Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Marketing

Pinguin 2.0: Google rollt Algorithmus-Update aus [Update]

    Pinguin 2.0: Google rollt Algorithmus-Update aus [Update]
Google schießt gegen Blackhat-SEOs: Das Algorithmus-Update Pinguin 2.0 wurde ausgerollt. (Quelle: © Steve Young - Fotolia.com)

Google hat Pinguin 2.0 weltweit ausgerollt, bestätigt Matt Cutts. Das Algorithmus-Update richtet sich insbesondere gegen Blackhat-Techniken wie Spamlinks und Cloaking. Im englischsprachigen Raum sind rund 2,3 Prozent der Suchanfragen betroffen.

Matt Cutts, Chef des Webspam-Teams von Google, hat den Rollout des Algorithmus-Update Pinguin 2.0 auf mehreren Kanälen verkündet: im Videopodcast „This Week in Google“ hat er gestern Abend erklärt, man plane die Veröffentlichung der zweiten Iteration des Pinguin-Updates „in den nächsten paar Stunden“. Etwas später schrieb Cutts in seinem Blog, der Rollout sei weltweit abgeschlossen. „Rund 2,3 Prozent der englischen Suchanfragen sind derart betroffen, dass es Nutzer bemerken könnten“, heißt es dort weiter. Das Ausmaß der Veränderungen im deutschen Netz ist bislang unklar.

Pinguin 2.0: Algorithmus-Update richtet sich gegen Blackhat-SEOs

Google schießt gegen Blackhat-SEOs: Das Algorithmus-Update Pinguin 2.0 wurde ausgerollt. (Quelle: © Steve Young - Fotolia.com)
Google schießt gegen Blackhat-SEOs: Das Algorithmus-Update Pinguin 2.0 wurde ausgerollt. (Bild: © Steve Young - Fotolia.com)

Das Pinguin-Update richtete sich insbesondere gegen Blackhat-Techniken, darunter Spamlinks und Cloaking. Schon vor zwei Wochen verkündete Matt Cutts die anstehende Neuerung, hielt sich allerdings mit Details zurück. In Anbetracht der internen Kennzeichnung erwarteten Experten jedoch größere Veränderungen. Die Vorgänger von Pinguin 2.0 sind:

  • Pinguin 1.0 im April 2012 (3,1 Prozent aller Suchanfragen betroffen)
  • Pinguin 1.1 im Mai 2012 (weniger als 0,1 Prozent aller Suchanfragen betroffen)
  • Pinguin 1.2 im Oktober 2012 (0,3 Prozent aller Suchanfragen betroffen)

SEO-Szene erwartet 2013 neben Pinguin 2.0 weitere Neuerungen

Webmaster erwarten in diesem Sommer weitere Neuerungen, erklärte Matt Cutts vor rund einer Woche. In einem rund siebenminütigen Video prognostizierte der Webspam-Chef insgesamt zehn SEO-Neuerungen. Wer eigene Websites und Projekte den Richtlinien entsprechend aufzieht, habe nichts zu befürchten. Für Blackhat-SEOs werde es hingegen ein „ereignisreicher Sommer“, so Cutts. Seine zehn SEO-Prognosen aus dem folgenden Video haben wir in diesem Artikel zusammengefasst.

[Update]

Sistrix aktualisiert Sichtbarkeitsindex: Große Verlierer sind Home 24 und Baby-Markt.de

Der Tool-Anbieter Sistrix äußert sich im Unternehmensblog zu Pinguin 2.0 und listet einige Verlierer des Algorithmus-Updates. Zu ihnen zählen unter anderem Home24.de, ein Rocket-Startup mit Fokus auf Möbeln, und Baby-Markt.de, ein Online-Shop für Kinderkleidung und Spielzeug. Home24 verlor Sistrix zufolge 59 Prozent des Sichtbarkeitsindex (von 11,36 auf 4,63 Punkte), Baby-Markt verlor 50 Prozent (von 7,24 auf 3,60 Punkt). Vom Update betroffen sind außerdem Vergleichsportale, darunter Traficheck24.de (von 7,82 auf 4,87 Punkte), sowie kleinere Online-Shops, etwa Akku.net (von 6,83 auf 3,52 Punkte).

Anders als mit Pinguin 1.0 untersuche Google mit Pinguin 2.0 nicht mehr hauptsächlich die Startseite einer Website, sondern die gesamte Domain. Auf diesem Weg versuche die Suchmaschine, sich „ein umfassenderes Bild der vermuteten SEO-Maßnahmen“ zu machen. Dennoch scheinen die Auswirkungen von Pinguin 2.0 geringer zu sein als im Vorfeld angenommen. „Auch unsere Analysen zeigen zwar viele Verlierer, so starke Veränderungen wie beispielsweise beim ersten Panda-Update zeichnen sich aber nicht ab“, schreibt Sistrix-Gründer und -Geschäftsführer Johannes Beus.

[/Update]

Habt ihr bereits Veränderungen der Suchergebnisse festgestellt? Hat sich deren Qualität tatsächlich verbessert?

Weiterführende Links

Finde einen Job, den du liebst

13 Reaktionen
Harry

Deutlicher Trend in den positiven Bereich, sowohl bei den Impressions als auch bei der Klickrate.

Antworten
Ben Mueller

Also ich habe beobachtet dass erste Veränderungen bei den Serps bereits letzte Woche zu verzeichnen waren - auch unsere Freunde über dem großen Teich haben ähnliches festgestellt - und somit könnte quasi seit letzter Woche schon das pre-2.0 gelaufen sein, und dann lediglich mit dem Aussage von Matts besiegelt worden sein - das widerum würde schon für etwas "grosses" sprechen...

Antworten
Andreas L.

Ich bin mir Recht sicher, dass der große Schlag erst noch kommen wird. Das Update muss ja schon seit dem 20.05. laufen und das wird noch nicht das Ende der Fahnenstange sein. Wenn dann könnte man dies nicht als "großes" Update abstempeln.

Antworten
Karsten

Wenn ich mir die Serps anschaue, frage ich mich, ob das der Sinn hinter dem Update gewesen sein soll

Antworten
Fulsom

Vermutlich darf man sich bei der Suche nach Fachinformationen jetzt an noch mehr Stellenanzeigen der Jobbörsen vorbei scrollen als beim letzten Update.

Antworten
Thomas

Viel interessanter finde ich eigentlich die angekündigten SEO Veränderungen, die diesen Sommer kommen sollten. Persönlich habe ich bei diesem Update auch nur ein paar positive Veränderungen gespürt. Für langfristige Erfolge zahlt sich saubere Arbeit eben doch aus.

Antworten
Manu

Bis jetzt Gott sei Dank nur positive Entwicklungen! :)

Antworten
s.
s.

@enno.e.peter Das Wetter sollte bei SEO aber grundsätzlich immer mit einbezogen werden. Genauso wie die Tagesschau, die Sportschau, Olympia und Fußball-Länderspiele.

Antworten
enno.e.peter
enno.e.peter

Bei den Websites meiner mittelständischen Kunden sehe ich leichte Anstiege. Das kann aber auch am schlechten Wetter liegen ;)

Antworten
Ben Mueller

Noch - noch ist bei uns auch alles auf gleichem Niveau - stimmt aber - auch wir hatten letzte Woche kleine Veränderungen festgestellt - vielleicht war es wirklich ein pre-penguin-update...

Antworten
Olaf Barheine

Vermutlich darf man sich bei der Suche nach Fachinformationen jetzt an noch mehr Stellenanzeigen der Jobbörsen vorbei scrollen als beim letzten Update.

Antworten
Wlad Leirich

Ich habe auch bereits in den letzten Tagen Veränderung gemerkt, aber bislang nur positve.

Antworten
Tobias

Das das Update erst Gestern ausgeliefert worden ist, hat mich ein wenig verwundert. Ich habe schon in den letzten Tagen deutliche Änderungen in den Statistiken gesehen.

Nachdem Pinguin 1.0 eher negative aufgefallen steigt momentan die Zahl der Zugriffe. Ich bin gespannt was noch kommen wird.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen