t3n News Hardware

popSLATE-Hülle macht iPhone-5-Rückseite zum E-Ink-Screen

popSLATE-Hülle macht iPhone-5-Rückseite zum E-Ink-Screen

Eine innovative iPhone-5-Hülle macht die Rückseite des neuen Apple-Smartphones zum E-Ink-Screen. In einem ersten Schritt lassen sich auf der popSLATE-Hülle über eine Fotos schießen und auf dem E-Ink-Screen darstellen. Später soll es möglich sein, auf dem 4 Zoll großen zweiten Bildschirm etwa E-Books zu lesen oder wichtige Nachrichten auf dem energiearmen Display dauerhaft anzuzeigen.

popSLATE-Hülle macht iPhone-5-Rückseite zum E-Ink-Screen

iPhone-5-Hülle mit E-Ink-Screen

iPhone-5-Hülle popSLATE bringt Fotos auf Smartphone-Rückseite

popSLATE ist der Eigenbeschreibung nach ein 4 Zoll großer E-Ink-Screen, integriert in einer iPhone-5-Hülle. Dank der E-Ink-Technologie ist das Display nicht nur äußerst sparsam, was den Energieverbrauch angeht, es kann auch ohne Probleme in direktem Sonnenlicht angeschaut werden, ein Vorteil, den es mit den E-Book-Readern teilt. Eine Einsatzmöglichkeit könnte künftig dementsprechend in einer E-Book-Lesefunktion liegen, wie Engadget berichtet.

Aktuell beschränkt sich die popSLATE-App aber auf das Schießen von Fotos und dem folgenden Anzeigen und Teilen dieser Fotos sowie Screenshots auf der iPhone-5-Rückseite. Weitere Funktionen sollen in den kommenden Monaten entwickelt werden, die popSLATE-Macher wollen dazu eine offene API bereitstellen. Die iPhone-5-Hülle wiegt weniger als 75 Gramm und dient auch als ganz normaler Schutz, der E-Ink-Screen soll nahezu unzerstörbar sein.

popSLATE: E-Ink-Screen als iPhone-5-Hülle

popSLATE ist aktuell auf der Crowdfunding-Plattform Indiegogo auf der Suche nach Investoren. Innerhalb der kommenden 43 Tage sollen 150.000 US-Dollar zusammenkommen. Das Ziel wird aber sicher früher erreicht werden. Bereits jetzt – einen Tag nach dem Launch – haben mehr als 550 Unterstützer insgesamt 63.000 US-Dollar investiert. popSLATE soll ab Mai 2013 ausgeliefert werden. Die iPhone-5-Hüllen kosten bei einem Indiegogo-Investment ab 79 US-Dollar für Early Birds – das Angebot ist aktuell allerdings schon ausverkauft. Der normale Verkaufspreis soll sich auf 119 US-Dollar belaufen.

Wer statt E-Ink-Screen eine berührungsempfindliche Rückseite an seinem bevorzugt, der sollte sich das neue iPhone 4 Case von Sensus anschauen, das vor allem auf den Games-Markt zielt. Sensus mache das iPhone zu einem perfekten Gerät für responsive Gaming, betonen die Macher.

Weiterführende Links:

Newsletter Newsletter

Abonniere unseren Newsletter und erhalte einen exklusiven Artikel aus dem aktuellen t3n Magazin.

Jetzt lesen: t3n Newsletter Nr. 572

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Eine Antwort
  1. von Oink am 03.12.2012 (08:47 Uhr)

    Interessanter Ansatz. Ob da auch was für die Androiden kommen wird? Wohl eher unwahrscheinlich bei der Vielzahl an Modellen... Aber E-Ink ist eine tolle Technologie. Ich würde mir sowas, wenn es groß genug wäre an die Wand hängen. Könnte man nach Lust und Laune das Bild wechseln.

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema iPhone 5
E-Commerce am Handgelenk: Salesforce stellt 20 Apps für die Apple-Watch vor
E-Commerce am Handgelenk: Salesforce stellt 20 Apps für die Apple-Watch vor

Salesforce hat gemeinsam mit einigen Partnern eine reihe von Apps für die Apple Watch vorgestellt. Insgesamt sollen sich 20 verschiedene Smartwatch-Apps in der Pipeline befinden. » weiterlesen

Pixelmator für iPhone: Großartige Features auf kleinem Gerät
Pixelmator für iPhone: Großartige Features auf kleinem Gerät

Die Macher hinter Pixelmator gehen in die nächste Runde und präsentieren eine iPhone-Version für die beliebte Bildbearbeitungs-Software. Das Spannende daran: Die iPhone-Version hat die selben … » weiterlesen

Daten beweisen: Solides Debüt für die Apple Watch
Daten beweisen: Solides Debüt für die Apple Watch

Entgegen anders lautender Berichte soll sich die Apple Watch gut verkaufen. Der Hardware-Hersteller aus Cupertino liegt demnach im Wearables-Bereich direkt hinter Marktführer Fitbit. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?