Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Mehr Internet geht nicht: Open-Source-Roboter kommuniziert ausschließlich durch GIFs

(Screenshot: peeqo.com)

Peeqo ist ein putziger Roboter, der Spracheingaben versteht und mit animierten GIFs darauf antwortet. Wie verraten euch, was hinter dem charmanten Open-Source-Projekt steht.

Peeqo: Desktop-Roboter für die Generation-GIF

Obwohl das Format schon in den 1980er Jahren entwickelt wurde, spielen animierte GIFs noch immer eine große Rolle in der Internet-Kultur. Wie viel Potenzial in den kurzen, sich wiederholenden Clips steckt, zeigt jetzt der Desktop-Roboter Peeqo. Er reagiert auf Spracheingaben und antwortet dem Nutzer mit passenden GIFs. Außerdem soll er über eine Kamera die Stimmung des Nutzers einfangen und ebenfalls in passende GIFs umsetzen können. Entwickelt wurde Peeqo von Abhishek Singh im Rahmen seines Studiums an der renommierten Tisch School of Arts in New York.

Peeqo ist ein sprachgesteuerter Roboter-Kopf, der Eingaben mit GIFs beantwortet. (Screenshot: peeqo.com)
Peeqo ist ein sprachgesteuerter Roboter-Kopf, der Eingaben mit GIFs beantwortet. (Screenshot: peeqo.com)

Der GIF-Roboter soll nicht nur für Unterhaltung für die Meme-Generation sorgen, sondern auch praktischen Nutzen haben: So soll Peeqo Smart-Home-Geräte auf Zuruf fernsteuern können oder als sprachgesteuerter Musik-Player dienen. Damit würde er den Echo-Boxen von Alexa ähneln, nur kann sich Peeqo dank integrierter Servo-Motoren auch noch zur Musik bewegen, was einer Art putzigen Tanz gleicht. Darüber hinaus hat Singh auch eine Chrome-Erweiterung geschrieben, über die er bestimmte Websites blockieren kann, die ihn von der Arbeit abhalten. Besucht er eine der Seiten auf dieser Liste, zeigt im Peeqo mittels GIF, dass er enttäuscht von seinem Erbauer ist.

Anzeige

Peeqo: GIF-Roboter soll als Open-Source-Projekt verfeinert werden

Auf dem Bilder-Portal Imgur hat Singh jetzt detailliert wiedergegeben, wie er bei der Entwicklung von Peeqo vorgegangen ist – natürlich in Form vieler Animationen. Das ist aber erst der Anfang: Die ersten Files für Hard- und Software hat er bereits auf Github veröffentlicht – der kleine Roboter soll zukünftig in einem Open-Source-Projekt aufgehen. Über die offizielle Peeqo-Website können sich interessierte Parteien für eine Mailing-Liste anmelden. Darüber will Singh dann mitteilen, wann es so weit sein wird.

Peeqo - The GIF Bot
<script>

Peeqo ist ein spannendes Konzept, das Internet-Kultur, digitale Assistenten und Interface-Design für Roboter auf ungewöhnliche Art und Weise kombiniert. Es wäre interessant zu sehen, wie Nutzer das Gerät im Vergleich zu den sprachgesteuerten Echo-Boxen von Amazon verwenden. Die dürften zum jetzigen Zeitpunkt zwar mehr können, ihnen fehlt aber das charmante Interface von Peeqo, das zumindest theoretisch Nutzungshemmschwellen abbauen könnte.

Finde einen Job, den du liebst

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Hinweis

Du hast gerade auf einen Provisions-Link geklickt und wirst in Sekunden weitergeleitet.

Bei Bestellung auf der Zielseite erhalten wir eine kleine Provision – dir entstehen keine Mehrkosten.


Weiter zum Angebot