Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Pinterest-Marketing-Guide [Video]

Das 3-minütige Video der Werbeagentur MDG Advertising präsentiert in schöner Aufmachung die wichtigsten Zahlen und Funktionen des beliebten Bildernetzwerks. Der Pinterest-Marketing-Guide ist eine gelungene Einführung in das drittgrößte soziale Netzwerk der Welt.

Pinterest-Marketing-Guide [Video]

Der Hype um das soziale Netzwerk ist abgeflacht. Vereinzelt nutzen Unternehmen die Wirkkraft der Bilder um zusätzliche Aufmerksamkeit für ihre Produkte zu ergattern, doch gerade in Deutschland fällt das Engagement der Unternehmen gering aus.

Pinterest-Marketing-Guide als Video

Wir berichteten an dieser Stelle schon über einen deutschen Pinterest-Guide, der auf 40 Seiten in das Bildernetzwerk einführt. Jetzt hat die US-amerikanische Werbeagentur MDG Advertising die wichtigsten Zahlen und Funktionen in einem 3-minütigen Video zusammengefasst, das wir euch nicht vorenthalten wollen.

Das Video informiert über Nutzerzahlen und Altersgruppen sowie den erstaunlich hohen Referral-Traffic des sozialen Netzwerks. Exemplarisch werden einige Unternehmen genannt, die Pinterest erfolgreich nutzen. Abschließend werden auch die grundlegenden Funktionen, das sogenannte Pinnen und Repinnen, erklärt.

Damit der Einstieg in das Bildernetzwerk gut geht, sollten deutsche Unternehmen auch die rechtlichen Grenzen im Blick behalten. Um die grundlegenden Prozesse zu beschleunigen, empfehlen wir darüber hinaus eine Reihe von Browser-Addons. Sie helfen beim schnellen Pinnen und Repinnen von Bildern.

Weitere Informationen:

Kostenloser Pinterest-Guide für Unternehmen - t3n News

Pinterest und die rechtlichen Grenzen beim Teilen und Verlinken - t3n News

Pinterest Browser-Add-ons: So macht das Pinnen noch mehr Spaß - t3n News

Case Study: Boticca Pinterest Page Drives More Sales Than Facebook - Simple Zesty

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
3 Antworten
  1. von Guido am 04.06.2012 (17:32 Uhr)

    Deutsche Nutzerzahlen?

    Pinterest mag nach amerikanischem Standard reif für einen Börsengang sein, aber weltweit ist Pinterest irrelevant.

    Deutschland, als letztes westeuropäisches Land das Internet bekommen hat, ist bis heute bei Nutzerzahlen unterdurchschnittlich repräsentiert. In Deutschland wird wenig getwittert und noch weniger Twitter gelesen - da hat die ZDF Mediathek eine größere Reichweite.
    Während die Welt sich auf facebook oder bebo stürtze, waren die deutschen Webeliten auf so albernen Plattformen wie StudiVZ aktiv.
    Nachweislich ist Deutschland Digitale-Dritte-Welt seit dem Verkauf von StudiVZ/MeinVZ/SchülerVZ and den Holtzbrink Verlag.

    Solange deutsche Nutzer kaum oder nur extrem schlecht Englisch sprechen, bleibt Deutschland late-Adoptor - bei facebook, bei Pinterest, bei Twitter...bei allem Digitalem.
    Selbst Aggregatoren mit über einer Milliarde Unique-Visits wie Reddit sind deutschen Surfern gänzlich unbekannt.

    Folglich wird Pinterest für deutsche Nutzer, Firmen und Marken wie immer erst relevant, wenn alle Claims bereits abgesteckt sind.

    Antworten Teilen
  2. von Maxim am 05.06.2012 (08:05 Uhr)

    Stimmiges und richtig gut gemachtes Vid.
    Hätte nie gedacht, das die Frauenquote auf Pinterest so extrem hoch is.

    Antworten Teilen
  3. von Katja Martin am 13.07.2012 (12:35 Uhr)

    Pinterest eignet sich vor allem sehr gut fürs Buchmarketing von Autoren: Wir unterstützen als Selfpublishing-Plattform unsere selbstverlegten Autoren, indem wir regeläßig die besten Buchcover auf unsere Boards pinnen und sie unseren Followern vorstellen. So erreichen Autoren mehr Leser und neue Fans. Hier findet man uns auf Pinterest: http://pinterest.com/xinxii/
    Autoren finden Tipps für Ihr Pinterest-Marketing auch hier: http://www.xinxii.de/gd_cms.php?page=tools_pinterest_de

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Pinterest
Käufliche Pins: So funktioniert die neue E-Commerce-Integration von Pinterest
Käufliche Pins: So funktioniert die neue E-Commerce-Integration von Pinterest

Lange hat's gedauert, bis das Visual Bookmarking-Portal eine Kaufen-Funktion einbaut. Mit dem „Buy Button“ will Pinterest vorerst jedoch kein Geld verdienen. » weiterlesen

Affiliate-Links adé: Pinterest verärgert Modeblogger
Affiliate-Links adé: Pinterest verärgert Modeblogger

Bei Pinterest können ab sofort keine Affiliate-Links mehr verwendet werden. Was vor allem Modeblogger nicht freuen dürfte, soll für mehr Qualität auf dem visuellen Netzwerk sorgen. » weiterlesen

E-Commerce-Offensive: Pinterest arbeitet an Buy-Button
E-Commerce-Offensive: Pinterest arbeitet an Buy-Button

Artikel sollen künftig direkt auf dem Portal gekauft werden, kündigt das Visual Bookmarking-Startup an. Pinterest ermöglicht außerdem den direkten Download von iOS-Apps. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n-Newsletter t3n-Newsletter
Top-Themen der Woche für Web-Pioniere
Jetzt kostenlos
anmelden
Diesen Hinweis verbergen