t3n News Infrastruktur

Container-Verwaltung in einfach: Das kann Rancher 1.0

Container-Verwaltung in einfach: Das kann Rancher 1.0

Rancher ist eine schlüsselfertige Open-Source-Lösung zur Verwaltung und zum Einsatz von in der Produktion. Das kann Version 1.0 der Plattform.

Container-Verwaltung in einfach: Das kann Rancher 1.0

Rancher 1.0. (Grafik: Rancher Labs)

Rancher: Die Container-Management-Plattform steht als Version 1.0 bereit. (Grafik: Rancher Labs)
Rancher: Die Container-Management-Plattform steht als Version 1.0 bereit. (Grafik: Rancher Labs)

Container-Verwaltung mit Rancher 1.0

Die quelloffene Container-Management-Software Rancher hat die Beta-Phase verlassen und ist jetzt als Version 1.0 verfügbar. Ziel des Tools ist es, die gesamte Pipeline von der Software-Entwicklung, über Tests bis hin zum Einsatz der fertigen Applikationen zu beschleunigen. Dazu vereint Rancher alle zur Entwicklung, Integration und Distribution notwendigen Technologien, um Container in der Produktion einzusetzen.

Zu den Funktionen von Rancher gehört die Möglichkeit, aus verschiedenen Container-Orchestrierungs-Frameworks wie Swarm und Kubernetes auszuwählen. Die Software unterstützt Cloud-agnostische Infrastruktur-Service-Layer und die Möglichkeit über Cloud- und Rechenzentrums-Grenzen hinweg zu arbeiten. Im Einsatz soll es den Beteiligten einiges an Kopfschmerzen ersparen, da sich Nutzer nicht mehr um die Integration unzähliger Technologien kümmern müssen.

Rancher: Mehr als eine Million Downloads

Rancher wurde schon vor der Veröffentlichung von Version 1.0 mehr als eine Million mal heruntergeladen. Am Beta-Programm sollen 2.500 Menschen teilgenommen haben. Nach Angaben der Rancher-Entwickler sollen einige davon die Software auch schon in der Phase für kritische Projekte eingesetzt haben.

Wer sich für Rancher 1.0 interessiert, der kann die Software von der offiziellen Website herunterladen. Den Quellcode von Rancher findet ihr auf GitHub. Er steht unter der freien Apache-Lizenz-2.0. Einsteiger sollten zuvor einen Blick auf die offizielle Rancher-Dokumentation werfen.

Ebenfalls lesenswert in diesem Zusammenhang ist der Artikel „Docker: Was du über die Container-Technologie wissen musst“ aus dem t3n Magazin Nr. 42.

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Docker
Facebook: 360-Grad-Kamera ist jetzt Open Source
Facebook: 360-Grad-Kamera ist jetzt Open Source

Bei der F8-Konferenz stellte Facebook seine 360-Grad-Kamera vor. Jetzt sind die Hardware-Pläne und der Software-Quellcode der 3D-Videokamera Surround 360 Open Source. » weiterlesen

Darum ist eine staatliche Open-Source-Pflicht sinnvoll [Kommentar]
Darum ist eine staatliche Open-Source-Pflicht sinnvoll [Kommentar]

Open Source per Gesetz: Wer im Auftrag der bulgarischen Regierung Software schreibt, muss diese in Zukunft unter einer Open-Source-Lizenz veröffentlichen. Aus guten Gründen. » weiterlesen

Bulgarien führt Open-Source-Pflicht per Gesetz ein
Bulgarien führt Open-Source-Pflicht per Gesetz ein

Bulgarien hat ein Gesetz zur Verwendung von Open-Source-Programmen verabschiedet. Es folgt damit einigen europäischen Ländern, Brasilien und den USA – Deutschland hinkt hinterher. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?