Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Recycling-Programm von Samsung: Galaxy Note 7 sollen wieder verkauft werden

(Foto: dpa)

Samsung will die wegen Akku-Brandgefahr aus dem Verkehr gezogenen Galaxy Note 7 jetzt doch wieder in den Verkauf bringen – überarbeitet, versteht sich. Aber nicht alle und nur in einigen Märkten.

Galaxy Note 7: Samsung will Geräte wieder verkaufen

Im vergangenen Spätsommer hatte Samsung die Produktion seines Highend-Smartphones Galaxy Note 7 stoppen müssen. Eine ganze Reihe der Geräte gingen in Flammen auf, offenbar war der Akku zu groß dimensioniert. Rund 2,5 Millionen der Handys waren produziert und zurückgerufen worden. Jetzt soll zumindest ein Teil der Geräte wieder in den Verkauf gelangen. Zuvor hatte es harsche Kritik an der möglichen Entsorgung gegeben.

Galaxy Note 7: Samsung will jetzt doch Geräte und Komponenten wiederverwenden. (Bild: Samsung)

Im Oktober 2016 hatte es noch geheißen, dass Samsung aus Sicherheitsgründen eine Weiterverwendung ablehne. Da das Smartphone-Recycling noch in den Kinderschuhen steckt, wurde als Ergebnis der riesigen Entsorgungsaktion mit rund 420 Tonnen Elektroschrott gerechnet. Diese Menge könnte jetzt reduziert werden. Denn Samsung will das Galaxy Note 7 als sogenanntes „Refurbished Phone“ wieder auf den Markt bringen. Dabei dürften den Geräten kleinere Akkus eingebaut werden.

Angedacht ist ein Verkauf oder Verleih der überarbeiteten Smartphones laut Samsung in bestimmten Märkten, in denen die Regulierungen das zuließen und eine Nachfrage vorhanden sei. Welche Märkte das konkret sind und zu welchem Preis ein solches aufbereitetes Gerät verkauft würde, teilte Samsung nicht mit. Dazu soll es in Kürze weitere Informationen geben. Zuvor war von Märkten wie Indien oder Vietnam gemunkelt worden. Hierzulande könnten die kommenden Galaxy S8 und S8 Plus als Alternative für die Note 7 betrachtet werden.

Anzeige

Galaxy Note 7: Recycling der Komponenten

Darüber hinaus sollen einzelne Komponenten der Note-7-Smartphones wiederverwendet werden. Weitere Teile wie Chips oder Kameramodule sollen von spezialisierten Firmen entfernt und etwa für Testmuster oder in der Produktion genutzt werden. Die Materialien, die dann noch übrigbleiben, etwa Kupfer, Nickel, Gold oder Silber sollen anschließend von umweltfreundlichen Spezialfirmen extrahiert werden. Zudem will sich Samsung an den Forschungs-, Entwicklungs- sowie Testanstrengungen der EU beteiligen, um umweltfreundlichere Fertigungsmethoden zu entwickeln.

via futurezone.at

Finde einen Job, den du liebst

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Hinweis

Du hast gerade auf einen Provisions-Link geklickt und wirst in Sekunden weitergeleitet.

Bei Bestellung auf der Zielseite erhalten wir eine kleine Provision – dir entstehen keine Mehrkosten.


Weiter zum Angebot