Das könnte dich auch interessieren

Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

E-Commerce

Prestashop: Open-Source-Shopsystem will in Deutschland durchstarten

    Prestashop: Open-Source-Shopsystem will in Deutschland durchstarten

Prestashop expandiert nach Deutschland. (Screenshot: Prestashop Montage: t3n.)

Das französische Open-Source-Shopsystem zeigt starke Ambitionen in Richtung Deutschland: nach einer eBay-Partnerschaft eröffnet Prestashop jetzt eine Niederlassung in Berlin und geht den deutschen Markt konzentrierter an. Mehr dazu im Artikel.

Das französische Open-Source-Shopsystem Prestashop folgt nun seiner, vor wenigem Monaten getätigten, Ankündigung und eröffnet in Berlin eine Niederlassung, um die Verbreitung des Shopsystems in Deutschland voranzutreiben. Nach der kürzlich bekanntgegebenen Partnerschaft mit eBay in Deutschland, Österreich und Schweiz ist das bereits der zweite energische Schritt in den deutschen Markt.

(Screenshot: Prestashop)
(Screenshot: Prestashop)

Prestashop kommt nach Deutschland

Eine professionelle, deutschsprachige Prestashop-Website und einen deutschsprachigen Blog sowie ein eigenes Partner-Management für Deutschland betreibt Prestashop schon seit längerem, jetzt kündigt der Systemhersteller eine eigene deutsche Niederlassung an: Zukünftig wird die Entwicklung des Open-Source-Shopsystems in Deutschland vorangetrieben von Country Manager Hagen Meischner, der vorher beim ERP-Hersteller Pixi für Vertrieb und Account Management verantwortlich war. Bisher bildeten in Deutschland eher Partneragenturen wie Silbersaiten und Gurkcity das inoffizielle Gesicht von Prestashop – die Partner, die auch das kostenlose, deutsche Lokalisierungsmodul EU-Legal zur Verfügung stellen.

Erst im August hat Prestashop eine Partnerschaft mit eBay angekündigt und vermeldet, dass ab der Version 1.5 (aktuell 1.6.0.9) ein vorinstalliertes eBay-Modul kostenlos enthalten ist, dass eine eBay-Integration in die Marktplätze von Deutschland, Österreich, der Schweiz, in Frankreich, Italien, Spanien und Großbritannien durchführt.

(Screenshot: Lattewiehose.com)
In Deutschland ist Prestashop beispielsweise beim Fashion-Shop „Latte-wie-Hose“ im Einsatz. (Screenshot: Lattewiehose.com)

Das Open-Source-Shopsystem Prestashop

Das Shopsystem Prestashop verfügt weltweit nach eigenen Angaben über rund 200.000 aktive Onlineshops und eine Community mit etwas mehr als 600.000 Mitgliedern. Die allgemein als recht aussagekräftig betrachtete „E-Commerce-Survey“ von Tom Robertshaw sah Prestashop nach Marktanteilen im letzten Jahr in Deutschland auf Platz fünf – Robertshaw analysiert die Alexa-Top-1-Million auf E-Commerce-Sites und berechnet anhand der (nach letzter Zählung im April) rund 50.000 Sites die Marktanteile der Shopsysteme. Prestashop kommt in der aktuellen Berechnung dabei auf einen weltweiten Marktanteil von rund acht Prozent.

Im März diesen Jahres ist die aktuelle Version von Prestashop erschienen, mehr Informationen dazu findet ihr in unserem Artikel „Prestashop Release 1.6: Das Open-Source-Shopsystem in der Übersicht“. Oder in unserer großen Marktübersicht „Open Source: 16 Shopsysteme im Überblick“.

3 Reaktionen
Toby Kronwitter
Toby Kronwitter

Ich arbeite seit 1 1/2 Jahren für einen deutschen Kunden mit Prestashop und bin mehr als zufrieden damit. Wenn man den Aufbau versteht lassen sich 99% des Systems nach belieben umschreiben. Was leider noch in den Kinderschuhen steckt ist das Thema Rechtssicherheit in Deutschland und Prestashop. Es gibt zwar div. Plugins die hier abhilfe versprechen, eine wirklich wasserdichte Lösung mussten wir uns allerdings mühevoll selbst coden. Alles in allem ist Prestashop ein sehr mächtiges System mit vielen Vorteilen.

Antworten

starptech
starptech

Prestashop neue Version 1.6 zeigt viele Verbesserungen hinsichtlich Usability aber durch jahrelange Modulentwicklung komm ich zu dem Schluss, dass Prestashop sich auf Ihren bestehenden Core ausruhen und dem Entwickler keine moderne API anbietet. Allein das Überschreiben bzw. Modifizieren von Shop Funktionalitäten, stellt sich als Akt heraus und in der Publikation wird es zum Albtraum. Prestashop ist ideal für die Zielgruppe gedacht, die bereits mit den Grundfunktionalitäten gut bedient sind. Ich warte auf den Tag, an dem Prestashop seine API von Grund auf an moderne Software design pattern anpasst.

Antworten

Michael
Michael

Ich mag Prestashop, sehr sogar, ein cleanes Backend, ein flexibles Frontend, relativ schnell.
Leider sind viele Hersteller von Zahlungsmodulen von PrestaShop abgekommen. BillSage - PayPal´s Rechnungsservice, stellt nur ein ein Plugin für eine sehr alte Version (ich glaube 1.3, nur noch auf Anfrage) zur Verfügung, das muss von Hand angepasst werden, um es auf aktuelleren Versionen zum laufen zu kriegen.
Auch Commerz Finanz stellt keine aktuelle Version zur Verfügung, da es angeblich Probleme mit der Verschlüsselung in PrestaShop gibt.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen