Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Neue Pixel-Smartphones: Google hat gleich 3 Modelle für den Herbst in petto

    Neue Pixel-Smartphones: Google hat gleich 3 Modelle für den Herbst in petto

Google Pixel. (Foto: t3n)

Google will es in diesem Jahr offenbar wissen. Das Unternehmen soll in diesem Jahr nicht zwei, sondern drei eigene Smartphones ins Rennen schicken – zwei davon sollen Pixel-Phones werden.

Google Pixel 2: Modelle „Muskie“ und „Walleye“ in Arbeit

Google will in diesem Jahr nach den ersten beiden gelungenen Pixel-Smartphones (Test), die das Unternehmen im Oktober 2016 vorgestellt hat, nachlegen. Schon Android-Chef Hiroshi Lockheimer postulierte im letzten Jahr, dass im Premium-Smartphone-Segment noch Luft für einen Player sei. Googles Hardware-Chef Rick Osterloh bestätigte im Zuge eines Roundtables auf dem MWC 2017, dass das Unternehmen neue Pixel-Geräte in der Mache habe.

Googles Pixel und Pixel XL erhalten bald Nachfolger. (Foto: t3n)

„Das Pixel bleibt Premium.“

Osterloh bestätigte außerdem sich an der Preisstruktur nichts ändern werde – die Pixel-Geräte bleiben im Premium-Segment. Das Ziel mit den Geräten sei, „eine großartige Nutzererfahrung zu schaffen“. Dabei scheint in diesem Jahr abermals eine Verbesserung der Kamera eine Rolle zu spielen – die Kamera der aktuellen Pixel-Geräte ist bereits Oberklasse. Es wird beim Pixel (2017) aber wohl keine Anhebung der Megapixel, sondern neue Features geben.

Des Weiteren heißt es, die neue Pixel-Generation sei wasserdicht – angesichts dessen, dass die Konkurrenz wie das iPhone 7 und das Samsung Galaxy S7 respektive das Ende März erscheinende Samsung Galaxy S8 wasserdicht sind/sein werden, ist dieses Feature naheliegend. Ferner könne mit einer Verkleinerung der Rahmen um das Display spekuliert werden, damit die Smartphones handlicher und kompakter werden. Bei den 2016er-Pixel-Modellen ist noch allerhand Rand vorhanden. Zur weiteren Ausstattung ist noch wenig bekannt: Wie bei den aktuellen Modellen solle auf fünf und 5,5 Zoll-Displaydiagonalen gesetzt werden. 9to5Google zufolge arbeite Google aber an Prototypen mit Qualcomms Snapdragon-835-Prozessor. Auch Mediatek war angeblich kurzzeitig an Bord, ist aber wohl schon wieder raus.

Die internen Codenamen der beiden kommenden Pixel-Geräte sind außerdem bereits durchgesickert: Sie sollen laut Android Police „Muskie“ und „Walleye“ heißen. Eines von ihnen ist schon im Android-Open-Project (AOSP) Gerrit gesichtet worden. Bei „Walleye“ soll es sich um das kleinere der beiden neuen Google-Smartphones handeln. Google wählt für seine Smartphones und Tablets seit den Nexus-Geräten stets Namen von Lebewesen aus der Meereswelt – Walleye ist der englische Name des Glasaugenbarschs‚ auch „Amerikanischer Zander“ genannt. Muskie, auf Deutsch Muskellunge, gehört zur Familie der größeren Hechte.

Pixel und Pixel XL in Bildern

Mit dem Pixel und XL positioniert Google sich erstmals als Smartphone-Hersteller. (Foto)

1 von 25

Zur Galerie

„Taimen“: Großes Google-Phone oder -Tablet in der Mache

Nicht nur Android Police und 9to5Google haben Informanten bei Google, auch die Blogger von Droid-Life sind gut vernetzt. Zum einen können sie die Existenz der beiden Pixel-Phones bestätigen, zum anderen wurden Kellex, Betreiber des Blogs, zusätzliche Informationen zu einem dritten Google-Phone zugespielt, das den Codenamen „Taimen“ besitzen soll. Bei diesem Smartphone soll es sich um ein komplett neues Produkt handeln, während „Walleye“ und „Muskie“ als Nachfolger der Pixel-Serie gehandelt werden. Über das Taimen ist derzeit lediglich bekannt, dass es weit größer als die Pixel-Geräte sein soll. Vielleicht hat Google ja immer noch ein Tablet in der Mache?

Ob das Taiman ein Tablet ist und so ähnlich wie das Huawei MediaPad M3 aussieht? (Bild: Huawei)

Es ist davon auszugehen, dass Google seine neuen Smartphone-Modelle wie in den letzten Jahren im Herbst vorstellen wird. Als ziemlich sicher gilt: die nächste Pixel-Generation werden mit einer frischen Android-Iteration – Android 8.0 „O“ – ab Werk ausgeliefert.

Zum Weiterlesen:

 

Finde einen Job, den du liebst zum Thema Android

Eine Reaktion
Puffer
Puffer

"Google will in diesem Jahr nach den ersten beiden gelungenen Pixel-Smartphones (Test), die das Unternehmen im Oktober 2016 vorgestellt hat, nachlegen."

"Des Weiteren heißt es, dass die neue Modellreihe wasserdicht sein soll – angesichts dessen, dass die Konkurrenz wie das iPhone 7 und das Samsung Galaxy S7 respektive das Ende März erscheinende Samsung Galaxy S8 wasserdicht sind/sein werden, ist dieses Feature naheliegend."

Dass die, dass die, wie das und das, das Ende, sind/sein werden.
Solche Sätze schmerzen... . Und Genetiv? Gänzlich unbekannt.

Antworten
Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden