t3n News Infrastruktur

Ein Router für das Internet der Dinge: Startup stellt Projekt „Portal“ auf der CES vor

Ein Router für das Internet der Dinge: Startup stellt Projekt „Portal“ auf der CES vor

Mit einem neuartigen Router will das US-Startup Ignition Labs Nutzern helfen, die WLAN-Verbindungen im vernetzten Zuhause zu optimieren. Das Projekt „Portal“ wurde auf der 2016 vorgestellt. Interessenten müssen sich aber noch ein paar Monate gedulden.

Ein Router für das Internet der Dinge: Startup stellt Projekt „Portal“ auf der CES vor

Portal. (Bild: Ignition Design Labs)

Router: WLAN-Optimierung für vernetzte Geräte

Die Zahl der vernetzten Geräte im Smart Home nimmt stetig zu, meist muss das heimische WLAN-Netz für die Verbindung von Smart TV, Konsole, Kühlschrank, Waschmaschine, Computer und diversen Mobilgeräten herhalten. Kein Wunder, dass es da immer wieder mal zu Überlastungen kommt. Das will das kalifornische Ignition Design Labs mit seinem Router-Projekt Portal jetzt ändern.

Portal-Router: Intelligentes Management soll WLAN-Netz optimieren. (Bild: Ignition Design Labs)
Portal-Router: Intelligentes Management soll WLAN-Netz optimieren. (Bild: Ignition Design Labs)

Der Portal-Router setzt auf ein sogenanntes intelligentes Traffic-Management, mit dem Daten unterschiedlich behandelt werden. So werden etwa Textnachrichten über „Slow Lanes“ versendet, das Videostreaming auf dem Fernseher dagegen über „Fast Lanes“ abgewickelt. Dadurch sollen datenintensive Aktionen wie das Vor- und Zurückspulen bei der Wiedergabe eines Videostreams ohne Ruckeln und nervige Wartezeiten erfolgen.

Portal-Router startet bald auf Kickstarter

Etwas Wartezeit müssen Interessenten aber noch einplanen, bis sie einen Portal-Router in Händen halten können. Portal soll in den nächsten Wochen auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter um Geld werben. Nach erfolgreicher Finanzierung sollen die ersten Router im Juni 2016 verschickt werden. Auch im Handel soll Portal im Sommer 2016 auftauchen. Der Preis für eins der Geräte soll sich auf knapp 150 US-Dollar belaufen.

Einen Hub für Smart-Home-Geräte hat AdMobilize mit Matrix im November 2015 vorgestellt. Das Gerät ist erfolgreich per Kickstarter finanziert worden und kann derzeit zum Preis von 299,99 US-Dollar vorbestellt werden.

via www.netzwelt.de

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
2 Antworten
  1. von Raspi-Zero am 06.01.2016 (11:30 Uhr)

    WiFi-Repeater auf Raspi-Zero-Basis die man im Haus positioniert halte ich für sinniger. Aber na gut...

    Antworten Teilen
  2. von grep am 09.01.2016 (19:08 Uhr)

    Hallo ...,


    ob das 'Internet der Dinge' und somit betreffender Router wirklich unser Leben verbessern wird (?) - es wird wohl eher dazu führen die Menschen besser auszuspionieren, Abläufe zu rekonstruieren, restriktiv und manipulativ in das Leben der Betroffenen einzugreifen.


    Ciao, Sascha.

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema CES
WLAN-Router: Warum viele Internetkunden jetzt ihr Standard-Passwort ändern müssen
WLAN-Router: Warum viele Internetkunden jetzt ihr Standard-Passwort ändern müssen

In Deutschland und Österreich sollten Millionen Internetkunden jetzt schnell das Standard-Passwort für ihren WLAN-Router ändern, falls sie das noch nicht getan haben. Grund ist ein Tool, mit dem … » weiterlesen

Schicker WLAN-Router von Google: OnHub kommt nach Deutschland [Update]
Schicker WLAN-Router von Google: OnHub kommt nach Deutschland [Update]

Google hat mit dem OnHub einen eigenen WLAN-Router vorgestellt. Das Gerät soll einfach zu konfigurieren sein und für besseren Internet-Empfang sorgen. 2016 soll das Gerät nach Deutschland kommen. » weiterlesen

Internet of Things statt Smartphone: Mozilla dreht Firefox OS endgültig ab
Internet of Things statt Smartphone: Mozilla dreht Firefox OS endgültig ab

Der Software-Anbieter gibt sein mobiles Betriebssystem auf. In Zukunft will sich Mozilla stärker auf Lösungen für das Internet of Things konzentrieren. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?