Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Rekord im App Store: Apple brachte Entwicklern 2016 20 Milliarden Dollar ein

    Rekord im App Store: Apple brachte Entwicklern 2016 20 Milliarden Dollar ein
Apple App Store (Foto: ymgerman / Shutterstock.com)

Apple generierte im App Store 40 Prozent mehr Umsatz als im Vorjahr. Allein im Dezember nahmen Entwickler drei Milliarden Dollar ein.

Apple meldet umsatzstärkstes Jahr im App Store

Das Jahr 2016 war das bisher erfolgreichste für den App Store, meldet Apple. Die Anbieter im App Store erzielten insgesamt einen Umsatz in Höhe von 20 Milliarden US-Dollar, was 40 Prozent mehr als 2015 entspricht. Neben dem Jahresrekord war der vergangene Dezember der umsatzstärkste Monat in der Geschichte des App Stores, drei Milliarden Dollar brachten die Apps in der Vorweihnachtszeit ein. Zurückzuführen ist der Anstieg unter anderem auf den Launch von Super Mario Run.

Der Neujahrstag 2017 war der bisher stärkste Tag, mit Einnahmen für Entwickler in Höhe von 240 Millionen Dollar. Seit 2008 hat Apple den App-Anbietern 60 Milliarden Dollar eingebracht, informiert der Konzern.

Was muss dieses Pokemon Go für einen Spaß machen! Matthew Corley / Shutterstock.com
Pokémon Go erreichte laut Apple 2016 die meisten Downloads im App Store. (Matthew Corley / Shutterstock.com)

Abo-Einnahmen steigen um 74 Prozent

Einen Anstieg meldet der App-Store-Betreiber auch bei den Apps mit Abo-Zahlungen, diese brachten mit 2,4 Milliarden Dollar um 74 Prozent mehr ein als im Vorjahr. Die App mit den meisten Downloads war Pokémon Go.

Mit 2,2 Millionen Apps im App Store hat sich das Angebot 2016 um 20 Prozent erhöht, teilt Apple weiter mit. Dabei hatte der Konzern in den vergangenen Monaten eine Säuberung durchgeführt und rund 50.000 Anwendungen entfernt.

Finde einen Job, den du liebst zum Thema iOS, Android

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden