Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Pallenberg war nur der Anfang: Daimler will zum digitalen Medienhaus werden

    Pallenberg war nur der Anfang: Daimler will zum digitalen Medienhaus werden

(Bild: Shutterstock)

Mobile-Geeks-Blogger Sascha Pallenberg hat es schon zu Daimler verschlagen, jetzt sollen weitere Digitalexperten kommen. Am Ende könnte die PR-Abteilung des Autobauers zum Medienhaus werden.

Daimler: Auf Blogger Pallenberg folgen weitere Digitalexperten

Einer der bekanntesten Blogger Deutschlands arbeitet seit Anfang des Jahres in der Kommunikationsabteilung von Daimler: Im Interview mit t3n.de hatte der Gründer des Mobile-Geeks-Blogs, Sascha Pallenberg, die Gründe für den Wechsel zu dem Autokonzern erklärt: „Alle Endgegner sind besiegt und ich brauche eine neue Herausforderung“. Die Verpflichtung Pallenbergs war offenbar nur der erste Schritt für Daimlers Kommunikationschef Jörg Howe. Weitere Digitalexperten sollen kommen und die PR-Abteilung in ein digitales Medienhaus verwandeln.

Mit Sascha Pallenberg am Steuer will Daimler zum digitalen Medienhaus werden. (Bild: Daimler)

„Wir werden verstärkt in Inhalte für unsere eigenen Medien investieren“, sagte Howe in einem Interview mit dem Branchenblatt PRReport. Den klassischen und digitalen Journalismus wolle er aber nicht schwächen, betonte Howe. Vielmehr werde durch den angekündigten Auf- und Ausbau des Redaktionsteams um Pallenberg, der zum Leiter Digital Content ernannt wurde, auch die Basis von Ansprechpartnern für die Medien verbreitert.

Daimler: Pallenberg-Verpflichtung als Statement

Pallenberg als Kenner der Blogger- und Newsszene solle zudem seine Expertise in die Arbeit einfließen lassen. PR-Chef Howe will laut eigenen Angaben „schneller, schneller, schneller werden“ und „Onliner anders bedienen“. Dass Daimler Pallenberg an Bord geholt hat, will der Konzern auch als Statement verstanden wissen. „Ich will ungern große Stücke ankündigen, aber in der Szene, aus der Pallenberg kommt, ist angekommen, dass der Laden sich verändert“, sagte Howe. Dennoch solle Daimlers Kommunikationsabteilung auch nach der Umwandlung in eine Art digitales Medienhaus die Journalisten nicht ersetzen.

Finde einen Job, den du liebst

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden