t3n News E-Commerce

Pinterest-Marketing: Jeder fünfte Nutzer hat schon ein gepinntes Produkt gekauft

Pinterest-Marketing: Jeder fünfte Nutzer hat schon ein gepinntes Produkt gekauft

wird immer wichtiger für den E-Commerce-Bereich. Laut einer kürzlich durchgeführten Umfrage hat bereits ein Fünftel der Nutzer ein auf gepinntes Produkt gekauft.

Pinterest-Marketing: Jeder fünfte Nutzer hat schon ein gepinntes Produkt gekauft

 

Pinterest
Pinterest: Jeder fünfte Nutzer hat bereits ein Produkte gekauft, das er auf der Webseite des Foto-Sharing-Dienst gesehen hat.

Pinterest: Lebensmittel, Kleidung und Deko-Utensilien werden gekauft

Die Umfrage wurde von dem Preisvergleichsportal PriceGrabber durchgeführt, an der 4,851 Online-Shopper aus den USA teilgenommen haben. Zehn Prozent der Befragten haben einen Pinterest-Account, 21 Prozent dieser User gaben an, schon mal ein Produkt gekauft zu haben, nachdem Sie es auf Pinterest gesehen haben. Meist handelte es sich dabei um Produkte aus den Bereichen Lebensmittel, Kleidung und Deko-Utensilien.

Erst kürzlich sorgte Pinterest für Schlagzeilen, als es mehr Link-Traffic als Twitter für den Monat Februar vorweisen konnte. Zuvor schon war bekannt geworden, dass der Foto-Sharing-Dienst mehr Traffic als Google+, LinkedIn und YouTube zusammen erzeugt. Die Umfrage von PriceGrabber zeigt vor dem Hintergrund dieser Zahlen einen entscheidenden Faktor auf: Pinterest erzeugt nicht nur enorm viel Traffic, sondern führt zu einem hohen Maße auch zu Kaufentscheidungen. Und zu bedenken gilt nach wie vor: Der Dienst befindet sich noch immer in einer Beta-Phase und kann nur auf Anfrage oder per Einladung genutzt werden.

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
3 Antworten
  1. von Andreas Achatz am 29.03.2012 (10:01 Uhr)

    Super Beitrag und klingt gut. Als Webworker ein "MUSS" Thema in dem man sich einarbeiten sollte um Grundlegendes Wissen über Pinterest zu erlangen. Der Tag müsste 200 Stunden haben :)

    Antworten Teilen
  2. von Mark - Webdesigner aus Hamburg am 29.03.2012 (10:56 Uhr)

    Wers glaubt, wird selig. Eine dieser typischen "viralen Meldungen".

    Antworten Teilen
  3. von Michael Döring am 29.03.2012 (17:30 Uhr)

    Wenn solch fragwürdige Studien herangezogen werden, sollten diese wenigstens kritisch betrachtet werden. Im Februar hatte Pinterest in den USA 0,5 Mio. User.

    Nach der Studie würde es in den USA dann nur 5 Mio. Personen geben, die online shopen gehen!

    Ich finde für einen größeres Magazin wie t3n kann man schon erwarten, dass die Zahlen zu einer x-beliebigen Studie nicht nur einfach wieder gegeben werden.

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Pinterest
PR, Online-Marketing, E-Commerce oder Redaktion: 24 neue Stellen für Webworker
PR, Online-Marketing, E-Commerce oder Redaktion: 24 neue Stellen für Webworker

Zweimal pro Woche verweisen wir hier auf aktuelle und interessante Jobangebote aus unserer Stellenbörse „t3n Jobs“. Heute können wir euch 24 Angebote aus den Bereichen „Marketing“ und … » weiterlesen

E-Commerce: Die große t3n-Umfrage für Shopbetreiber
E-Commerce: Die große t3n-Umfrage für Shopbetreiber

Wer sind die Shopbetreiber, die das E-Commerce-Ressort bei t3n lesen? Welche Lösungen setzt ihr ein und wohin liefert ihr? Wir würden es gern erfahren. » weiterlesen

Media-Planung, Online-Marketing, E-Commerce oder PR: BOCK 1, Concept Light, Antenne Bayern und explido suchen Verstärkung
Media-Planung, Online-Marketing, E-Commerce oder PR: BOCK 1, Concept Light, Antenne Bayern und explido suchen Verstärkung

Zweimal pro Woche verweisen wir hier auf aktuelle und interessante Jobangebote aus unserer Stellenbörse „t3n Jobs“. Heute können wir euch 13 Angebote aus den Bereichen „Marketing“, … » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?