t3n News Entwicklung

Reclaim Privacy: Facebook-Privacy-Einstellungen mit einem Klick prüfen

Reclaim Privacy: Facebook-Privacy-Einstellungen mit einem Klick prüfen

Mit dem kostenlosen Bookmarklet Reclaim Privacy können Facebook-User mit einem Klick ihre Privacy-Einstellungen überprüfen. Findet das Skript dabei Lücken in den Einstellungen, so wird der Nutzer darauf hingewiesen und bekommt gleich den passenden Link zum Anpassen der entsprechenden Privacy-Einstellungen.

Reclaim Privacy: Facebook-Privacy-Einstellungen mit einem Klick prüfen

Facebook hat in der letzten Zeit mehrfach mit dem Vertrauen der Nutzer gespielt und nicht wenige User sind so verunsichert was den Schutz ihrer Privatsphäre angeht, dass sie überlegen, ihren Account zu deaktivieren. Wer nicht gleich den Stecker ziehen aber trotzdem auf die sichere Seite zurückkehren möchte, der bekommt mit dem Bookmarklet Reclaim Privacy ein sehr nützliches Tool. Einmal in die Bookmarkbar von Firefox, Safari oder auch Opera gezogen, loggt man sich bei ein und klickt auf das Bookmarklet „Scan for Privacy“.

Der Privacy-Scanner zeigt jede Lücke an, in diesem Fall eine für alle sichtbare Website in den Kontaktdaten

Nach wenigen Augenblicken ist der Scan abgeschlossen und zeigt im optimalen Fall sechs grüne Bereiche an. Sollten beim Scan dagegen Lücken gefunden werden, so wird der Nutzer darauf hingewiesen und bekommt einen Link zu dem jeweiligen Bereich der Privatsphären-Einstellungen. Dort können dann die entsprechenden Änderungen direkt manuell vorgenommen werden. Worauf man dabei achten sollte, haben wir hier beschrieben.

Reclaim Privacy selbst betont übrigens, dass keinerlei Daten eingesehen oder gespeichert werden. Zudem ist der Source Code auch offen und soll es auch in Zukunft bleiben.

Newsletter

Bleibe immer up-to-date. Sichere dir deinen Wissensvorsprung!

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Eine Antwort
  1. von Elwalid am 27.05.2010 (10:25 Uhr)

    @Akif Sahin: Eigenlob stinkt

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Facebook
„Jeder sollte JavaScript lernen“: Microsoft-Entwickler Scott Hanselman im Interview
„Jeder sollte JavaScript lernen“: Microsoft-Entwickler Scott Hanselman im Interview

JavaScript, ursprünglich für dynamisches HTML in Webbrowsern entwickelt, soll die neue Assembly-Language für das Internet der Zukunft werden. Dieser Meinung ist zumindest der Amerikaner Scott … » weiterlesen

Dezentrale Apps mit Lisk: Aachener Startup setzt auf JavaScript und Blockchain-Technologie
Dezentrale Apps mit Lisk: Aachener Startup setzt auf JavaScript und Blockchain-Technologie

Mit Lisk sollen JavaScript-Entwickler eigene Blockchains erstellen und für dezentrale Apps nutzen können. Wir verraten euch, was hinter dem ambitionierten Projekt steckt. » weiterlesen

Tooltips ohne JavaScript: Das kann Hint.css 2.0
Tooltips ohne JavaScript: Das kann Hint.css 2.0

Mit Hint.css baut ihr ganz ohne Javascript schicke Tooltips in eure Web-Apps ein. Wir werfen einen kurzen Blick auf Version 2.0 der Library. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?