Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Wie Rocket Internet internationale Startups aufbaut [Webschorle 24]

Wie rollt man als deutsches Unternehmen in Ländern wie Nigeria, Ägypten und Vietnam aus – und wann ist der Gang in welchen Markt der richtige? Luis Hanemann vom Inkubator gibt in der neuen Webschorle Einblicke in seine Arbeit.

Wie Rocket Internet internationale Startups aufbaut [Webschorle 24]

Luis Hanemann ist „CMO in Residence" beim höchst erfolgreichen, aber nicht unumstrittenen Samwer-Inkubator Rocket Internet (u.a. Zalando). Er spricht mit Andreas Graap (Angron) in der neuen Webschorle über seine Arbeit für Rocket-Internet-Startups in aller Welt – was für Bereiche standardisiert werden können (und was für Land zu Land neu zu entdecken und aufzubauen ist), wie man sich auf lokale Besonderheiten wie ausgedehnte Mittagspausen und „Nicht-Nein-Sagen-Können" umgeht und was für eine Rolle lokale Sprachen spielen.

NEU: Lass dir diesen Artikel vorlesen
Ein Service von t3n, in Kooperation mit Narando.
Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
7 Antworten
  1. von Sascha am 25.10.2012 (15:19 Uhr)

    Schönes Interview! Soviel wie der Luis mit den Händen spricht, könnte er unterbewusst nebenher ein Bild malen... käme sicher ein tolles Moiv raus ;-)

    Antworten Teilen
  2. von Chris am 25.10.2012 (22:47 Uhr)

    Sehr schönes Interview. Ich liebe eure Interviews. Das Interview mit dem MyDealz Gründer fand ich bis jetzt am Spannensten. Bitte mehr davon.

    Gruß
    Chris

    Antworten Teilen
  3. von Mario S am 29.10.2012 (13:50 Uhr)

    Nach intensiver Suche im Hinblick auf Startup-News muss ich zugeben, dass Rocket Internet hier recht prominent vertreten ist. Schaut man einmal hinter die Kulissen und verfolgt den Werdegang dieser Firma kann man nur mit einem soliden WOW reagieren. Es sieht ganz danach aus, als habe das Unternehmen ein goldenes Händchen, vor allem aber auch ein Gespür dafür lohnenswerte Exits zu betreiben. Die Austritts-Rate ist bekanntlich ja recht hoch bei Rocket-Internet. So bahnt sich wohl auch ein Exit aus dem Unternehmen Zalando an. Das könnte man zumindest aus dem Verkauf weiterer Anteile an die Schweden von Kinnevik Schlussfolgern. Ich bin gespannt, welche Startups Rocket Internet noch alles für sich entdecken wird. Vielen Dank für den Video-Tipp. Sehr spannend.

    MfG Mario

    Antworten Teilen
  4. von m1ndr3s3t am 29.04.2013 (14:04 Uhr)

    webschorle kann man wirklich empfehlen. Auch für mich war die mydealz neben der zalando Sendung die beste bisher.

    Antworten Teilen
  5. von bwerny am 21.05.2013 (11:29 Uhr)

    Das Interview ist ziemlich gut gelungen. Vielen Dank für die Bereitstellung.

    Antworten Teilen
  6. von GonzoMan am 11.09.2013 (02:32 Uhr)

    Finde die Idee gar nicht schlecht wie sie es machen. Nun ja, wer weiß, vielleicht hat Rocket ja noch mehr Perspektiven nach dem Durchbruch ?

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Startups
Ad Technology: Der einzige Trend, den Rocket verschläft
Ad Technology: Der einzige Trend, den Rocket verschläft

Der Internet-Gigant ist eigentlich nicht dafür bekannt, Gelegenheiten ungenutzt zu lassen – aber auf dem Adtech-Auge ist er blind. » weiterlesen

Rocket Internet wird zur AG und hebt in Richtung Börse ab
Rocket Internet wird zur AG und hebt in Richtung Börse ab

Die Berliner Startup-Schmiede Rocket Internet bereitet sich auf ihren Börsengang vor, die Wandlung zur AG ist schon vollzogen. Alle Informationen in der Übersicht. » weiterlesen

Der Milliarden-Börsengang: Bitte, Rocket, verspielt es nicht! [Kommentar]
Der Milliarden-Börsengang: Bitte, Rocket, verspielt es nicht! [Kommentar]

Für die Tech-Branche ist der heutige IPO von Rocket Internet deutlich wichtiger als der gestrige von Zalando. Ist Rocket sich der Tragweite ebenfalls bewusst? » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n 37 jetzt kostenfrei probelesen! Alle Inhalte des t3n Magazins Diesen Hinweis verbergen