Das könnte dich auch interessieren

Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Marketing

Personalisiertes Marketing: Coca-Cola druckt Facebook-Bilder auf Dosen

    Personalisiertes Marketing: Coca-Cola druckt Facebook-Bilder auf Dosen

Personalisiertes Marketing spricht Kunden direkt und emotional an und sorgt somit für mehr Nähe zum Kunden. Coca Cola hat in diesem Bereich in Israel eine sehr interessante Marketing-Kampagne gestartet. Ein Banner Ad verspricht den Kunden ein personalisiertes Dosendesign, das sie via Facebook Connect mit persönlichen Bildern ausstatten können. Coca-Cola druckt das fertige Design auf die Dose und schickt sie an die Freunde der „Designer“.

Personalisiertes Marketing als kundenbindende Maßnahme

Schönes Beispiel für personalisiertes Marketing: Coca-Cola druckt Profilbilder via Facebook Connect auf Dosen.

Die neue Kampagne von Coca-Cola lässt sich am besten in den Bereich personalisiertes Marketing einordnen. Das Ziel von Coca-Cola war es, eine Social Media Kampagne aufzustellen, die das Interesse der Kunden erweckt und gleichzeitig auch die Interaktion fördert. Erreicht wurde das Ziel durch eine emotionale Ansprache. Eine Dose eines beliebten Erfrischungsgetränks mit dem eigenen Design und einem Bild von sich selbst ausstatten zu können, die man dann an gute Freunde verschicken kann – damit scheint Coca-Cola bei den Kunden gut anzukommen. Wer sein eigenes Bild auf ein Produkt eines Unternehmens drucken lässt, identifiziert sich auf eine neue Art und Weise mit einer Marke.

Personalisiertes Marketing sorgt für Klicks

Interessanter Nebeneffekt ist bei dieser Kampagne die erstaunlich hohe Klickrate. Der Banner wurde etwa acht mal öfter geklickt als herkömmliche Banner. Ist Bannerwerbung ansonsten bei potentiellen Kunden eher verpönt, sorgt personalisiertes Marketing in diesem Fall für Interesse, Klicks und Interaktion. Ein simpler Klick auf den Banner reicht aus, um das Profilbild des Nutzers zu integrieren.

Da sich eine solche Aktion auch sehr gut dazu eignet neue Fans für eine Fanpage zu bekommen, dürfte personalisiertes Marketing via Facebook Connect auch für andere Unternehmen interessant sein. So ganz geklärt ist dabei allerdings nicht, ob solche Aktionen nicht gegen die Nutzungsbestimmungen von Facebook Connect verstoßen. Außer Traffic hat Facebook von solchen Kampagnen ja keinen Vorteil.

Hier das Video: Personalisiertes Marketing mit Coca-Cola-Dosen:

Was haltet ihr denn von personalisierten Marketing-Kampagnen via Facebook Connect? Ist das ein zukunftsfähiges Modell auch für andere Unternehmen und Marken?

Weiterführende Links zum Thema Personalisiertes Marketing und Coca-Cola:

Finde einen Job, den du liebst zum Thema Online Marketing, SEO

Alle Jobs zum Thema Online Marketing, SEO
8 Reaktionen
Bernhard
Bernhard

Das ist eine absolut geniale Marketing-Idee. Das dürfte vor allem auch für Unternehmen interessant sein und zeigt wie weit die individuelle Personalisierung schon geht. Offen ist was das ganze kostet ...

Antworten
Shivani Allgaier
Shivani Allgaier

Das Ganze ist genial - sofern es nicht nur eine "Marketingstrategie" ist, sondern das authentische und aufrichtige Angebot, die Kunden im Sinne des Web 2.0 am Produkt zu beteiligen. Darum geht es doch!
Wer die Idee immer noch befremdlich findet - dieses Buch lesen: http://shivanireutlingen.wordpress.com/2011/08/22/buchvorstellung-nur-tote-bleiben-liegen/

Antworten
Tanja Handl
Tanja Handl

Eine geniale Marketing-Idee - gefällt mir. Persönlich steh ich allerdings mehr auf personalisierte Schokoladeverpackungen. Wann kommen Milka & Co. denn mal auf solche Ideen? ;)

Antworten
Marco
Marco

Mit Coca-Cola funktioniert das, andere Produkte oder Marken hätten es da schon schwer.
Dass die Klickrate sich dadurch deutlich erhöht hat, macht die Sache interessanter. Wenn's zum Image des Produkt passt, kann sich so eine Aktion lohnen.

Antworten
felix
felix

ich will auch so ne Dose! :(

und btw. sprecht DEUTSCH! das heißt MARKE UND NICHT BRAND! mamamia.. dieses denglish..

Antworten
Tobias
Tobias

Wenn der Brand rockt, dann werden auch genügend Leute mitmachen, davon bin ich überzeugt. Ich liebe die braune Suppe und Coca Cola ist einfach eine geile Brand. Darüber hinaus ist das Produkt ein Massenprodukt, günstig im VK und viel kann man dann nicht mehr falsch machen, wenn das Ganze dann "super einfach" gemacht ist und jeder Checkt.

Viele Grüße,
Tobias

Antworten
Sebastian
Sebastian

Gute Idee, scheint ja zu funktionieren. Besonders innovativ ist ja nur die Art und Weise, die Aktion selbst nicht. Wenn man das als kleine Fimra machen würde, wäre der Facebook Account ganz schnell weg. Coca Cola kann es sich erlauben. Schmeckt ja auch am besten.

Antworten
Sonja Greye
Sonja Greye

Ich finde die Idee gut. Fans und Kunden werden aktiviert, eingebunden und identifizieren sich mit der Marke. Allerdings wird so etwas nicht bei jedem Produkt bzw. jeder Marke klappen.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen