Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Pearl Automation: In diesem Startup arbeiten 50 ehemalige Apple-Mitarbeiter

    Pearl Automation: In diesem Startup arbeiten 50 ehemalige Apple-Mitarbeiter

(Bild: Pearl Automation)

50 der 80 Mitarbeiter von Pearl Automation haben einmal für Apple gearbeitet. Sie schätzen an dem Startup, dass sie dort in einer offenen Atmosphäre innovativ arbeiten können – ganz ohne Paranoia.

Pearl Automation: Ganz anders als Apple

Bei Apple lässt es sich gut verdienen, aber die Mitarbeiter sind auch einer auf extreme Geheimhaltung – bis hin zur Paranoia – ausgerichteten Atmosphäre ausgesetzt, glaubt man Insiderberichten. So würden nur wenige Mitarbeiter wissen, woran genau sie eigentlich arbeiteten. Das soll bei dem 2014 gegründeten Startup Pearl Automation ganz anders sein. Hier zählen offene Strukturen ebenso wie ein innovatives Produkt.

(Bild: Pearl Automation)

Die drei Firmengründer Bryson Gardner, Joseph Fisher und Brian Sander haben als Senior-Manager bei Apple an der Entwicklung von iPods und iPhones gearbeitet. Sie orientieren sich an den hohen Qualitäts- und Designstandards ihres ehemaligen Arbeitgebers. Bei der Unternehmensführung setzen Gardner, Fisher und Sander aber auf demokratischere Züge. So werden wöchentliche Meetings mit allen Mitarbeitern abgehalten, in denen offen über kommende Produkte, die Finanzen, aber auch technische Probleme kommuniziert wird, wie die New York Times berichtet.

Allerdings ahmt Pearl Automation Apple auch bei der Organisationsstruktur nach. Große Projekte werden in kleinere Aufgabenbereiche heruntergebrochen, die jeweils einem Team zugewiesen werden. Mitgründer Gardner findet das System an sich effektiv, in einem entscheidenden Punkt unterscheidet es sich aber von dem Vorbild: Das Treffen von Entscheidungen soll dezentralisiert werden. „Wir wollen eine ganze Reihe von Führungskräften in unserem Unternehmen hervorbringen“, sagte Gardner der New York Times.

Anzeige

Pearl Automation: 50 von 80 Mitarbeitern kamen von Apple

Mittlerweile arbeiten 50 ehemalige Apple-Mitarbeiter bei Pearl Automation. Insgesamt gibt es etwa 80 Mitarbeiter in dem Startup, das im Juni 2016 ein einfach einzubauendes Rück-Kamerasystem für Autos auf den Markt gebracht hat. Zu den Investoren gehören namhafte Unternehmen wie Shasta Ventures, Accel, Venrock und Wellcome Trust. Bisher konnte Pearl Automation eine Kapitalspritze in der Höhe von 50 Millionen US-Dollar verbuchen. 2017 sollen weitere Geldgeber ins Boot geholt werden.

Apple sieht in dem Unternehmen übrigens keine Gefahr. Schließlich hat der Konzern 110.000 Mitarbeiter. Ein Apple-Sprecher ließ ausrichten, dass man dem Startup viel Erfolg mit dem neuen Produkt wünsche. Die Rearvision-Kamera von Pearl Automation arbeitet mit dem iPhone, aber auch mit Android-Smartphones zusammen.

Mehr zum Thema:

via www.golem.de

Finde einen Job, den du liebst

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden