Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Rekord: Pokémon Go hat jetzt mehr täglich aktive Nutzer als Twitter

    Rekord: Pokémon Go hat jetzt mehr täglich aktive Nutzer als Twitter

(Foto: Wachiwit / Shutterstock.com)

Vor kurzem waren es mehr User als auf Tinder, jetzt hat Pokémon Go auch mehr täglich aktive Nutzer als Twitter. Diese Zahlen liefert die App eine Woche nach dem Release.

5,92 Prozent der US-Android-Besitzer spielen täglich Pokémon Go

Es geht weiter mit dem Höhenflug von Pokémon Go. Wie Techcrunch jetzt berichtet, meldete unter anderem das Analytics-Tool Similarweb am Mittwoch, dass Pokémon Go mehr aktive Nutzer als der 140-Zeichen-Dienst hat. Demnach sollen bereits 5,92 Prozent der US-Bevölkerung, die ein Android besitzen, täglich mit der App interagieren. In Deutschland sind es 1,91 Prozent der Android-Nutzer und das, obwohl die App erst seit kurzem auch hierzulande offiziell erhältlich ist.

Ein Bericht des Umfrage-Diensts Surveymonkey stellt außerdem fest, dass etwa 21 Millionen US-Amerikaner täglich die App verwenden.

Tracking-Tools melden, dass Twitter weniger täglich aktive Nutzer als Pokémon Go hat. (Foto: edowoo / flickr.com, Lizenz: CC-BY-SA)

Laut Surverymonkey-Report ist Pokémon Go nun außerdem Snapchat für Android dicht auf den Fersen und könnte sogar Google Maps für Android überholen. Die Nutzerzahlen von Tinder konnte Pokémon Go bereits vergangene Woche einholen.

Anzeige

Pokémon-Go-User verbringen weniger Zeit auf Facebook

Andere Zahlen belegen, dass Pokémon-Go-User derzeit mehr Zeit mit der App als mit Facebook verbringen. iOS-Nutzer verwenden die App im Schnitt etwa 33 Minuten täglich, Facebook nur 22 Minuten. Facebook hat nicht zuletzt deshalb sicherlich bereits ein kritisches Auge auf die Augmented-Reality-App geworfen.

Spiele-Hersteller Niantic selbst macht sich übrigens bereits um den Umsatz der App Gedanken und will bald eigene gesponsorte Locations einführen, damit könnten etwa Lokale oder Shops mehr Besucher anlocken.

Man darf sich jetzt noch die Frage stellen, was der nächste große Erfolg für Niantic sein wird. Vielleicht sind es ja bald schon 100 Millionen Pokémon-Go-User?

Mehr zum Thema auch in unserer Doppelklick-Kolumne: „Game over für den Datenschutz: Warum die Hysterie um Pokémon Go so gefährlich ist“.

Finde einen Job, den du liebst

2 Reaktionen
Nick Shawn Weederwickson
Nick Shawn Weederwickson

Scheint ein sehr gesunder Trend zu sein, weg von Facebook und co.

Die sogenannten "Social Networks" sind - studien belegen dies - eher "Unsocial Networks", welche Unglücklichkeit und Oberflächlichkeit fördern und den perfekten Ort für Narzissten darstellen, ich sag nur Selfies.

Antworten
LatticeworkMedia

Krass! Es wird Zeit auf den Zug aufzuspringen!
Vor allem für das Marketing von lokalen Unternehmen wird Pokemon GO spannend werden!
Wir haben unsere Agentur bereits auf Pokemon GO Marketing spezialisiert!
Ich bin gespannt, was die Zukunft bringen wird :)
LG
Max

Antworten
Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Hinweis

Du hast gerade auf einen Provisions-Link geklickt und wirst in Sekunden weitergeleitet.

Bei Bestellung auf der Zielseite erhalten wir eine kleine Provision – dir entstehen keine Mehrkosten.


Weiter zum Angebot