Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Die richtigen Farben fürs Flat-Design

Flat-Design ist aktuell der angesagteste im Bereich des Web- und UX-Design. Wer nicht auf Vorgefertigtes und vertrauen, sondern selbst den digitalen Pinsel schwingen möchte, muss sich auch über die Farbwahl seines Projektes Gedanken machen. Ein Leitfaden bei den Kollegen von Designmodo hilft dabei.

Die richtigen Farben fürs Flat-Design

Flat-Design ist so populär wie nie

Vor kurzem erst hat das Magazin Designmodo.com ein sehr nützliches Design-Kit mit Ressourcen zum Thema Flat-Design veröffentlicht. Da der Stil vollkommen auf dreidimensionale Effekte wie Schlagschatten verzichtet, ist es umso wichtiger, eine eingängige Farbpalette zur Gestaltung zu wählen. Designmodo gibt deswegen nun einige nützliche Tipps zur Farbwahl beim Flat-Design. Wir haben diese hier in aller Kürze zusammengefasst:

Die Seite FlatUIColors.com bietet einige Beispiel-Farbpaletten für's Flatdesign. (Screenshot: FlatUIColors.com)
Die Seite FlatUIColors.com bietet einige Beispiel-Farbpaletten für's Flatdesign. (Screenshot: FlatUIColors.com)
  • Setze auf mutige und helle Farben
  • Viele Farben: Drei, vier oder mehr Farben gehen in Ordnung
  • Versuche Farben mit einer ähnlich hohen Sättigung zu wählen
  • Entscheide dich für einen Stil:
    • Bunt und modern
    • Gedeckter und im Retro-Stil
    • Ein Farbton monoton abgestuft und sehr ordentlich
Ein weiteres Beispiel für den Design-Trend Flat-Design.
Ein weiteres Beispiel für den Design-Trend Flat-Design.

Bei Designmodo werden die Aspekte jeweils ausführlicher dargestellt. Ihr solltet also unbedingt den Original-Text lesen. Außerdem verweist die Autorin noch auf eine nützliche Seite namens FlatUIColors.com, die eine sehr angenehme Farbpalette für das Flat-Design bereithält. Weitere Kombinationen findet ihr im Original-Text.

Weiterführende Links

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
6 Antworten
  1. von auweia am 27.04.2013 (11:34 Uhr)

    "fürs"

    Antworten Teilen
  2. von Fred am 27.04.2013 (21:26 Uhr)

    Nö. Für das --> für's stimmt schon. Du machst ja auch nicht aus do not dont.

    Antworten Teilen
  3. von Ano am 27.04.2013 (22:28 Uhr)

    @Fred:
    Don't = Englisch
    fürs = Deutsch (ans, ins, ums ...)

    Antworten Teilen
  4. von Rico Weigand am 28.04.2013 (10:33 Uhr)

    @Ano @Fred Bevor ihr euch hier weiter an solch Kleinigkeiten stört, möchte ich mich einmal beim Autor bedanken. Eine Farbpalette mit diesen Farben habe ich nämlich schon eine ganze weile gesucht, aber bis zu diesem Artikel nicht gefunden. (keine Ahnung warum, vielleicht auch einfach nicht den richtigen Suchbegriff eingegeben :) )

    Antworten Teilen
  5. von Matze am 29.04.2013 (08:08 Uhr)

    Deutsche Rechtschreibung mit dem Englischen begründen... Der Wahnsinn :D:D Macht Sinn m(

    Zum "Artikel": Mal wieder schon Links gefunden und drei Sätze dazugeschrieben. Das nenne ich Qualität...

    Antworten Teilen
  6. von Moritz Stückler am 29.04.2013 (10:11 Uhr)

    Danke für den Hinweis auf den Rechtschreibfehler. Es muss natürlich „fürs“ heißen...

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Flat Design
Flat Design: 15 User-Interface-Kits zum Download
Flat Design: 15 User-Interface-Kits zum Download

Flat Design ist ein klarer Trend für 2013. Mit diesen User-Interface-Kits erstellen Webworker Apps und Webseiten im Flat-Style. » weiterlesen

Polygon-Webseiten: t3n erklärt den neuen Webdesign-Trend
Polygon-Webseiten: t3n erklärt den neuen Webdesign-Trend

Polygon-Design-Websites können schick und modern, aber auch wie ein Cartoon wirken. Wir zeigen euch, was es mit dem Trend auf sich hat – inklusive gelungener Beispiele. » weiterlesen

Material Design: Google enthüllt neue Designsprache für Android, Chrome und das Web
Material Design: Google enthüllt neue Designsprache für Android, Chrome und das Web

Google hat auf seiner Entwicklerkonferenz eine neue, produktübergreifende Designsprache namens „Material Design“ vorgestellt, die zukünftig auf alle Produkte (Android, Chrome und Googles … » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n-Newsletter t3n-Newsletter
Top-Themen der Woche für Web-Pioniere
Jetzt kostenlos
anmelden
Diesen Hinweis verbergen