Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Der perfekte Valentinstag – Geek-Style

Es ist Valentinstag und obwohl wir uns sträuben, sind die Chancen minimal, dem „Tag der Liebenden“ aus dem Weg zu gehen. Warum also nicht einfach mitmachen? In 8 Schritten führen wir euch mit den passenden Apps, Tutorials und Geschenken durch den perfekten Valentinstag – natürlich im Geek-Style.

Der perfekte Valentinstag – Geek-Style

Schritt 1: Angry Birds

Erstmal entspannen: Mit der Valentinstags-Edition von Angry Birds.

Wir haben noch keinen Plan für den Tag und wir haben noch keine Geschenke, doch das ist vorerst egal: Jetzt ist es Zeit für Angry Birds. Die Valentinstags-Edition aus „Season 1“ ist Bestandteil von Angry Birds Seasons und steht in Apples AppStore und Googles Play Store zum Download bereit.

Schritt 2: 5.000 Liebesgrüße

Auf der Suche nach dem passenden Spruch zum Valentinstag?

Die ersten Stunden sind überstanden. Es wird Zeit, den Tag zu planen. Idealerweise ist klar, mit wem du den Abend verbringst. Falls nicht, ist jetzt der Zeitpunkt gekommen, sich ernsthaft Gedanken zu machen. Sobald die Eckdaten geklärt sind, schickst du deinem Herzblatt eine „individuelle“ Liebesbotschaft – natürlich per Mail. Zur Verfeinerung nutzt du idealerweise einen dieser 5.000 Liebesgrüße. Android-Nutzer verwenden stattdessen Liebessprüche oder Liebessprüche Deluxe.

Schritt 3. Icon-Sets zum Valentinstag

Die passenden Icon-Sets zum Valentinstag.

Sobald die ersten Hürden genommen sind, fällt es deutlich leichter, sich auf all den Kitsch einzulassen. Wie wäre es also mit einer handgemachten digitalen Valentinskarte – eine statische Website bietet sich an. Und was spricht eigentlich gegen ein Redesign des eigenen Blogs? Mit diesem, diesem oder diesem Icon-Set seid ihr am Valentinstag auf der richtigen Seite.

Schritt 4. Die Speisekarte zum Selbermachen

Ein bisschen kitschig muss sie sein, die Speisekarte des Candle-Light-Dinners.

Die Abendplanung steht an, es soll ein Candle-Light-Dinner werden – klassisch digital, versteht sich. Um dem oder der Liebsten eine angemessene Speisekarte zu bieten, brauchen wir Photoshop oder eine der Alternativen. Das passende Tutorial zur Hand, fällt die kreative Arbeit ein gutes Stück leichter.

Schritt 5. Candle-Light-Dinner

Cupcakes zum Valentinstag? Warum nicht.

Leckeres Essen ist Voraussetzung jeder guten Speisekarte. Weil „Digital Natives“ keine Kochbücher nutzen, hilft hier ein Blick in den entsprechenden App-Store. Für iOS-Nutzer bietet sich „Valentines Day Recipes“ an. Android-Nutzer haben die Auswahl zwischen „Valentines Recipes!“ und „Valentines Day Cupcakes“. Es darf ja ruhig ein bisschen süßer werden.

Schritt 6. iOS- und Android-Apps fürs Kerzenlicht

Ein bisschen Kerzenlicht sorgt für das passende Ambiente.

Was wäre ein Candle-Light-Dinner ohne Kerzenlicht? Eben. Gut, dass findige App-Entwickler die Digital-Version des „Candle-Light“ schon längst entwickelt haben. Mit „Kostenloses Candle“ für Android und „Free Candle“ für iOS kommt Stimmung auf.

Schritt 7. Blumen-Dekoration zum Valentinstag

Jetzt fehlt nur noch die passende Blumen-Dekoration.

Wer sich so richtig ins Zeug legen will, lädt sich die Fleurop-App auf sein iOS-Gerät und bestellt ganz klassisch Blumen. Etwas günstiger und digitaler sind passende Wallpaper für Android-Smartphones oder das iPad. Und wenn wir ehrlich sind: Wer braucht schon echte Blumen!

Schritt 8. Valentinstags-Geschenke

So sollte es eigentlich aussehen. Die Alternative ist digital. (Foto: jayneandd / flickr.com, Lizenz: CC-BY)

Das Candle-Light-Dinner ist vorbereitet, ganz klassisch mit Blumen, Kerzen und leckerem Essen. Jetzt fehlen nur noch die Geschenke. Die Möglichkeiten sind eingeschränkt, denn die Zeit ist knapp. Als letzte Chance bleiben uns nur digitale Geschenke wie iOS-Applikationen oder Spotify-Gutscheine. Weitere Alternativen gibt es natürlich, aber seien wir mal ehrlich: Etwas Eigenintiative ist durchaus wünschenswert – heute ist schließlich Valentinstag.

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
2 Antworten
  1. von Martina am 14.02.2013 (09:15Uhr)

    Man kann es auch mal mit einem Partnerhoroskop versuchen.

    Ich habe hier: http://www.sirius-astro.de

    gute Erfahrungen gemacht

    Antworten Teilen
  2. von Dudr am 14.02.2013 (14:12Uhr)

    Man kann sich auch gegenseitig die Arschhaare wachsen. Auf jeden Fall immernoch besser als so ein Astro-scheiß!

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema
3D-Druck: Schon jetzt Google Glass auf der Nase
3D-Druck: Schon jetzt Google Glass auf der Nase

Wer nicht mehr warten kann, bis Google Glass endlich auf den Markt kommt, der kann sich jetzt die Datenbrille einfach ausdrucken – natürlich ohne jegliche Funktionen, aber mit absolutem … » weiterlesen

Pornos für den guten Zweck: Wie Pornhub mit uns allen die Wälder retten will
Pornos für den guten Zweck: Wie Pornhub mit uns allen die Wälder retten will

Für jeden 100. Video-View will das Portal Pornhub.com einen Baum pflanzen. Ist das clever? Oder ist das billig? Die grenzwertigen Marketing-Aktionen der Sex-Seite sind in der Vergangenheit … » weiterlesen

Die perfekte Twitter-Biografie: Was muss rein und was bleibt lieber draußen?
Die perfekte Twitter-Biografie: Was muss rein und was bleibt lieber draußen?

In seiner Kolumne räumt Björn Tantau mit problematischen Twitter-Biografien auf: Was ist sinnvoll? Was ist unangebracht? Und was geht zwar durch, kann aber optimiert werden? Ihr erfahrt es in … » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n-Newsletter t3n-Newsletter
Top-Themen der Woche für Web-Pioniere
Jetzt kostenlos
anmelden
Diesen Hinweis verbergen