t3n News Hardware

Pebble: Liefertermin der Smart Watch bekanntgegeben und Hands-On-Video [CES 2013]

Pebble: Liefertermin der Smart Watch bekanntgegeben und Hands-On-Video [CES 2013]

Das erfolgreiche , welches im Mai 2012 über 10 Millionen Dollar für seine einsammelte, steht nun kurz vor der Auslieferung der fertigen Produkte. Am 23. Januar sollen die ersten Kunden ihre Uhren erhalten. Wir hatten die Chance die Pebble-Uhr auszuprobieren.

Pebble: Liefertermin der Smart Watch bekanntgegeben und Hands-On-Video [CES 2013]

Pebble: Helden der Crowdfunding-Szene

Eine kleine kalifornische Firma sorgte im April und Mai 2012 für gehöriges Aufsehen. Das Crowdfunding-Projekt zur Entwicklung einer Smart Watch mit E-Ink-Display sammelte binnen weniger Tage über 10 Millionen Dollar ein, und wurde damit vollständig überrannt. Anstatt, wie geplant, 1000 bis 2000 Produkte zu fertigen, muss das Startup nun rund 85000 Bestellungen ausliefern. Infolge des großen Andrangs und unrealistischer Planung verschob sich der Liefertermin von September 2012 auf zunächst unbestimmte Zeit.

Finaler Liefertermin ist der 23. Januar 2013

Auf der ließ Pebble-Gründer Eric Migicovsky nun die Katze aus dem Sack und verkündete das finale Auslieferungsdatum: Ab dem 23. Januar werden die ersten Backer ihre Uhren erhalten. Die Auslieferungen erfolgen nach dem Prinzip „First come, first serve“. Auch die fertige Verpackung zeigte das Pebble-Team erstmalig.

Auf der CES zeigte das Pebble-Team die finale Version der Uhr in allen Farben.

Magnetometer, Umgebungslicht-Sensor und Beleuchtung durch Schütteln

Weiterhin kündigte Migicovsky weitere Features an. So wird die Smart Watch unter anderem ein Magnetometer enthalten, und kann damit auch als Kompass funktionieren. Außerdem wurde ein Umgebungslicht-Sensor verbaut, der die Hintergrundbeleuchtung der Uhr automatisch anpasst. A Propos Beleuchtung: Diese kann durch ein stärkeres Antippen der Uhr bzw. durch ein Schütteln des Handgelenks aktiviert werden - eine sehr intuitive Art der Bedienung!

Die Hintergrundbeleuchtung der Pebble-Uhr kann entweder durch stärkeres Antippen oder durch ein Schütteln des Geräts aktiviert werden.

Hands-On: Pebble überzeugt

Wir haben die Chance genutzt und einen der Pebble-Mitarbeiter gebeten, uns das Produkt in Kürze vorzustellen. Dabei durften wir ausführlich mit der Uhr spielen und sind von der Funktionalität und Geschwindigkeit des Produkts sehr angetan!

Weiterführende Links:

Newsletter

Bleibe immer up-to-date. Sichere dir deinen Wissensvorsprung!

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
5 Antworten
  1. von Mario am 10.01.2013 (07:38 Uhr)

    Der Prototyp machte ja noch was her. Wenn ich nun die Bilder sehe, bin ich froh, nicht bestellt zu haben. Das fertige Produkt macht einen ziemlich billigen Eindruck.

    Antworten Teilen
  2. von Robert am 10.01.2013 (09:25 Uhr)

    Groß, hässlich und nutzlos. Imo.
    Die Verarbeitung sieht mies aus...klar das ist kein Apple aber naja...das sieht echt aus wie eine 20$ Uhr aus dem Geek Shop.

    Antworten Teilen
  3. von dafire am 10.01.2013 (09:39 Uhr)

    Ich will ja nicht kleinlich sein.. aber was ist ein Backer ? Ich hoffe irgendwie das das nur ein Tippfehler ist und sich da nicht noch ein neues Wort erfindet :) ... Ich würde vorschlagen da Baker oder Bäcker draus zu machen ;)

    Ich warte auf jeden Fall auch auf die Pebble2 ... die Uhr erinnert mich irgendwie an die ersten Armbanduhren mit Funkzeit... das waren auch so Klötze.

    Antworten Teilen
  4. von dafire am 10.01.2013 (09:41 Uhr)

    Ok .. den ersten Teil meines Kommentars nehm ich zurück ,)

    Antworten Teilen
  5. von Patrick am 10.01.2013 (12:13 Uhr)

    Also hässlich ist gar kein Ausdruck...
    Wer würde sich freiwillig sowas um den Arm hängen??

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Pebble
Pebble Time Round: Erstes rundes Modell des Smartwatch-Veteranen
Pebble Time Round: Erstes rundes Modell des Smartwatch-Veteranen

Obwohl Pebble gerade erst die Auslieferung seines letzten Modells „Pebble Time Steel“ abgeschlossen hat, bringt das kalifornische Startup nun schon das nächste Modell auf den Markt: Die Pebble … » weiterlesen

Pebble Time Steel: Kickstarter-Kampagne wird um Premium-Smartwatch erweitert [Update]
Pebble Time Steel: Kickstarter-Kampagne wird um Premium-Smartwatch erweitert [Update]

Nachdem der Smartwatch-Hersteller mehr als zwölf Millionen US-Dollar für die neue Pebble Time per Kickstarter einsammeln konnte, legt das Unternehmen jetzt noch einen drauf: Mit der Pebble Time … » weiterlesen

Aus dem Kinderzimmer zu Kickstarter: Dieser Achtjährige hat eine Arduino-Smartwatch entwickelt
Aus dem Kinderzimmer zu Kickstarter: Dieser Achtjährige hat eine Arduino-Smartwatch entwickelt

Der achtjährige Omkar hat den Prototypen einer Smartwatch auf Arduino-Basis entwickelt. Eine Kickstarter-Kampagne soll jetzt dazu beitragen, dass die O Watch Realität wird. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?