Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Red Pen: So erhältst du rasend schnell Design-Feedback

Der Webdienst Red Pen ist simpel aber effektiv: In Sekunden können Designer neue Dateien hochladen, per Link mit Anderen teilen und dessen Feedback einholen – nicht einmal eine Anmeldung ist nötig, um den Webdienst zu verwenden.

Red Pen: So erhältst du rasend schnell Design-Feedback

Der simple Webdienst Red Pen ermöglicht Designern im Handumdrehen Feedback von Kollegen oder Klienten einzuholen. Sie müssen dafür lediglich die entsprechende Datei oder einen Screenshot hochladen, den Link im Netz teilen und auf Reaktionen der Empfänger warten. Das funktioniert mit dem Design eines Logos oder eines Icons, aber auch mit Magazin-Covern. In etwa so: http://redpen.io/ebgjd.

Red Pen als Konkurrenz zu Prevue, Notable und Notism

Design-Feedback in zwei Schritten: Datei hochladen, Link teilen. So einfach funktionier Red Pen. (Screenshot: redpen.io)
Design-Feedback in zwei Schritten: Datei hochladen, Link teilen. So einfach funktionier Red Pen. (Screenshot: redpen.io)

Nutzer können das Design anschließend über den Link an geeigneter Stelle kommentieren, nicht einmal eine Anmeldung ist nötig. Und obwohl diese Funktionen auch einige Konkurrenzdienste bieten – darunter beispielsweise Prevue, Notable und Notism – macht Red Pen vieles besser, schreibt dessen Macher Matthew Farag auf Designer News. „Manche benötigen viele Seitenaufrufe, andere viele Klicks; mache setzen eine Anmeldung voraus, andere eine Einladung per E-Mail.“ Alle Dienste sind hinsichtlich ihrer User Experience sehr unterschiedlich, schreibt Farag. Dies habe ihn schließlich dazu bewogen, Ruby on Rails zu lernen und Red Pen zu programmieren.

Was haltet ihr von Red Pen? Nutzt ihr bereits ähnliche Dienste?

Weiterführende Links

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Eine Antwort
  1. von Florian Dorfbauer am 21.05.2013 (09:18 Uhr)

    Einen ähnlichen Service speziell für Web-Seiten bietet usersnap (http://usersnap.com) - das Feedback kann direkt auf der Seite gegeben werden und beispielsweise per E-Mail zugestellt oder in das Project-Management Tool der Wahl (bspweise Basecamp) übertragen werden. D.h. die Rückmeldungen sind privat.

    full disclosure: Ich bin einer der co-founder von Usersnap

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema
Slack-Gruppen für Startup-Gründer, Designer & Co.: Hier findet ihr Gleichgesinnte
Slack-Gruppen für Startup-Gründer, Designer & Co.: Hier findet ihr Gleichgesinnte

Egal ob Marketers, Startup-Gründer oder Designer: Für fast jeden Bereich gibt es mittlerweile Slack-Gruppen, über die ihr euch mit Gleichgesinnten austauschen könnt. Mit Chats.Directory gibt es … » weiterlesen

t3n sucht freie Autoren (m/w) für das Ressort „Entwicklung & Design“
t3n sucht freie Autoren (m/w) für das Ressort „Entwicklung & Design“

Du willst auf freier Basis schreiben, hast einen guten Stil und Webentwicklung und -design gehören zu deinen thematischen Steckenpferden? Dann haben wir was für dich: Wir suchen ab sofort freie … » weiterlesen

Die Frage aller Fragen: Sollten Designer coden?
Die Frage aller Fragen: Sollten Designer coden?

Die Antwort auf die beliebte Frage „Sollten Designer coden?“ ist ein wenig komplexer als ein bloßes Nicken. Zuerst will ich der Sache ein wenig auf den Grund gehen. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n-Newsletter t3n-Newsletter
Top-Themen der Woche für Web-Pioniere
Jetzt kostenlos
anmelden
Diesen Hinweis verbergen