Drücke die Tasten ◄ ► für weitere Artikel  

Pure: Minimalistische CSS Module für Responsive Webdesign

Für Responsive Webdesign gibt es verschiedenste Herangehensweisen. Viele Frameworks bieten mehr oder weniger unkompliziert nutzbare Komponenten für die Gestaltung responsiver Webseiten. Pure hingegen liefert einen Satz von responsiven Modulen mit minimalem Output. So kann das Design weiterentwickelt werden, ohne zuerst vom Framework definierte Eigenschaften rückgängig machen zu müssen.

Pure: Minimalistische CSS Module für Responsive Webdesign

pure_responsive_webdesign

Pure ist ein Set von kleinen, responsiven Modulen, die du in jedem Web Projekt benutzen kannst. Insgesamt besteht das Responsive Webdesign Set komprimiert auf einer 4kb großen CSS-Datei.

Neben den allgemeinen Stylings enthält Pure CSS für Grids, Formulare, Buttons, Tabellen und Menüs. Da Pure mit SMACSS modular aufgebaut ist, können bei Bedarf nur einzelne Komponenten von Pure genutzt und konfliktfreie Erweiterungen geschrieben werden.

Anders als große , wie Bootstrap, liefert Pure nur minimales Styling. So kann das Design durch das Hinzufügen, statt durch das Entfernen von Eigenschaften weiterentwickelt werden. Für die schnelle Individualisierung des Grund-Stylings steht ein Skin Builder zur Verfügung.

Auf der Webseite von Pure findest du alles, um die ersten Schritte mit den Modulen machen zu können.

Weiterführende Links

 

211 Shares bis jetzt – Dankeschön!

Bewerten
VN:F [1.9.22_1171]
14 Antworten
  1. von Lisa Maisenbacher via facebook am 21.06.2013 (08:51Uhr)

    fyi: Minimalistische ist im Titel falsch geschrieben, ansonsten interessantes Teil!

  2. von web frontend | Annotary am 21.06.2013 (08:56Uhr)

    [...] Kohan Sort Share t3n.de       17 minutes [...]

  3. von Michael am 21.06.2013 (09:15Uhr)

    Hat zufällig schon jemand Pure eingesetzt? Sieht mir nach eine (leichtgewichtigen) Alternative zu Bootstrap aus, das ich bisher immer verwende...

  4. von Christoph am 21.06.2013 (09:43Uhr)

    Wenn nur der Titel falsch geschrieben wäre, ginge es ja noch. Aber der Artikel hat noch ein paar Fehler mehr. Und das bei so einem kurzen Beitrag. Heidenei.

  5. von Ilja Zaglov am 21.06.2013 (09:51Uhr)

    @Christoph: vielen Dank für das Feedback. Ich habe den Artikel noch mal überarbeitet.

    @ Michael: Bootstrap bietet da schon einiges mehr an Features als Pure und kann ja auch in einer abgespeckten Version bezogen werden. Aber grundsätzlich wäre es meiner Meinung nach als eine kleine Alternative zu sehen.

  6. von basti82 am 21.06.2013 (09:53Uhr)

    Die Webseite geht bei mir nicht. Bei Euch? http://purecss.io/

  7. von Ilja Zaglov am 21.06.2013 (09:53Uhr)

    Bei mir geht es. Probiere es doch solange auf Github: https://github.com/yui/pure/

  8. von basti82 am 21.06.2013 (09:58Uhr)

    jetzt geht es, Danke!

  9. von phil am 21.06.2013 (14:18Uhr)

    Habe Pure auch schon ins Auge gefasst. Denke, ich werde es bei einem größeren Projekt bald einsetzen.
    Shopware wird sein neues RWD Shop Template im übrigen auch auf Pure basieren lassen.

  10. von t3n Magazin via facebook am 21.06.2013 (18:50Uhr)

    Da hast du natürlich Recht, Lisa, ist inzwischen auch im Artikel korrigiert. Danke! (jsa)

  11. von Online Marketing Amateur am 23.06.2013 (16:35Uhr)

    Gute Alternative für Responsive Design! Solche Webdesign Hilfen kommen jedem, der von Zeit zu Zeit mit Online Marketing zu tun hat, sehr gelegen. Vielen Dank also für den Artikel zum Responsive Design!

  12. von Mit Webdesign auf neuen Wegen – Zu… am 02.07.2013 (19:32Uhr)

    [...] Pure : Minimalitsitsche CSS Module für Responsive Webdesign Pure: Minimalistische CSS Module für Responsive Webdesign Für Responsive Webdesign gibt es verschiedenste Herangehensweisen. Viele Frameworks bieten mehr oder weniger unkompliziert nutzbare Komponenten für die Gestaltung responsiver … Read more on t3n Magazin [...]

  13. von 7 CSS-Bibliotheken und Frameworks, von d… am 22.10.2013 (07:11Uhr)

    […] mehr oder weniger unkompliziert nutzbare Komponenten für die Gestaltung responsiver Webseiten. Das Pure CSS Framework hingegen liefert einen Satz von responsiven Modulen mit minimalem Output. So kann das Design […]

  14. von Ressourcen zum Thema Responsive Webdesig… am 30.10.2013 (14:16Uhr)

    […] t3n Tutorial – Pure: Minimalistische CSS Module für Responsive Webdesign http://t3n.de/news/pure-minimalitsitsche-css-module-473838/ […]

Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Responsive Webdesign
t3n-Aktion: Jahresabo inklusive Fachbuch „Praxiswissen Responsive Webdesign“
t3n-Aktion: Jahresabo inklusive Fachbuch „Praxiswissen Responsive Webdesign“

Möchte man für unterschiedliche Geräte anpassungsfähige Websites erstellen, ist „Responsive Webdesign“ das Stichwort. Um sich damit vertraut zu machen, ist Designern und Entwicklern das Buch.. ... » weiterlesen

Responsive Webdesign, Teil 3: Darstellung von Galerien und Videos
Responsive Webdesign, Teil 3: Darstellung von Galerien und Videos

Mit der Serie „Responsive Webdesign“ wollen wir euch die Entwicklung flexibler Projekte erleichtern. In Teil 3 zeigen wir Möglichkeiten auf, Galerien, Videos, Bilder und Slider für die... » weiterlesen

7 CSS-Bibliotheken und Frameworks, von denen du gehört haben solltest
7 CSS-Bibliotheken und Frameworks, von denen du gehört haben solltest

CSS-Bibliotheken und Frameworks ersparen viel Zeit beim Entwickeln von Web-Projekten. Wir haben sieben Frameworks zusammen getragen, von denen man schon mal gehört haben sollte. » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n 35 jetzt kostenfrei probelesen! Alle Inhalte des t3n Magazins Diesen Hinweis verbergen