhr)

    Für mich ging es auch einen Punkt höher :-)

    Antworten Teilen
  4. von heikoeckert am 21.01.2011 (15:15 Uhr)

    Definitiv eine komplette Verbesserung zum Wochenende :)

    Antworten Teilen
  5. von Sandra am 21.01.2011 (15:23 Uhr)

    Doch, ich kann eine große Veränderung feststellen. Bin endlich wieder von 2 auf 4! Vor einigen Monaten war ich schonmal 4. Dann plötzlich 3. Dann beim Mini-Update im Herbst plötzlich auf 2... Das hat den Leserzahlen übrigens sher geschadet. Konnte es mir nie erklären. Und hoffe, die 4 bleibt nur permanent. Phew.

    Antworten Teilen
  6. von Stefan am 21.01.2011 (15:54 Uhr)

    Es ist zwar schade, dass nicht noch ein wenig mehr zum Thema recherchiert wurde, insbesondere ein paar weiterführende Links (wann waren Updates) wären nicht schlecht gewesen. :-) Ein Abfall von z.B. PR5 auf PR0 dagegen ist nicht immer mit Besucherschwund verbunden, sondern wird von Google teilweise auch ohne Zusammenhang damit eingesetzt - vermutlich weil die Seite Links verkauft, und damit den Geld-Wert verliert.

    Aber zum Feedback: bei mehr als mehr oder weniger neuen (1-2 Jahre) 20 Portalen hat sich durch die Bank wenig geändert, wo Google früher schnell einen PR1 bis PR3 hätte springen lassen. Ausnahmen: Ein PR1 Projekt hat nun ebenfalls PR1 auf den meisten Unterseiten (nur eine Ebene). Unsere eigene Seite ist von PR1 auf PR2.

    Ein News-Projekt mit täglichem frischem Content und schönem Linkaufbau (super seomoz Werte) ist leider ebenfalls bei PR0 geblieben.

    Ich halte den Pagerank aber wie oben schon angedeutet für kein unmittelbares Indiz auf eine gute Verlinkung oder guten Traffic.

    Antworten Teilen
  7. von Adriano am 21.01.2011 (17:10 Uhr)

    Ich bin endlich von 1 auf 3 gesprungen !

    Antworten Teilen
  8. von Goldi am 21.01.2011 (18:17 Uhr)

    Tja, im Mai 2010 habe ich meine Seite online gestellt, die Backlinkchecker sagen mir PR2-5 voraus, von Anfang an warte ich auf das Update und:

    tatatata

    PR0

    Ich bin ja soooo glücklich.

    Antworten Teilen
  9. von Kugelbunt am 21.01.2011 (18:30 Uhr)

    Habe gerade mal einen Backlinkcheck gemacht, keine einzige der ca. 250 auf mich verlinkenden Seiten hatte eine Pagerankänderung. Finde ich irgendwie komisch. Bei x4d funktioniert seit gestern der Pagerankcheck gar nicht mehr.

    Antworten Teilen
  10. von interiete.net am 21.01.2011 (19:03 Uhr)

    Von PR 0 auf 1 ist zumindest etwas. Gibt es eigentlich derzeit ein funktionierendes Firefox Plugin für die PR-Anzeige, wenn man nicht die ganze Toolbar möchte?

    Antworten Teilen
  11. von Stefan am 21.01.2011 (19:16 Uhr)

    Eigentlich solltest du dafür das Plugin von Sistrix nutzen können, wenn ich mich nicht irre.

    Antworten Teilen
  12. von TechDivision am 22.01.2011 (10:16 Uhr)

    Dass der PageRank nach wie vor einen gewissen "Reiz" bzw. eine ganz eigene "Magie" ausstrahlt, beweisen ja die Kommentare. Ich halte das Ganze im übrigen auch für einen ziemlich genialen Marketing-Schachzug von Google - obwohl der Hype darum inzwischen deutlich nachgelassen hat - irgendwie schaut doch jeder immer ein wenig drauf. Auch wenn der angezeigte PageRank nichts mit dem internen PageRank von Google zu tun hat und auch das Ranking damit nicht direkt beeinflusst wird...., es ist halt einfach zu schön, da immer ein wenig zu orakeln... ;-)

    Antworten Teilen
  13. von Sandra am 22.01.2011 (11:40 Uhr)

    Frage: Mein PR ist gestiegen - zurück von 2 auf 4. Keine einzige meiner Unterseiten (Blog hier) hat allerdings 4. Ein Teil hat 0. Ein Teil ist unranked. Weiß jemand, warum?

    Antworten Teilen
  14. von SEOnapse am 22.01.2011 (12:34 Uhr)

    Es scheint ein Update vom Juni 2010 gewesen zu sein, aus irgend einem Grund ist das Update erst jetzt durchgesickert, das erklärt auch warum alle Domain, die nach Juni 2010 projektiert wurden, keinen PR-Veränderung entnehmen konnten...

    Beste Grüße

    Antworten Teilen
  15. von Kerzen Shop am 22.01.2011 (18:10 Uhr)

    Tja, was soll ich sagen. Begeisterung sieht anders aus. Meine neue Webseite seit November 2010 war NULL und ist weiterhin NULL. Geschätzter PR 4,1
    Meine andere Webseite seit 2008 ist von PR 2 auf PR 3 gestiegen.
    Aber bei meiner neuen Seite bin ich in den Suchergebnissen stark nach vorne gerutscht.

    Antworten Teilen
  16. von interiete.net am 22.01.2011 (23:37 Uhr)

    @Stefan: Danke für den Tipp mit dem Sistrix Plugin, funzt echt zuverlässig im Gegensatz zum vorher verwendeten "Live PageRank".

    Antworten Teilen
  17. von Unomagan am 24.01.2011 (10:55 Uhr)

    Hmm bei mir auf der Website sah/ sieht es so aus:

    4,3,2,1,0 lol :)

    Antworten Teilen
  18. von Sven am 25.01.2011 (08:01 Uhr)

    alles durchweg positiv. Selbst kleine Projekte haben sich positiv verändert.

    Antworten Teilen
  19. von Roger am 25.01.2011 (08:40 Uhr)

    Juhu! Von 0 auf 3. Ist ja wie im Formel-Auto :)

    Antworten Teilen
  20. von Michael Lambertz am 25.01.2011 (10:02 Uhr)

    Nach dem Lesen der Kommentare denke ich: Sind Page Ranks jetzt die neuen Status-Symbole? "Meiner ist fünf" - "Meiner ist eins mehr als vorher" - Was interessiert mich das welche Page-Ranks ihr alle habt? Relevante Infos zum Thema wären mir lieber als dieser Schw*-Vergleich. Ich dachte übrigens im Artikel stehe, dass Page Ranks gerade vielleicht nicht mehr so wichtig seien.

    Antworten Teilen
  21. von Franz am 25.01.2011 (10:43 Uhr)

    ...mal ehrlich, wer hat noch fest daran geglaubt, dass es noch ein Pagerank-Update gibt?
    Gewisse Zweifel hatten ja viele inzwischen.
    Jedenfalls war der Pagerankupdate natürlich eine Überraschung.
    Wobei ich festgestellt habe, was sich an manchen Stellen im Netz nachlesen lässt, dass meine Seiten auch ohne hohen Pagerank in den Suchmachinen "nicht schlecht" ranken, also auch bei gängigen Keywords relativ weit vorne platziert werden...

    Antworten Teilen
  22. von Stefan am 25.01.2011 (11:25 Uhr)

    Herr Lambertz,

    vergessen Sie nicht, wer die Leser zum Posten dieser Ergebnisse aufgefordert hat, und warum ;-)

    Falls Sie nicht von Anfang an dabei waren: Unterhalb des Artikels hatte t3n anfangs dazu aufgefordert, PR Veränderungen bei eigene Seiten als Kommentar zu posten.

    Den Hinweis finde ich nirgends mehr, aber das ist eben Gruppendynamik.

    Viele Grüße

    Antworten Teilen
  23. von rico am 25.01.2011 (11:47 Uhr)

    bei einigen Projekten gab es eine kleine veränderung (+1). Wie heißt es so schön mühsam ernährt sich das Eichhörnchen.

    Antworten Teilen
  24. von patrick am 25.01.2011 (11:50 Uhr)

    ein Projekt von 2 auf 3 gesprungen und das andere von 0 auf 2. Ganz ok wobei mir ein Sprung in den Serps nach oben lieber gewesen wäre.

    Antworten Teilen
  25. von liegerad am 25.01.2011 (14:17 Uhr)

    Also auf meinen Seiten hat sich etwas getan! Die eine Seite ging 07.10 online hat jetzt einen PR 2 und viele Unterseiten mindestens einen PR1 und einige auch einen PR2. Eine weitere Seite von mir ist wieder auf PR3 gestiegen. Allerdings ist im Ranking keine Änderung zu bemerken!
    Gruß
    Dirk

    Antworten Teilen
  26. von Baby Geschenke am 26.01.2011 (20:06 Uhr)

    Wir sind von PR 0 auf 2 gesprungen, was uns natürlich sehr freut!

    Antworten Teilen
  27. von Bonze am 07.02.2011 (15:51 Uhr)

    Meine Projekte sind auch um je einen Zähler gestiegen! Was haltet ihr von dem Gerücht, dass das PageRank-Update nur den alten PageRank von letztes Jahr anzeigt?

    Gruß Bonze

    Antworten Teilen
  28. von Gesche am 21.04.2012 (10:42 Uhr)

    Bitte hört auf, auf den PR zu achten, dieser sagt doch schon Ewigkeiten nichts mehr aus...
    Da gibt es viel bessere Kriterien als den Pagerank, die über die Wichtigkeit einer Seite Auskunft geben.

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Google
SEO: 20 Browser-Plugins für den täglichen Einsatz
SEO: 20 Browser-Plugins für den täglichen Einsatz

Browser-Plugins erleichtern die Arbeit eines jeden Webworkers. In diesem Artikel zu unserer „Themenwoche Marketing: Content, SEO, CRM“ konzentrieren wir uns auf „SEO-Plugins“ für Google … » weiterlesen

Fotografen aufgepasst: Google verschenkt Profi-Plugins für Photoshop, Lightroom & Co.
Fotografen aufgepasst: Google verschenkt Profi-Plugins für Photoshop, Lightroom & Co.

Google verschenkt mit der Nik Collection jetzt sieben professionelle Plugins für Photoshop, Lightroom und Aperture, die früher 500 US-Dollar gekostet haben. Das Paket besteht aus den Plugins Analog … » weiterlesen

Chrome schützt euch vor Verarsche: Google-Browser warnt jetzt vor Fake-Download-Buttons
Chrome schützt euch vor Verarsche: Google-Browser warnt jetzt vor Fake-Download-Buttons

Google will die Nutzer des Chrome-Browsers besser schützten und warnt sie jetzt vor dem Öffnen von Seiten, auf denen sich Werbeanzeigen befinden, die sich als Download-Button ausgeben. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?