t3n News Marketing

SEO-Guru Rand Fishkin im t3n-Interview: Ist „Mentionbuilding“ die Zukunft der SEO?

SEO-Guru Rand Fishkin im t3n-Interview: Ist „Mentionbuilding“ die Zukunft der SEO?

Rand Fishkin ist einer der bekanntesten Köpfe der SEO-Szene. Wir haben mit ihm auf der Rockstars in Hamburg über den aktuellen Stand und die Zukunft der gesprochen.

SEO-Guru Rand Fishkin im t3n-Interview: Ist „Mentionbuilding“ die Zukunft der SEO?

Rand Fishkin, Ex-CEO von Moz. (Foto: Moz)

SEO: Ist Mentionbuilding der Nachfolger des Linkbuilding?

In der SEO-Szene gibt es kaum ein bekannteres Gesicht als das von Rand Fishkin, den langjährigen CEO von Moz und Mitgründer von Inbound.org. Erst vor rund einem Monat hat Fishkin in einem sehr persönlichen Blogpost seinen Rücktritt bekanntgegeben. Sein neuer Titel bei Moz: „Individual Contributor“. In dieser Rolle war er vergangene Woche auch auf der Online Marketing Rockstars in Hamburg und hat über die Zukunft der Suchmaschinenoptimierung gesprochen.

In einem kurzen Gespräch im Anschluss an seinen Vortrag haben wir mit Fishkin über seinen Rücktritt sowie seinen Vortrag gesprochen. Auf die Frage nach dem Nachfolger des in den kommenden Jahren unwichtiger werdenden Rankingfaktors Links, erklärt Fishkin: Erwähnungen werden immer wichtiger, möglicherweise ist deshalb „Mentionbuilding“ die Zukunft der Suchmaschinenoptimierung.

Hier das gesamte mit Rand Fishkin.

Newsletter

Bleibe immer up-to-date. Sichere dir deinen Wissensvorsprung!

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
12 Antworten
  1. von Chris Szepanski am 27.02.2014 (14:20 Uhr)

    Hello ... sehr gut geführtes Interview. Saubere Fragen, kein Gelaber. Sehr angenehme Gesprächsführung. Ich bin total begeistert. Vielen Dank.

    Antworten Teilen
  2. von Tim. A. am 27.02.2014 (15:27 Uhr)

    Es wäre voll cool, wenn das Interview auch in Text-Form gäbe.

    Antworten Teilen
  3. von Mike am 27.02.2014 (18:58 Uhr)

    Lasst den Mann öfter vor die Kamera. Deutlich besser als vieles anderes was ich hier gesehen habe. Top Fragen, Top Interview! Und Rand Fishkin ist auch super sympathisch
    Bin gerade total überrascht von der hohen Qualität.

    Antworten Teilen
  4. von Stephan Jäckel am 27.02.2014 (23:01 Uhr)

    Authorshipbuilding, nicht Mentionshipbuilding :-D

    Antworten Teilen
  5. von Esteban am 28.02.2014 (11:29 Uhr)

    Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Super Interview! Bitte weiter so.

    Antworten Teilen
  6. von Rüdiger am 28.02.2014 (14:50 Uhr)

    Sind Links nicht auch Mentions? Sind Links bzw. Verweise/Empfehlungen nicht der Grundstock des WWW? Mentions ja, aber ohne Links geht nichts. Oder warum ist Google in letzter Zeit besonders hart gegen Linkbuilding aktiv? Alter Wein in neuen Schläuchen würde ich sagen... :-)

    Antworten Teilen
  7. von Steve Naumann am 28.02.2014 (23:38 Uhr)

    Hatte mir gestern das Video angeschaut, aber keine Muse zum Kommentieren gehabt. Heute sehe ich den Link bei Michael Firnkes im Google+ Stream und habe dort meine Ansicht mitgeteilt: https://plus.google.com/+MichaelFirnkes/posts/UMbCQbSBgho

    Jetzt sehe ich hier, dass ich mit meiner Meinung doch nicht allein dastehe. Ich sehe das ganz genauso wie Rüdiger. Ist wieder nur ein Beispiel, wie häufig wir in unserer Zeit mittlerweile neue Begriffe für längst dagewesen ändern. Raider heißt jetzt Twix. Sonst ändert sich nix. (Es gibt natürlich auch Riegel von Nestlé oder Kraft, um hier mal keine Schleichwerbung zu machen)

    Antworten Teilen
  8. von Tim am 01.03.2014 (06:58 Uhr)

    Ich muss mich auch Rüdiger anschließen. Gerade google nutzt links weil sie in deren Augen Empfehlungen sein können. Und solange google+ keine breite Akzeptanz hat, wird sich daran auch nichts ändern.

    Antworten Teilen
  9. von mark w. am 01.03.2014 (10:54 Uhr)

    prima Typ & prima Fragen! Besten Dank für das starke Interview!!!!!

    Antworten Teilen
  10. von Lars Budde am 01.03.2014 (12:59 Uhr)

    Vielen Dank für euer Feedback. Wie ich bereits unter dem oben verlinkten Google+-Beitrag geschrieben habe, habt ihr natürlich in Teilen recht. Heute klingt das wie alter Wein in neuen Schläuchen.

    Wir sehen aber schon jetzt, wie Links an Bedeutung verlieren. Yandex ignoriert sie mittlerweile weitgehend und auch Google entwickelt sich in diese Richtung.

    Der Punkt ist doch: Jeder Link ist eine Erwähnung (Mention), nicht jede Mention ist aber ein Link. Wir sprechen also durchaus von unterschiedlichen Dingen. Und nach Meinung einiger Experten werden Links unwichtiger, während Mentions wichtiger werden.

    Antworten Teilen
  11. von Andreas Weck am 02.03.2014 (10:25 Uhr)

    Ja, sauber geführtes Interview. Gut gemacht Lars, schöner Experten-Talk dem auch ein Laie folgen konnte.. ;)

    Antworten Teilen
  12. von Steve Naumann am 03.03.2014 (09:57 Uhr)

    Hallo Lars,

    danke für Deinen Kommentar.
    Vermutlich hast Du recht, dass die Wichtigkeit der Links in Zukunft weniger werden. Nicht zuletzt durch Google's Versuche, die Ergebnisse in der Suchmaschine ohne die Wertung von externe Links darzustellen. Auch wenn es derzeit noch keine sinnvollen Treffer gibt, zeigen die Tests, dass Google daran arbeitet. (siehe auch Video von Matt Cutts: http://youtu.be/NCY30WhI2og)

    Durch die zahlreichen Verknüpfungen wird es, wie Du schon schreibst, mehr und mehr Einfluss durch die Erwähnungen geben. Unabhängig davon, ob verlinkt oder nicht.

    Beste Grüße
    Steve

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema SEO
Greif zu: t3n-Abo inklusive „Recht im Online-Marketing“
Greif zu: t3n-Abo inklusive „Recht im Online-Marketing“

Auf Abmahnungen kann jeder verzichten. Der Rheinwerk-Titel „Recht im Online-Marketing“ berücksichtigt alle wichtigen Knackpunkte, die es zu prüfen gilt, bevor eine Kampagne online geht. » weiterlesen

PR, Online-Marketing, E-Commerce oder Redaktion: 24 neue Stellen für Webworker
PR, Online-Marketing, E-Commerce oder Redaktion: 24 neue Stellen für Webworker

Zweimal pro Woche verweisen wir hier auf aktuelle und interessante Jobangebote aus unserer Stellenbörse „t3n Jobs“. Heute können wir euch 24 Angebote aus den Bereichen „Marketing“ und … » weiterlesen

Die Zukunft des Online-Marketings: „Dreckig funktioniert nicht mehr“
Die Zukunft des Online-Marketings: „Dreckig funktioniert nicht mehr“

Er hat Zalando mit aufgebaut und gilt in Szenekreisen als deutscher Online-Marketing-Papst: Florian Heinemann hat in Hamburg über die Zukunft von Content-Marketing und SEO gesprochen. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?