t3n News Marketing

Revelmode: Multimillionär und YouTube-Star PewDiePie gründet eigenes Netzwerk

Revelmode: Multimillionär und YouTube-Star PewDiePie gründet eigenes Netzwerk

Der aktuell bestbezahlte YouTube-Star Felix Kjellberg, besser bekannt als PewDiePie, hat sein eigenes Netzwerk innerhalb der Video-Plattform gegründet: Revelmode. Mit dabei sind weitere bekannte YouTuber.

Revelmode: Multimillionär und YouTube-Star PewDiePie gründet eigenes Netzwerk
Revelmode. (Bild: Facebook/Revelmode)

Revelmode: PewDiePie macht sich (fast) selbstständig

PewDiePie ist laut Forbes der bestbezahlte YouTube-Star, er soll innerhalb eines Jahres rund zwölf Millionen US-Dollar verdient haben. Allein auf hat sein Kanal fast 42 Millionen Abonnenten. Jetzt will sich der Schwede offenbar unabhängiger von seinem bisherigen Netzwerk Maker Studios machen und gründet mit Revelmode (Feiermodus) ein eigenes.

YouTube-Star PewDiePie startet eigenes Netzwerk Revelmode. (Screenshot: YouTube/PewDiePie)
YouTube-Star PewDiePie startet eigenes Netzwerk Revelmode. (Screenshot: YouTube/PewDiePie)

Mit dabei sind acht weitere YouTuber, darunter etwa Mark Fischbach (Markiplier), Marzia Bisognin (CutiePieMarzia) und Jelle van Vucht (Jelly). Deutsche YouTube-Stars sind (noch) nicht mit an Bord, aber auf der Revelmode-Website wird angekündigt, dass es weitere Mitglieder geben werde. Bei den Themen hält sich Revelmode an erfolgversprechende Bereiche wie Let's Play, Coversongs oder Schminktipps.

YouTuber PewDiePie will professioneller werden

Auf dem neuen YouTube-Channel, der immerhin schon über 42.000 Abonnenten verbucht, ist bisher lediglich das Launch-Video zu sehen. Künftig soll dort selbst produzierter Content veröffentlicht werden, etwa Shows oder Games. Darüber hinaus will das Netzwerk Community-Events veranstalten und seinen Fans Merchandise-Artikel bieten. Revelmode soll PewDiePie die Möglichkeit geben, professioneller und unabhängiger zu arbeiten.

So ganz unabhängig ist PewDiePie mit dem Schritt der Gründung des eigenen Netzwerks aber nicht. Schließlich gehören Maker Studios und dessen Besitzer Disney zu den Investoren von Revelmode. Dem Erfolg dürfte das aber keinen Abbruch tun. Die neun unter dem Revelmode-Label zusammengefassten YouTuber, inklusive PewDiePie können auf eine Fangemeinde – und damit Reichweite – von rund 100 Millionen Menschen über die verschiedenen sozialen Netzwerke hinweg verweisen.

via www.sueddeutsche.de

Newsletter

Bleibe immer up-to-date. Sichere dir deinen Wissensvorsprung!

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema YouTube
YouTube bekommt Messaging-Funktion: Das steckt hinter der Idee
YouTube bekommt Messaging-Funktion: Das steckt hinter der Idee

YouTube soll eine Messaging-Funktion bekommen. Nutzer sollen darüber direkt aus der App heraus Videos teilen und sich mit ihren Freunden über die Clips unterhalten können. » weiterlesen

YouTube führt 6-sekündiges Werbeformat ein – das du nicht überspringen kannst
YouTube führt 6-sekündiges Werbeformat ein – das du nicht überspringen kannst

YouTube will, dass du Werbespots bis zum Schluss guckst. Dafür wurde jetzt ein weitere Ads-Format entwickelt, das für Zuschauer zumutbar ist und Werbetreibende vor neue Herausforderungen stellt. » weiterlesen

YouTube plant 360-Grad-Livestream
YouTube plant 360-Grad-Livestream

Vor fast drei Monaten wurde auf YouTube der VR-Modus freigeschaltet, nun folgt anscheinend der nächste Schritt: 360°-Livestreams sind in der Planung. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?