Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Pebble – E-Paper-Multifunktionsuhr kommuniziert mit iPhone und Android-Geräten

ist eine E-Paper-Multifunktionsuhr, die nicht nur einfach die Uhrzeit anzeigt, sondern sich via mit oder Android-Smartphone verbinden lässt. Durch diese Kopplung können Anrufe, SMS, Mails, Termine, die Facebooktimeline, Twitter und weitere Informationen vom Handgelenk aus verfolgt werden. Die E-Paper-Multifunktionsuhr ist auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter ein absoluter Erfolg und wird im Laufe dieses Jahres erhältlich sein.

Pebble – E-Paper-Multifunktionsuhr kommuniziert mit iPhone und Android-Geräten

E-Paper-Multifunktionsuhr Pebble – Mithilfe von Apps individualisieren

Pebble E-Paper-Multifunktionsuhr
Pebble: Die E-Paper-Multifunktionsuhr lässt sich per Apps erweitern (Bild: Pebble)

Die Pebble-Multifunktionsuhr stammt von den gleichen Machern, die bereits die inPulse-Uhr entwickelten, welche aber leider nur mit Blackberrys kompatibel ist. Um auch die breite Masse von Nutzern zu erreichen, wurde die Pebble-Uhr entwickelt. Die Uhr verfügt über ein schwarz-weißes 1,26 Zoll E-Paper-Display mit einer Auflösung von 144 x 168 Pixeln, einen Vibrationsmotor, der über eingehende Nachrichten dezent informiert, sowie ein 3-Achsengyroskop, durch das die Uhr per Gesten gesteuert werden kann. Zur Kommunikation mit dem verbundenen Smartphone kommt Bluetooth 2.1 zum Einsatz. Anstelle eines Touchscreens, wie Sony ihn für die kürzlich vorgestellte SmartWatch benutzt, sind zur Steuerung vier Knöpfe zu finden. Auf diese Weise sollen Formfaktor und Dicke im Vergleich zu anderen „Smartuhren“ reduziert worden sein.

Die Uhr lässt sich mithilfe von Apps, die sich aus einem eigenen Webstore laden lassen, um Funktionen erweitern und optisch anpassen. Im Store sollen bei Verfügbarkeit Ziffernblätter in verschiedenen Designs angeboten werden, aber auch Apps mit verschiedensten Funktionen. Beispielsweise soll die Uhr auch als Sportstracker oder Fahrradcomputer genutzt werden können. Per SDK soll es Entwicklern noch vor dem Verkaufsstart ermöglicht werden, ohne Weiteres Apps für die Pebble-Uhr zu entwickeln.

Pebble E-Paper-Multifunktionsuhr – Kickstarter-Projekt bricht Rekorde

Die Crowdfunding-Aktion auf Kickstarter für Pebble erfreut sich enormer Beliebtheit. Das Projekt hat innerhalb weniger Stunden das anvisierte Ziel von 100.000 US Dollar erreichen können, nach nur 28 Stunden hatte man bereits 1 Million Dollar beisammen. Am heutigen Dienstag liegt die Finanzierungssumme bereits bei knapp 3,5 Millionen Dollar. Die Finanzierungsrunde läuft noch bis zum 18. Mai 2012, sodass noch eine Menge Geld zusammen kommen dürfte. Im Lichte der mehr als erfolgreich laufenden Aktion hat das Pebble-Team verkündet, die E-Paper-Multifunktionsuhr wasserdicht zu machen, damit man mit ihr problemlos schwimmen gehen kann.

Angesichts dessen, dass bis zum Aktionsende noch mehr als ein Monat ins Land zieht, ist es durchaus möglich, dass die Entwickler noch hier und dort in Bezug auf die Ausstattung ein wenig nachlegen. Vielleicht erhält die Uhr noch Mikrofon und Lautsprecher, sodass die Nutzer sich in Dick Tracy Manier ihre Uhr zum Telefonieren ans Ohr halten können. Die Uhr wird in vier Farben angeboten werden und je nach Ausführung zwischen 115 und 149 US-Dollar kosten. Drei der Farben – schwarz, weiß und rot – stehen bereits fest, die vierte Farbe wird von der Community entschieden.

Weiterführende Links zur E-Paper-Multifunktionsuhr: 

Hänge dich jetzt an unsere Facebook-Seite und sichere dir deinen #Wissensvorsprung!

t3n gefällt mir!
Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
2 Antworten
  1. von jorni am 17.04.2012 (16:19 Uhr)

    Hm, die könnte mich tatsächlich wieder zum Uhrenträger machen. Schaue ich mir mal genauer an, danke fürs Teilen :-)

    Antworten Teilen
  2. von michael am 23.04.2012 (13:38 Uhr)

    finde das pebble projekt auch sehr interessant! dass es soviele geldgeber dafür gibt, damit hätte wohl keiner gerechnet. bin mal gespannt, ob die uhren auch in deutscher sprache angeboten werden und ob man sie dann hier auch ohne weiteres kaufen kann.

    ich hab mal einen blog zu dem thema aufgesetzt: http://www.final-labs.com/pebble/

    dort findet ihr alle informationen zur pebble. gerade eben hab ich das interview mit dem pebble chefentwickler von wired übersetzt. neben news, bildern, features und faqs gibt es auch ein forum in dem ihr über die neue uhr diskutieren könnt. schaut euch doch einfach mal um. viel spass!

    gruß,
    michael

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Android
Wearables für Bastler: Wie Mini-Prozessoren und Open-Source-Projekte der Maker-Szene neue Möglichkeiten eröffnen
Wearables für Bastler: Wie Mini-Prozessoren und Open-Source-Projekte der Maker-Szene neue Möglichkeiten eröffnen

Technik, die man nicht mehr sieht, ist heute überall. Neuestes Beispiel für die Wearables-Formel „maximale Technik bei minimaler Größe“ sind die inzwischen omnipräsenten Smartwatches – mit … » weiterlesen

Lifestyle vs. Nerd-Chique: Wieso ich mir eine Pebble Time und keine Apple Watch kaufe [Kommentar]
Lifestyle vs. Nerd-Chique: Wieso ich mir eine Pebble Time und keine Apple Watch kaufe [Kommentar]

2015 wird ein entscheidendes Jahr für Smartwatches. Die Uhren von Apple und Google kommen im Massenmarkt an und werden sich millionenfach verkaufen. Die nächste Smartwatch unseres Autors wird aber … » weiterlesen

Pebble Time Steel: Kickstarter-Kampagne wird um Premium-Smartwatch erweitert [Update]
Pebble Time Steel: Kickstarter-Kampagne wird um Premium-Smartwatch erweitert [Update]

Nachdem der Smartwatch-Hersteller mehr als zwölf Millionen US-Dollar für die neue Pebble Time per Kickstarter einsammeln konnte, legt das Unternehmen jetzt noch einen drauf: Mit der Pebble Time … » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n 40 jetzt kostenfrei probelesen! Alle Inhalte des t3n Magazins Diesen Hinweis verbergen